Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ab wann ist die kostenlose Stornierung internationaler Zugtickets im GESAMTEN Mai möglich?

Ich habe vor dem 13. März drei Zugreisen von Deutschland in die Schweiz im Verlauf des GESAMTEN Mai (5.-7.5., 12.-14.5., 26.-28.5.) gebucht. Aufgrund der aktuellen weltweiten Reisewarnung sind internationale Reisebuchungen eigentlich kostenfrei stornierbar. Allerdings ist dies bei diesen Verbindungen nicht möglich. Wieso nicht?
Vielen Dank für eine zeitnahe Antwort. In den bisherigen Posts konnte ich keine entsprechende finden.

Bojangles
Bojangles

Bojangles

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„ Ab wann ist die kostenlose Stornierung internationaler Zugtickets im GESAMTEN Mai möglich?“
-> Die Frage ist falsch gestellt. Richtig müsste sie lauten: „Ist die kostenlose Stornierung internationaler Zugtickets im GESAMTEN Mai möglich?“
Die Antwort darauf ist „nein“.

Für Tickets mit Reisedatum nach dem 04.Mai ist nur eine normale Stornierung entsprechend des gebuchten Tarifs möglich. Ob die Kulanzregelungen noch erweitert werden ist nicht bekannt. Rechnen würde ich nicht damit. Eine flexible Nutzung von bis spätestens am 13.03. gebuchten Tickets ist aber bis 31.10. möglich.

„ Aufgrund der aktuellen weltweiten Reisewarnung sind internationale Reisebuchungen eigentlich kostenfrei stornierbar.“
-> Das trifft auf Bahntickets nicht zu.

„ Allerdings ist dies bei diesen Verbindungen nicht möglich. Wieso nicht?“
-> Bahntickets sind keine Pauschalreisen, sie fallen nicht unter das deutsche Reiserecht.
Darüberhinaus ist bei Tickets zum Normalpreis (Flexpreis) eine kostenlose Stornierung vor der Fahrt möglich. Bei Sparpreis- und Supersparpreistickets hat der Kunde bei der Buchung ausdrücklich der eingeschränkten Stornierung zugunsten eines verbilligten Fahrpreises zugestimmt. Damit hat er auf eine kostenlose Stornierung keinen Anspruch.

Bei internationalen Reisen besteht die Möglichkeit aufgrund von Fahrtänderungen eine Fahrt zu stornieren, das ist allerdings je nach Ziel unterschiedlich. Im Moment ist das zum Beispiel in Richtung Polen, Prag, Schweiz möglich, da in diese Länder der grenzüberschreitende Zugverkehr größtenteils eingestellt wurde. Mein Tipp erstmal gucken, wie viele Verbindungen so noch buchbar sind.
@DB Bitte ergänzt in den FAQ noch Fragen wie "Was passiert mit Fahrkarten für Reisedaten nach dem 4. Mai?".

Hallo Bojangles,

den Informationen der Community kann ich mich hier nur anschließen.

Sollte Ihre Verbindung nicht mehr im Fahrplan (wie ursprünglich gebucht) hinterlegt sein, können Sie von der Fahrt zurücktreten und die Fahrkarte wird erstattet. Dazu schreiben Sie bitte eine E-Mail an: fahrkartenservice@bahn.de. /ka

Sapperlot
Sapperlot

Sapperlot

Ebene
1
335 / 750
Punkte

Das wird vermutlich ein Wartespaß. Schon die Kulanzregelung bis 04.05. wird wahrscheinlich den heutigen Tag nicht überleben, weil die Bundesregierung die Kontaktsperre deutschlandweit bis mind. 10.05. ausdehnt.

Sinnvoller wäre es als Aktienunternehmen im Besitz des Bundes in der Krise verantwortlich zu handeln und eine transparente Kulanzregelung für das gesamte Jahr 2020 festzulegen.

Die Kunden stornieren ja nicht aus Spaß ihre Reisen, sondern aus dringenden Gründen. Mehr als 10 Millionen Bürger sitzen zu Hause in Kurzarbeit und müssen jeden Cent umdrehen. Gerade für ein Unternehmen im Staatsbesitz wäre es mal überlegenswert, wie man mit seinen Kunden in so einer Krisensituation umgehen möchte.

Eine einfache Regelung würde auch die Mitarbeiter entlasten, die jetzt Wäschekörbe voll Erstattungsanträge bearbeiten müssen und jeden einzelnen genau prüfen müssen mit Wartezeiten für Erstattungen von einem Monat und mehr.

Daher:

  • ermöglicht eine Stornierung sämtlicher Tickets für 2020 ohne Voraussetzungen aufgrund der schweren Krise in Deutschland
  • gerne wahlweise mit Gelderstattung (Bearbeitungsgebühr 5€) oder als 3 Jahre gültigem Gutschein (ohne Bearbeitungsgebühr)