Nach oben

Frage beantwortet

Aufhebung der Zugbeindung bei Spartickets. Was muss ich beachten?

Hallo,
ich habe für eine Fahrt nach Paris jeweils ein Spar- sowie für die Rückfahrt ein Supersparticket inkl. einer Sitzplatzreservierung erworben. Die Tickets wurden vor dem 14. März gekauft und die Fahrt sollte eigentlich Mitte Mai stattfinden. Wegen der Pandemie und den Reisewarnungen ist dies nun nicht möglich. Die Bahn bietet ja nun an, dass die Zugbindungen für diese Spartickets entfallen und dass man sie bis zum 31. Oktober nutzen könne. Was muss ich da beachten? Ich würde gern, falls dann möglich, im September die Fahrten nachholen. Soll ich mir dann einfach eine neue Zugverbindung heraussuchen und mit mit den Ticktes in die Bahn setzen? Was ist mit dem TGV? Kann man dann dort die Tickets auch noch nutzen? Und was ist mit meiner Sitzplatzreservierung? Fragen über Fragen... ;) Danke für die Antwort(en)!

Spoonetti
Spoonetti

Spoonetti

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der TGV ist Reservierungspflichtig, das heißt sie benötigen umbeding eine neue Reservierung. Sobald sie sich einen neuen Termin und eine Verbindung herausgesucht haben gehen sie in ein Resiezentrum und lassen sich eine neue kostenlose Reservierung für Hin und Rückfahrt ausstellen und können dann Ihre gewünschte Verbindung nehmen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der TGV ist Reservierungspflichtig, das heißt sie benötigen umbeding eine neue Reservierung. Sobald sie sich einen neuen Termin und eine Verbindung herausgesucht haben gehen sie in ein Resiezentrum und lassen sich eine neue kostenlose Reservierung für Hin und Rückfahrt ausstellen und können dann Ihre gewünschte Verbindung nehmen.