Nach oben

Frage beantwortet

Ticket "Super Sparpreis EU" - Nutzung bis 31.10 abgelehnt

Schönen guten Tag!
Habe ein Fernverkehrsticket Würzburg - St.Pölten (A), (Super Sparpreis EU) VOR dem 13.3. gekauft mit Fahrtantritt 8.5.
Laut dB-Info können solche Tickets bis 31.10 flexibe genutzt werden, auch Sparpreis und Supersparpreis Tickets.

Die Auftrag-Detailansicht stellt unter "Rückgabe des Tickets" jedoch fest: "UMTAUSCH und ERSTATTUNG ausgeschlossen." Eine weitere Option für einen Gutschein wird im mFormular nicht angeboten
Liegt hier ein Fehler der dB oder meinerseits vor bzw. wie komme ich zu meinem Gutschein ?
Vielen herzlichen Dank !

Manhartsberg
Manhartsberg

Manhartsberg

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie können es flexible nutzen, aber nicht stornieren, einen Gutschein bekommen Sie also nicht.

Um es flexible zu nutzen, müssen Sie nur mit dem ursprünglichen Ticket in den ausgesuchten Zug steigen und es dort vorzeigen.

Falls Sie gar nicht fahren wollen, können Sie

  • abwarten, ob die Kulanzregelung erweitert wird (http://www.bahn.de/corona)
  • abwarten, ob sich Ihre Verbindung ändert (Zugausfall, andere Fahrzeiten), dann eine Mail an fahrkartenservice@bahn.de schreiben und von der Fahrt zurücktreten, Sie bekommen Ihr Ticket dann erstattet
  • falls Sie am Tag der Reise mindestens 61 Minuten Verspätung hätten, könnnen Sie über das Fahrgastrechteformular eine Erstattung beantragen (http://www.bahn.de/fahrgastrechte)
  • P.S. Hätten Sie am Reisetag weniger Verspätung, würde ich den Weg trotzdem probieren, mehr als Nein-Sagen kann das Fahrgastrechtecenter nicht ;-)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (6)

86%

86% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie können es flexible nutzen, aber nicht stornieren, einen Gutschein bekommen Sie also nicht.

Um es flexible zu nutzen, müssen Sie nur mit dem ursprünglichen Ticket in den ausgesuchten Zug steigen und es dort vorzeigen.

Falls Sie gar nicht fahren wollen, können Sie

  • abwarten, ob die Kulanzregelung erweitert wird (http://www.bahn.de/corona)
  • abwarten, ob sich Ihre Verbindung ändert (Zugausfall, andere Fahrzeiten), dann eine Mail an fahrkartenservice@bahn.de schreiben und von der Fahrt zurücktreten, Sie bekommen Ihr Ticket dann erstattet
  • falls Sie am Tag der Reise mindestens 61 Minuten Verspätung hätten, könnnen Sie über das Fahrgastrechteformular eine Erstattung beantragen (http://www.bahn.de/fahrgastrechte)
  • P.S. Hätten Sie am Reisetag weniger Verspätung, würde ich den Weg trotzdem probieren, mehr als Nein-Sagen kann das Fahrgastrechtecenter nicht ;-)

weltumrundung
weltumrundung

weltumrundung

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Hallo,
sorry, das passt gar nicht mit den rechtlichen Aussagen der Politik. Aussenminister Maas hat die Reisewarnung für Auslandsreisen bis zum 14.06.20 verlängert und die juristische Konsequenz daraus ist, dass solche Tickets somit kostenlos stornierbar bzw. mindestens in einen Gutschein umtauschbar sein müssen. Wir haben für Ende Mai 2020 Tickets nach Paris mit einem EU-Supersparpreis gebucht. Das ist eine Auslandsreise, die wir laut Aussenministerium nicht antreten sollen. Will die Bahn uns jetzt dazu motivieren, trotzdem zu reisen? Geht gar nicht, ein Gutscheintausch ist das Mindeste!!

Manhartsberg
Manhartsberg

Manhartsberg

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Ich finde auch, dass das Angebot der dB, das Ticket "flexibel bis 31.Oktober " nutzen zu dürfen, ein absolut kundenunfreundliches Angebot ist!!

Wie soll das denn gehen, wenn zumindest bis Mitte Juni, wahrscheinlich aber viel länger, eine Reiseeinschränkung nach Österreich und anderen Ländern besteht, eine Reiseplanung ins Ausland bedarf ja auch einer entsprechende Vorlaufzeit.
In Österreich wird von der ÖBB aktuell der volle Reisepreis für Fernverkehrstickets erstattet, selbstverständlich auch Sparpreistickets!!

Ich erwarte eine der Situation angepassten Kulanzregelung der Bahn!..