Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Stornierung Supersparpreis bei Zugausfall möglich?

Habe am 21.01.2020 ein Online-Ticket für eine Hin- und Rückfahrt für 2 Personen gebucht.
Hinfahrt am 10.05.20 Abfahrt Heimatbahnhof 10:31 Uhr (2XUmsteigen) Ankunft Zielbahnhof 17:20 Uhr.
Rückfahrt am 14.05.20 Abfahrt 11:50 Uhr (2XUmsteigen) Ankunft Heimatbahnhof 19:24 Uhr.

Heute erhalte ich von der DB eine Mitteilung, dass sich für die gebuchte Fahrt eine Fahrplanänderung ergeben hat.
Neue Zeiten:
Hinfahrt am 10.05.20 Abfahrt Heimatbahnhof 11:31 Uhr (4XUmsteigen) Ankunft Zielbahnhof 18:50 Uhr.
Bezüglich der Rückfahrt am 14.05.20 habe bisher noch keine Info wegen einer Fahrplanänderung. Jedoch wird meine gewählte Verbindung nicht mehr bei der Reiseauskunft angezeigt. Vermutlich entfällt sie auch.

Meine Frage: Kann ich mein Supersparpreisticket kostenfrei stornieren, oder bin ich verpflichtet andere Fahrzeiten zu suchen?

Eventuell ergibt sich auch eine Stornierungsmöglichkeit infolge der Coronapandemie (Gutschein).

vechdo
vechdo

vechdo

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Meine Frage: Kann ich mein Supersparpreisticket kostenfrei stornieren, oder bin ich verpflichtet andere Fahrzeiten zu suchen?"
=> Bei Änderungen der gebuchten Verbindung:

  • ist die Zugbindung aufgehoben und Sie *können* am Reisetag jeden anderen Zug nehmen, der Sie ans Ziel bringt oder
  • von der Fahrt zurücktreten und sich Ihr Geld erstatten lassen. Dazu bitte eine Mail schreiben an: fahrkartenservice@bahn.de. Die Bearbeitung dauert aber oft 8-10 Wochen - und zu Corona-Zeiten vielleicht auch noch länger.

Stornierung geht nicht, ist aber auch nicht nötig.

Wenn die Bahn die Verbindung nicht mehr so wie gebucht anbietet, dann solltest Du keinesfalls stornieren. Du kannst einfach von der Fahrt zurücktreten und Dir den Fahrpreis erstatten lassen.

Bei einem Onlineticket machst Du das per Mail an fahrkartenservice@bahn.de.

Hallo,

die Antworten von Ghize und Joeopitz sind korrekt. Da Sie wegen der Fahrplanänderung mit mind. 60 Minuten Verspätung am Zielbahnhof ankommen würden, können Sie am Tag der Reise auch von Ihrer Reise zurücktreten. Für die Erstattung des Tickets wenden Sie sich dann bitte an das Servicecenter Fahrgastrechte. /ni

Ergänzungen:
In der Community war zu lesen, dass Erstattungsanträge über das Servicecenter Fahrgastrechte zurzeit deutlich schneller bearbeitet werden als die per Mail gestellten. Das mag sich aber auch geändert haben.

Aufgrund der "Corona-Kulanz" ist keine Stornierung möglich, weil Ihr Reisetag nach dem 4. Mai liegt. Denkbar ist jedoch, dass dieses Datum in Kürze nochmals angepasst wird. (Falls ja und der Rest bleibt so, wäre die Abwicklung einfacher.)

Sie dürfen jedoch aufgrund der allgemeinen Kulanzregelung (selbst bei unverändertem Fahrplan) Ihre Reise auf andere Tage, bis spätestens 31. Oktober, verschieben.

vechdo
vechdo

vechdo

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Danke für die schnellen Antworten. Ich werde dann vom Kauf zurücktreten und um Erstattung der Kosten in Höhe von 196,20 Euro bitten.
Bin gespannt, wie schnell die Abwicklung erfolgt.
Ich werde dann berichten.