Nach oben

Frage beantwortet

Wie wird eine Überlastung ausgeschlossen? Wie ist das Konzept dazu? Reservierungspflicht wie im Lokal?

Wie wird die Auslastung derzeit beschränkt? Ich kann dazu nichts finden und buche so ungern Tickets. Ist nur jede 2. Reihe belegt oder wie sonst je nach Strecke und Zeit leer oder gnadenlos überlegt. Auch im Nahverkehr können die Platzanzeigen ja bespielt werden. Das Risiko, aussteigen zu müssen, da ich den Abstand nicht wahren kann, finde ich sehr schwierig, vor allem auf dem Land, in Büchen oder so. Dann steht man da und dann? Wie gehe ich damit um, wenn alle Reihen belegt sind und im Gang noch 80 Leute stehen, die Fenster gehen nicht auf, Klimaanlage aus usw. Das kann Panik auslösen vor einer Covid-19 Infektion. Wie ist das Konzept? Gerne würde ich das einsehen, dann fühl ich mich besser informiert und fahre auch wieder Bahn. Danke♡

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Bisher hieß es dazu in dieser Community, die Züge seien so leer, dass Abstand halten kein Problem ist. Dies entsprach sicher auch weitgehend der Realität.
Aufgrund der Lockerungen aller Art kann das bereits für die nächsten Wochen nicht mehr angenommen werden. Dennoch scheint es kein Konzept zu geben. Außer vielleicht, dass man jetzt eine Maskenpflicht eingeführt hat, eine Maßnahme, die allen seriösen Empfehlungen zufolge jedoch nur zusätzlich zum Abstand halten eingesetzt werden soll.
Ich finde das auch sehr interessant, denn jede Bäckerei muss offensichtlich die Anzahl der Personen reglementieren, die sich im Laden aufhalten.
Siehe auch: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?003,9309563

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da gibt es nichts einzusehen.

Bisher hieß es dazu in dieser Community, die Züge seien so leer, dass Abstand halten kein Problem ist. Dies entsprach sicher auch weitgehend der Realität.
Aufgrund der Lockerungen aller Art kann das bereits für die nächsten Wochen nicht mehr angenommen werden. Dennoch scheint es kein Konzept zu geben. Außer vielleicht, dass man jetzt eine Maskenpflicht eingeführt hat, eine Maßnahme, die allen seriösen Empfehlungen zufolge jedoch nur zusätzlich zum Abstand halten eingesetzt werden soll.
Ich finde das auch sehr interessant, denn jede Bäckerei muss offensichtlich die Anzahl der Personen reglementieren, die sich im Laden aufhalten.
Siehe auch: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?003,9309563

DanielMar
DanielMar

DanielMar

Ebene
2
1356 / 2000
Punkte

Für mich als Vielfahrer ist es eine Utopie daran zu glauben das, sobald es wieder normal läuft, in Stoßzeiten (Montag früh, Freitagnachmittag, Sonntagnachmittag) irgendeine Abstandsregelung einzuhalten ist, es macht doch tagtäglich der Nahverkehr in Ballungsräumen vor! Wenn einem das über alles wichtig ist sollte man Tagesrandverbindungen unter der Woche oder samstags und dazu in der 1. Klasse wählen. Da ist der Abstand wahrscheinlich möglich.