Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Masken - Was tut die Bahn für Maskenablehner?

Guten Abend,

wie Sie sicherlich wissen, hält ein nicht vernachlässigbarer Teil Ihrer Fahrgäste nichts davon, im Zug zum Verhüllen von Mund und Nase gezwungen zu werden.
Freilich, solange staatliche Gesetze bestehen, können Sie diese nicht ignorieren, insbesondere sollte man als Fahrgast nicht an den Schaffnern, die weisungsgebunden handeln und ein schwaches Glied in der Kette sind, seinen Unmut ablassen.
Aber ich möchte an dieser Stelle nachfragen, in welcher Weise Sie den Bedürfnissen der Maskenablehner, also eines Teils Ihrer über Steuern und Fahrpreise zahlenden Fahrgäste, Rechnung tragen. Wirken Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten politisch auf eine schnelle Abschaffung dieser Pflicht und das Verhindern einer Maskenpflicht im Fernverkehr hin? Tun Sie sonst irgendetwas? Wie ist der Stand der Dinge? Wann ist mit ersten Erfolgen etwaiger Bemühungen zu rechnen?

Bahnfahrgast
Bahnfahrgast

Bahnfahrgast

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

"Wir haben mit „Meine Frage – Deine Antwort“ eine Service-Community geschaffen, um den Nutzern einen hilfreichen Austausch zu ermöglichen und Fragen rund um die Reise mit der Bahn zu stellen. Dabei steht die Idee „Kunden helfen Kunden“ im Vordergrund und wird durch die Moderation des DB Bahn-Teams unterstützt."

Kontakt zur DB bekommen Sie hier https://www.bahn.de/p/view/hilfe/bahn_de/hilfe.shtml?dbka...

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Tun Sie sonst irgendetwas?"
=> Die Masken dienen dazu, eine Coroana-Ausbreitung zu verlangsamen, warum sollte die Bahhn etwas gegen die Maskenpflicht unternehmen? Weil Sie die Bahn über Steuern und Fahrkarten finanzieren? Das tun die Fahrgäste, die für die Masken sind, auch. Wer ganz individuelle Wünsche hat, muss halt mit dem Individualverkehr fahren - also Auto.

"Wann ist mit ersten Erfolgen etwaiger Bemühungen zu rechnen?"
=> Bei Fragen über politische Entscheidungen lesen Sie die Zeitung oder fragen Sie die Politiker.

Die Bahn empfiehlt unabhängig von politischen Entscheidungen dringend Masken zu tragen.

Siehe u.a. hier: https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

„ Unsere dringende Empfehlung: Tragen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung in öffentlichen Verkehrsmitteln und helfen Sie mit, sich und andere zu schützen. Beachten Sie bitte auch die regional geltenden Verordnungen zur Mund-Nase-Bedeckung.
Herzlichen Dank.“

Da auch der größte Teil der Fahrgäste nicht mit rücksichtslosen, egoistischen Maskenablehnern in näheren Kontakt treten möchte, wird sie wahrscheinlich keinesfalls aktiv etwas für solche Reisenden tun, denen das Leben und die Gesundheit der Mitmenschen sch****egal ist.

Wahrscheinlich ist das Interesse der Bahn Maskenablehner zu befördern derart gering, das für diese das gleiche gilt, wie für Schwarzfahrer. Lassen Sie sich nicht erwischen.