Nach oben

Frage beantwortet

Sitzplatzreservierung Abstandhaltung

Bund, Land und Kommunen propagieren gegenüber den Bürgern eindringlich, neben der Einhaltung von Hygienemaßnahmen und der Maskenpflicht vor allen Dingen die Abstandsregeln in Coronazeiten (1,5 bis 2 m) in jedem Fall einzuhalten. Wie stellt die DB sicher, dass diese Abstandsregeln in einem vollbesetzten Zug von den Passagieren eingehalten werden können, wenn die geforderten Abstände aufgrund der vollen Auslastung nicht zu realisieren sind ?

Reinhard50
Reinhard50

Reinhard50

Ebene
0
3 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
abc123xyz
abc123xyz

abc123xyz

Ebene
2
1066 / 2000
Punkte

Die DB stellt bez. des Abstandes zwischen zwei Personen gar nichts sicher. Allerdings sind z. B. im Fernverkehr die Zuege meist so schwach besetzt, dass es auf einfache Art moeglich ist, sich selbststaendig mit ausreichend Abstand zu setzen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (22)

Ja (4)

15%

15% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

abc123xyz
abc123xyz

abc123xyz

Ebene
2
1066 / 2000
Punkte

Die DB stellt bez. des Abstandes zwischen zwei Personen gar nichts sicher. Allerdings sind z. B. im Fernverkehr die Zuege meist so schwach besetzt, dass es auf einfache Art moeglich ist, sich selbststaendig mit ausreichend Abstand zu setzen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die DB setzt auf die Eigenverantwortung der Fahrgäste.
Ansonsten wird es auf die Lufthansa-Lösung hinauslaufen: Bei konsequent eingehaltener Maskenpflicht wird eine volle Besetzung als akzeptabel angesehen, zumal man im Zug und Flugzeug meist nicht "Face-to-Face" sitzt.