Nach oben

Frage beantwortet

Warum kann trotz Reisewarnung Ticktet für 05.05.20, gekauft am 09.02., von Graz n. D. nicht kostemlos storniert werden?

Das Ticket wurde am 09.02.20 für die Rückahrt von Graz/Österreich nach Deutschland gekauft mit Reisetag 05.05.20. Die ursprünglich geplante Hinfahrt am 23.04. 20 habe ich bereits kostenlos stornieren können. Da ich leider die Rückfahrt separat gebucht habe, soll ich nun dafür Stornogebühren bezahlen und die Reservierung wird auch nicht erstattet. Wie verträgt sich diese Regelung der Bahn mit der z.Zt. immer noch gültigen weltweiten Reisewarnung ?

hannelumpi1951
hannelumpi1951

hannelumpi1951

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die verträgt sich insofern, dass reine Bahnfahrkarten keine Pauschalreisen im Sinne des Reiserechts sind. Deshalb haben Reisewarnungen auch keine direkten Auswirkungen auf Bahntickets.

(Eine Reise im Sinne des BGB setzt im Regelfall voraus, dass eine Unterkunft im Paket mit einer Anreise gebucht wurde. Eine Hotelbuchung ohne Anreise ist keine Reise, sondern eine Mietvertrag. Eine Bahnfahrt ohne Hotel ist keine Reise, sondern ein Beförderungsvertrag. Erst die Buchung von Anreise und Hotel aus einer Hand macht eine Reise daraus.)

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte