Nach oben

Frage beantwortet

Wird die Monatskarte im Abo digital der DB erstattet, wenn man aufgrund von Corona im Homeoffice arbeiten muss?

Am 01.03.2020 habe ich eine Monatskarte im Abo digital für die Fahrt zu und von meiner Arbeit gebucht (von Landshut nach Freising). Seit 12.03. gibt es die Vorgabe von meinem Arbeitgeber, dass alle Mitarbeiter von zuhause aus arbeiten müssen und nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren dürfen.
Aus diesem Grund konnte ich seit 13.03.2020 meine Monatskarte im Abo digital nicht nutzen.
Werden mir die Monate, die ich gezahlt habe, ohne das Abo nutzen zu können, erstattet?
Ich habe mehrmals E-Mails zu dieser Thematik an die entsprechenden Stellen geschickt, jedoch noch keine aussagekräftige Antwort erhalten.

Nick9999
Nick9999

Nick9999

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Siehe hier: https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

Was ist mit meiner Streckenzeitkarte bzw. meinem Zeitkarten-Abo?

Für DB Zeitkarten und Abos gelten die tariflichen Stornierungsbedingungen

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (10)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Siehe hier: https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

Was ist mit meiner Streckenzeitkarte bzw. meinem Zeitkarten-Abo?

Für DB Zeitkarten und Abos gelten die tariflichen Stornierungsbedingungen

PendlerinSeitVielenJahren
PendlerinSeitVielenJahren

PendlerinSeitVielenJahren

Ebene
1
251 / 750
Punkte

Auch ich pendle jeden Tag seit fast 17 Jahren und würde gerne mein Abo ruhen lassen, da ich nicht weiß, wann ich in die Firma zurückkehren kann/ muss. Ich bin seit 2,5 Monaten im Homeoffice und ein Ende der Situation ist nicht erkennbar. ich hatte die Kulanzregelung des Abocenters beantragt, die galt aber nur von Mitte März bis zum 30.April.
Eine Stornierung würde mir nicht helfen, da ich auch meine langjährige Abonummer nicht verlieren möchte - abgesehen von dem ganzen Bürokratiekram, der entsteht, wenn ich kündige, Differenz zurückzahlen muss, neues Abo bestellen etc.
Der monatliche bezahlte Betrag im ICE -Abo über 120 km ist ja auch nicht ohne...
Gibt es eine Möglichkeit, über die beantragte Kulanz hinaus den Vertrag ruhen zu lassen?
Falls nein, @DB, können Sie das bitte als dringenden Wunsch an die Bahn weitergeben?
Die Erstfragestellerin und ich sind beileibe keine Minderheit mit dem Problem.