Nach oben

Frage beantwortet

Umbuchung wegen Corona für Fahrten nach dem 4.5.

Kann ich mein vor dem 13.3. gekauftes Ticket (Supersparpreis) für eine Reise Mitte Mai auch für eine Reise Mitte Juni nutzen? Oder ist das nicht möglich, da ursprüngliche Reise nach dem 4.5.?

Was muss ich dafür veranlassen? Lediglich die Sitzplatzreservierung auf die neue Verbindung ändern?

süsskartoffel
süsskartoffel

süsskartoffel

Ebene
0
66 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Da haben Sie eine falsche Info bekommen. Auf http://www.bahn.de/corona steht

"Flexibel reisen!

Können Sie wegen der Corona-Maßnahmen nicht reisen? Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Reise an einem anderen Tag bis zum 31. Oktober 2020 durchzuführen.

Fernverkehrs-Fahrkarten, die bis zum 13. März 2020 gekauft wurden, können bis zum 31. Oktober 2020 flexibel zur Reise genutzt werden.

Die Zugbindung bei Sparpreisen und Super Sparpreisen - national und international- ist aufgehoben."

Nur die Stornierungs-Sonderkulanz ist ausschließlich für Reisen bis 04.05.2020. Flexibel reisen dürfen alle, die das Ticket vor dem 14.03. gekauft haben.

Wurde auch hier https://community.bahn.de/questions/2321889-neuen-reisewa... nochmal eindeutig beschrieben

"Hallo zusammen,

nach den aktuellen Kulanzregelungen können Fernverkehrs-Tickets, die bis zum 13. März 2020 gebucht wurden, bis zum 31. Oktober 2020 flexibel zur Reise genutzt werden. Das gebuchte Reisedatum spielt hierbei keine Rolle.

Eine Stornierung aufgrund der Sonderkulanz gilt nur für Fernverkehrs-Fahrkarten, die bis 13. März 2020 gebucht wurden und für Reisen bis einschließlich 4. Mai 2020.

Fernverkehrs-Fahrkarten, die bis 13. März 2020 gebucht wurden und für Reisen ab/am 5. Mai 2020 gelten, gibt es keine kostenfreie Erstattung aufgrund der Sonderkulanz. Eine Erstattung ist nach den tariflichen Bedingungen möglich. Alternativ kann die Fahrkarte bis 31. Oktober 2020 flexibel, ohne Zugbindung, genutzt werden.

Für Fernverkehrs-Fahrkarten, die ab 14. März 2020 gebucht wurden, gelten die tariflichen Erstattungsregelungen. /ka"

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (6)

Ja (10)

63%

63% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

süsskartoffel
süsskartoffel

süsskartoffel

Ebene
0
66 / 100
Punkte

@zeka Danke für Ihre Antwort. Und wenn man die Sitzplatzreservierung nicht ändern kann, da mehr als 31 Tage zwischen den Reiseterminen liegen?

süsskartoffel
süsskartoffel

süsskartoffel

Ebene
0
66 / 100
Punkte

@zeka Ich habe eben mal die Hotline bzgl. der Sitzplatzreservierung angerufen und da meinte man nun, dass ich meine Fahrt von Mitte Mai nicht auf Mitte Juni verschieben kann, da ursprüngliche Fahrt nicht vor dem 4.5. und die Kulanzregelungen sich nur für Fahrten bis zum 4.5. beziehen.

Da haben Sie eine falsche Info bekommen. Auf http://www.bahn.de/corona steht

"Flexibel reisen!

Können Sie wegen der Corona-Maßnahmen nicht reisen? Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Reise an einem anderen Tag bis zum 31. Oktober 2020 durchzuführen.

Fernverkehrs-Fahrkarten, die bis zum 13. März 2020 gekauft wurden, können bis zum 31. Oktober 2020 flexibel zur Reise genutzt werden.

Die Zugbindung bei Sparpreisen und Super Sparpreisen - national und international- ist aufgehoben."

Nur die Stornierungs-Sonderkulanz ist ausschließlich für Reisen bis 04.05.2020. Flexibel reisen dürfen alle, die das Ticket vor dem 14.03. gekauft haben.

Wurde auch hier https://community.bahn.de/questions/2321889-neuen-reisewa... nochmal eindeutig beschrieben

"Hallo zusammen,

nach den aktuellen Kulanzregelungen können Fernverkehrs-Tickets, die bis zum 13. März 2020 gebucht wurden, bis zum 31. Oktober 2020 flexibel zur Reise genutzt werden. Das gebuchte Reisedatum spielt hierbei keine Rolle.

Eine Stornierung aufgrund der Sonderkulanz gilt nur für Fernverkehrs-Fahrkarten, die bis 13. März 2020 gebucht wurden und für Reisen bis einschließlich 4. Mai 2020.

Fernverkehrs-Fahrkarten, die bis 13. März 2020 gebucht wurden und für Reisen ab/am 5. Mai 2020 gelten, gibt es keine kostenfreie Erstattung aufgrund der Sonderkulanz. Eine Erstattung ist nach den tariflichen Bedingungen möglich. Alternativ kann die Fahrkarte bis 31. Oktober 2020 flexibel, ohne Zugbindung, genutzt werden.

Für Fernverkehrs-Fahrkarten, die ab 14. März 2020 gebucht wurden, gelten die tariflichen Erstattungsregelungen. /ka"

Sehr frech. Ich habe nur zu einer bestimmten Zeit Urlaub. Da buche ich rechtzeitig die Unterkunft und das Tiket. Und nun: Geld ist weg! Ich kann meinen Urlaub nicht verlegen und habe eine große Wut auf die Bahn. Mit unseren Steuergeldern wird sie gefüttert und tut so als wäre eine Buchung ein Lottospiel. Wer ne Woche später Urlaub hat, da sagen wir: danke, dass Sie uns mit dem Geld gefüttert haben - sie können zwar nicht fahren, aber das wissen wir ja eh! Nächstes Jahr fahre ich mit dem Auto.