Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Verwirrende, widersprüchliche Informationen. Welche Regelung gilt für meinen Fall?

Hallo Community,

leider habe ich noch keine passende Antwort auf meinen Fall gefunden.
Ich habe Tickets weit vor dem 13.03. gekauft, wollte bis 30.04. reisen und warte seit fünf Wochen auf eine Rückmeldung von Bahn international.

Meine Buchungssituation:
18.01.20: Buchung über Bahn international für 04.04.20, Mönchengladbach-Rennes, bestehend aus Super-Sparpreis MG-Brüssel, Thalys Brüssel-Paris Nord, TGV Paris-Rennes.
Rückfahrt 10.04.20, Paris-Mönchengladbach
Für den 02.04.20 wurde die Möglichkeit angekündigt, Super-Sparpreis-Tickets online stornieren zu können, das war für bei Bahn international gekaufte Tickets aber nur per Mail möglich.
02.04.20: Mail an db-service-international.ua@amadeus.com mit der Bitte um Stornierung der beiden Aufträge, weil die Kriterien Buchung vor dem 13.03. und Fahrt bis 04.05. erfüllt waren.
06.05.20: Mail an DB-Service wiederholt.
Ausser den automatischen Antworten mit dem Hinweis, dass die Bearbeitung "mindestens 24 Stunden in Anspruch nehmen kann", hat sich bisher noch nichts getan.
Dauert es, wie in manchen Antworten geschrieben, tatsächlich 8-10 Wochen, bis der Fall bearbeitet wird?
SNCF und Thalys haben mir einige Tage vor den geplanten Reisen mitgeteilt, dass die gebuchten Züge ausfallen.

Die Reise habe ich auf Mitte Oktober verschoben und würde die Tickets dann dafür nutzen, wenn es die Einschränkung für Frankreich bis 30.06.20 nicht gäbe und eine Umbuchung möglich wäre.

Mit freundlichen Grüßen

Schoe Joc

SchoeJoc
SchoeJoc

SchoeJoc

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

"bahn-international" habe ich noch nicht genutzt, daher bitte ich, meine Einschätzung mit etwas Vorsicht zu behandeln. Soweit ich das System verstanden habe, funktioniert diese Plattform wie ein Reisebüro bzw. eine Agentur, die von anderen Bahngesellschaften ausgestellte Fahrkarten an den Endkunden weiterverkauft.

Somit sollten auch ausschließlich deren Regelungen (Thalys, SNCF) für die jeweilige Fahrtstrecke gelten. Ich glaube daher nicht, dass die Kriterien "Buchung vor dem 13.03. und Fahrt bis 04.05." hier überhaupt relevant sind, außer natürlich für das erste Teilstück bis Brüssel (Rückfahrt ggf. analog). Die entsprechenden Stornobedingungen müssten Sie auf den jeweiligen Webseiten nachlesen. Wobei die gar nicht entscheidend sind, wenn die Züge ausgefallen sind, denn in diesem Fall haben Sie sowieso einen Anspruch auf vollständige Rückzahlung.
Ich gehe aber davon aus, dass "bahn-international" als Verkäufer diese Rückzahlung vornehmen muss.

Den Supersparpreis MG-Brüssel könnten Sie sich grundsätzlich komplett per Gutschein erstatten lassen oder aber zeitlich flexibel bis Ende Oktober nutzen (für den Fall eines Zugausfalls siehe oben).
Da Sie aber schon eine Stornierung beantragt haben, ist die Frage, ob diese Stornierung (ggf. nur für die DB-Fahrkarte) noch gestoppt werden kann. Dies würde ich versuchen, telefonsich zu klären. Vielleicht haben Sie das schon erfolglos probiert...

Hallo SchoeJoc,

die Bearbeitung dauert derzeit, aufgrund der vielen Anfragen, auch in diesen Service sehr lange.

Bei einer Buchung auf international-bahn.de gelten die aktuellen Stornoregeln der jeweiligen ausstellenden Bahngesellschaft.

Der Kontakt ist nur per E-Mail an: service-international@bahn.de möglich.
Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Mit freundlichen Grüßen /ka

Unter https://www.bahn.de/p/view/home/agb/agb.shtml sind auch die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Internet-Verkauf von Fahrkarten unter international-bahn.de" verlinkt: https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/weitere_int...

Auf der letzten Seite dieses PDFs stehen sowohl eine Telefonnummer als auch eine Postadresse.

Für die Zukunft empfehle ich getrennte Buchungen bei den jeweiligen Bahngesellschaften.