Nach oben

Frage beantwortet

Fahrt in die Niederlande im Mai 2020

Ich habe vor dem 13.03. ein Fahrkarte Hin und Rück Düsseldorf-Amsterdam im Mai 2020 gekauft. Nun gibt es eine neue Reisewarnung, keine touristischen Reisen ins Ausland bis 14.06.20. Ich darf also nicht reisen. Kann ich (wie kann ich) mein Ticket stornieren?

UKOS
UKOS

UKOS

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

Flexibel reisen!
Können Sie wegen der Corona-Maßnahmen nicht reisen? Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Reise an einem anderen Tag bis zum 31. Oktober 2020 durchzuführen.

Fernverkehrs-Tickets, die bis zum 13. März 2020 gekauft wurden, können bis zum 31. Oktober 2020 flexibel zur Reise genutzt werden.

Die Zugbindung bei Sparpreisen und Super Sparpreisen - national und international- ist aufgehoben.

Die Cityfunktion ist nicht von dieser Sonderkulanz erfasst. Für die Fahrt zum/vom Bahnhof im Abgangs- oder Zielort ist am neuen Reisetag eine Fahrkarte für den ÖPNV vor Ort zu erwerben. Gruppenfahrkarten sind von dieser flexiblen Reisemöglichkeit leider ausgenommen.

Mal die Seite komplett neuladen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (4)

Ja (1)

20%

20% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Falls Ihre Hinfahrt vor dem 05. Mai stattfinden soll, gelten die Kulanzregelungen: http://www.bahn.de/corona (und auch für Rückfahrt)

Sonst können
•abwarten, ob die Kulanzregelung geändert wird (http://www.bahn.de/corona)
•abwarten, ob sich Ihre Verbindung ändert (andere Fahrzeiten, Zugausfall), dann können Sie per Mail an fahrkartenservice@bahn.de von der Fahrt zurücktreten
•falls Sie am Reisetag eine Verspätung von mindestens 61 Minuten hätten, können Sie sich Ihr Ticket nach Fahrgastrechten erstatten lassen (http://www.bahn.de/fahrgastrechte)

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Woodstock:

Inwiefern haben sich die Kulanzregeln denn geändert? Auf der Corona-Seite der Bahn steht weiterhin:

"Kann ich meine Fahrkarte stornieren?

Ja, neben den tariflichen Stornierungsbedingungen, siehe bahn.de/stornierung, gelten für alle bis einschließlich 13. März 2020 gekauften Fernverkehrs-Tickets für Reisen bis 4. Mai 2020 weitgehende Sonderkulanzregelungen."

UKOS
UKOS

UKOS

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich finde nur die Kulanzregel für Fahrten bis 04. Mai. Meine Fahrten wären später. Und wenn ich nicht ins Ausland fahren darf, kann ich die Fahrt nicht antreten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Ich finde nur die Kulanzregel für Fahrten bis 04. Mai. Meine Fahrten wären später. Und wenn ich nicht ins Ausland fahren darf, kann ich die Fahrt nicht antreten"
=> Das stimmt zwar, aber die Frage ist, ob die gebuchten Züge fahren. Wenn diese fahren, erfüllt die Bahn Ihre vertragliche zugesicherte Leistung und es gibt keinen Anspruch auf eine Erstattung. Dass Sie die Fahrt auf Grund behördlicher Anordnungen nicht antreten dürfen, hat die Bahn nicht zu verantworten und unterliegt daher auch nicht ihrer Haftung.

https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

Flexibel reisen!
Können Sie wegen der Corona-Maßnahmen nicht reisen? Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Reise an einem anderen Tag bis zum 31. Oktober 2020 durchzuführen.

Fernverkehrs-Tickets, die bis zum 13. März 2020 gekauft wurden, können bis zum 31. Oktober 2020 flexibel zur Reise genutzt werden.

Die Zugbindung bei Sparpreisen und Super Sparpreisen - national und international- ist aufgehoben.

Die Cityfunktion ist nicht von dieser Sonderkulanz erfasst. Für die Fahrt zum/vom Bahnhof im Abgangs- oder Zielort ist am neuen Reisetag eine Fahrkarte für den ÖPNV vor Ort zu erwerben. Gruppenfahrkarten sind von dieser flexiblen Reisemöglichkeit leider ausgenommen.

Mal die Seite komplett neuladen.

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Woodstock:

Dies kenne ich, widerspricht aber dem Corona-Thread: https://community.bahn.de/questions/2263378-db-fahrkarte-..., in dem dies auf Tickets mit Fahrten vor dem 05. Mai. eingeschränkt ist. Ich habe /aj und /ka auf den Widerspruch hingewiesen und hoffe auf eine baldige Klarstellung.

Für die Stornierung, nach der UKOS hier ausdrücklich fragt, gilt aber weiterhin eine Begrenzung auf Fahrten vor dem 05.Mai - und zwar auf beiden Seiten.

Hallo zusammen,
hier nochmal die Aufklärung. In dem Artikel hatte sich ein Fehler eingeschlichen, wurde jedoch angepasst. Das, was Woodstock zitiert, ist korrekt.
Stornierungen sind allerdings nur möglich, wenn die Reise bis zum 4.Mai 2020 stattfinden sollte, was hier ja leider nicht der Fall ist. /aj

Ich habe exakt den gleichen Fall wie hier in der Frage beschrieben, allerdings von Berlin nach Den Haag. Ich finde die Kulanzregelungen auch nicht hilfreich in diesem Fall. Es besteht explizit eine Reisewarnung des Außenministeriums, die zu der Zeit der Buchung nicht bestand. Nach allgemeiner Rechtsauffassung führt dies zu einem Sonderkündigungsrecht. Hier stellt sich die Bahn leider unnötig quer. Ich werde mich hier nun wohl mit der Verbraucherzentrale in Verbindung setzen und gegebenenfalls selbst rechtliche Schritte einleiten müssen.

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Moa:
Sollten die gebuchten Züge nicht mehr fahren oder sich an Ihrer gebuchten Verbindung etwas geändert hat, können Sie das Ticket ganz unabhängig von Corona kostenfrei zurückgeben. Dazu einfach eine E-Mail an fahrkartenservice@bahn.de schreiben.

https://community.bahn.de/questions/2304938-international...
https://community.bahn.de/questions/2307486-db-gruppentic...