Nach oben

Frage beantwortet

Corona-Erstattung 01.05-02.05 (Sparpreis). Option Rückzahlung ausgewählt aber automatisch ein Gutschein bekommen. Warum?

Ich habe gerade online meine Fahrkarte (Reisedaten 01.05-02.05.20) wegen Corona-Krise storniert (die Veranstaltung, wofür ich reisen wollte, wurde wegen Corona abgesagt). Es gab 2 Optionen. 1. Stornieren und die Rückerstattung auf mein Konto zu bekommen; 2. Stornieren und wieder buchen. Ich habe die erste Option ausgewhält und innerhalb wenigen Sekunden habe ich eine Email mit einem Gutschein bekommen. Dies ist nicht transparent!!! Wie kann ich die Erstattung bekommen, die angeboten wurde?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

„ Wie kann ich die Erstattung bekommen, die angeboten wurde?“
-> Dir ist nie eine Erstattung als Geld angeboten worden.

Bereits beim Kauf eines Sparpreistickets stimmst Du zu, bei einer Stornierung einen Gutschein zu bekommen.
Dann gibt es noch das Kulanzangebot der DB, da wird Dir ebenfalls ein Gutschein angeboten. Hier ohne die Stornogebühr.

Mehr „Angebote“ hat man Dir nicht gemacht. Bei der Stornierung wurde eine Option angezeigt, die aber für Deinen Fall nicht zutraf. Da Du nur eine Erstattung als Gutschein bekommst, ist diese Auswahl für Dich ohne Belang.

Irritierend vielleicht, unprofessionell vielleicht, enttäuschend vielleicht auch weil evtl. eine Erwartung geweckt wurde doch Geld zu bekommen.
Letztlich ist das Buchungssystem nicht auf die Kulanzstornierungen eingerichtet. Man hat da etwas hingebastelt, damit das System erkennt wenn eine Kulanzstornierung vorliegt und dann auf die Stornogebühr verzichtet und auch Supersparpreistickets akzeptiert.
Es ist halt etwas „hingebasteltes“, nicht ganz perfekt. So zeigt es teilweise Gebühren an, die dann nicht abgezogen werden oder es zeigt Dir eine Option, die Du überhaupt nicht hast.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (3)

60%

60% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich sehe ein, dass dieses Auswahlfeld irritierend ist, aber das Angebot laut Kulanzregelung ist der Gutschein (http://www.bahn.de/corona), und auch bei einer regulären Stornierung hätte es kein Geld, sondern einen Gutschein gegeben.

@Ghize: Danke für die Antwort! Also, ich finde es nicht transparent...auf der Seite steht " Dazu können Sie unter bahn.de/auftragssuche schnell und einfach ihre Fahrkarte noch bis zum 30. Juni 2020 selbst stornieren" und beim Auswahlfeld, wie du gesagt hast, irritierend stehen die 2 Optionen. Jede Option ist sogar mit Erklärung. Bei der Stornierung steht: "mit dieser Option stornieren Sie Ihre Fahrkarten und bekommen das Geld auf das Konto, dass Sie beim Reservieren genutzt haben"...dies ist nicht professionell :(

„ Wie kann ich die Erstattung bekommen, die angeboten wurde?“
-> Dir ist nie eine Erstattung als Geld angeboten worden.

Bereits beim Kauf eines Sparpreistickets stimmst Du zu, bei einer Stornierung einen Gutschein zu bekommen.
Dann gibt es noch das Kulanzangebot der DB, da wird Dir ebenfalls ein Gutschein angeboten. Hier ohne die Stornogebühr.

Mehr „Angebote“ hat man Dir nicht gemacht. Bei der Stornierung wurde eine Option angezeigt, die aber für Deinen Fall nicht zutraf. Da Du nur eine Erstattung als Gutschein bekommst, ist diese Auswahl für Dich ohne Belang.

Irritierend vielleicht, unprofessionell vielleicht, enttäuschend vielleicht auch weil evtl. eine Erwartung geweckt wurde doch Geld zu bekommen.
Letztlich ist das Buchungssystem nicht auf die Kulanzstornierungen eingerichtet. Man hat da etwas hingebastelt, damit das System erkennt wenn eine Kulanzstornierung vorliegt und dann auf die Stornogebühr verzichtet und auch Supersparpreistickets akzeptiert.
Es ist halt etwas „hingebasteltes“, nicht ganz perfekt. So zeigt es teilweise Gebühren an, die dann nicht abgezogen werden oder es zeigt Dir eine Option, die Du überhaupt nicht hast.

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Irritierend vielleicht, unprofessionell vielleicht, enttäuschend vielleicht ..."
... rechtswidrig mit Sicherheit. Das darf sich kein Online-Shop erlauben, die nebenberufliche Versandbuchhandlung für antiquarische Eisenbahnliteratur nicht, und der Deutsche-Bahn-Konzern erst recht nicht. (Bei ersterem hätte ich allerdings ein gewisses Verständnis dafür, dass nicht alles perfekt ist.)

"... Man hat da etwas hingebastelt ..."
Sieht ganz so aus. Ist aber keine Entschuldigung.
https://community.bahn.de/questions/2288239-ruckerstattun...
https://community.bahn.de/questions/2319712-stornierung-g...

@ SilviaMen
„Jetzt kann ich das System besser verstehen und daher es auch besser akzeptieren!“
-> Darum hab ich es erklärt. Wobei ich Dich verstehen kann aber [Neptun] absolut recht hat.

@ Neptun
„ Das darf sich [...] der Deutsche-Bahn-Konzern erst recht nicht [erlauben].
-> Da widerspreche ich Dir :-). Offensichtlich „darf“ er das. Hat er doch schon 100 mal gezeigt. :-(

Änderung wohl auch nicht in Sicht.
Leider :-( Man muß ja schon froh sein, dass die Bahn es überhaupt hinbekommen hat, eine Onlinestornierung zu ermöglichen.

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Joeopitz
So sorry, really.
Den fatalistisch-ironischen Unterton habe ich total überhört. Ich werde jetzt immer versuchen, auch darauf zu achten ;-)

Deine Erklärung ist ja auch richtig gut. (Man darf sie halt nicht als Rechtfertigung auffassen.)

"Da widerspreche ich Dir :-) ... Leider :-( Man muß ja schon froh sein ..."
--> D'accord!

LC1
LC1

LC1

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Seien Sie froh darüber! Ich hatte Reisedatum 03.05.2020 Sparpreisticket mit Rückerstattung (Gutschein) gebucht.
Rückerstattung bzw. Gutschein wurde abgelehnt. Musste die orginal Tickets einsenden, diese sind jetzt
anscheinend vorloren gegangen. Habe zwar eine Kopie gemacht, gilt aber nicht. Auch die Stornierung des Mobilitäts - und Gepäckservice der DB reicht anscheinend nicht als Beweis. Schalte jetzt einen Anwalt ein.

LC1
LC1

LC1

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Ich habe mich an DB Bamberg geschrieben, Servicenummer angerufen, Antwort lapidar :
Senden Sie die orginal Tickets ein! Die wurden aber schon am 18.03.2020 eingeschickt und einbehalten.
Rücktrittoption wurde gezahlt, gilt aber bei Corona irgendwie nicht.