Nach oben

Frage beantwortet

Mit wem kommuniziert man in der community? Wer antwortet und sind die Antworten verlässlich?

Stimmt mein Eindruck, dass ich nicht immer mit sachkundigen DB-Mitarbeitern zu tun habe? Ist es eher ein Erfahrungsaustausch und eine Belehrung? Was soll z.B. eine Antwort "Und das fragen Sie hier?" bedeuten?

T54
T54

T54

Ebene
0
3 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Mit wem kommuniziert man in der community?"

Mit anderen Bahnkunden.

"Wir haben mit „Meine Frage – Deine Antwort“ eine Service-Community geschaffen, um den Nutzern einen hilfreichen Austausch zu ermöglichen und Fragen rund um die Reise mit der Bahn zu stellen. Dabei steht die Idee „Kunden helfen Kunden“ im Vordergrund und wird durch die Moderation des DB Bahn-Teams unterstützt.

Wann unterstützt und antwortet das DB Bahn-Team?

Wir lassen unseren Kunden den Vortritt bei der Beantwortung von Fragen, da wir aus Erfahrung wissen, wie viel Sie wissen. Das DB Bahn-Team beantwortet eine offene Frage erst nach einer gewissen Zeit, nach ca. drei bis vier Stunden, wenn keine richtige Antwort gegeben wurde oder die Antwort noch ein paar Ergänzungen benötigt."
https://community.bahn.de/pages/moderation-offnungszeiten...

"Wer antwortet und sind die Antworten verlässlich?

Bahnkunden und ja, in der Regel schon. Aber auch Bahnkunden sind nur Menschen und machen manchmal Fehler.
"Wir (die Moderation) zertifizieren gegebene Antworten, wenn diese korrekt und umfassend im Sinne der Frage sind. So erkennen die Nutzer, dass sie der Antwort eines anderen Nutzers vertrauen können."

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

„Meine Frage – Deine Antwort“!

Wir haben mit „Meine Frage – Deine Antwort“ eine Service-Community geschaffen, um den Nutzern einen hilfreichen Austausch zu ermöglichen und Fragen rund um die Reise mit der Bahn zu stellen. Dabei steht die Idee „Kunden helfen Kunden“ im Vordergrund und wird durch die Moderation des DB Bahn-Teams unterstützt.

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Mit wem kommuniziert man in der community?"

Mit anderen Bahnkunden.

"Wir haben mit „Meine Frage – Deine Antwort“ eine Service-Community geschaffen, um den Nutzern einen hilfreichen Austausch zu ermöglichen und Fragen rund um die Reise mit der Bahn zu stellen. Dabei steht die Idee „Kunden helfen Kunden“ im Vordergrund und wird durch die Moderation des DB Bahn-Teams unterstützt.

Wann unterstützt und antwortet das DB Bahn-Team?

Wir lassen unseren Kunden den Vortritt bei der Beantwortung von Fragen, da wir aus Erfahrung wissen, wie viel Sie wissen. Das DB Bahn-Team beantwortet eine offene Frage erst nach einer gewissen Zeit, nach ca. drei bis vier Stunden, wenn keine richtige Antwort gegeben wurde oder die Antwort noch ein paar Ergänzungen benötigt."
https://community.bahn.de/pages/moderation-offnungszeiten...

"Wer antwortet und sind die Antworten verlässlich?

Bahnkunden und ja, in der Regel schon. Aber auch Bahnkunden sind nur Menschen und machen manchmal Fehler.
"Wir (die Moderation) zertifizieren gegebene Antworten, wenn diese korrekt und umfassend im Sinne der Frage sind. So erkennen die Nutzer, dass sie der Antwort eines anderen Nutzers vertrauen können."

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Stimmt mein Eindruck, dass ich nicht immer mit sachkundigen DB-Mitarbeitern zu tun habe?"
-> Ja

"Ist es eher ein Erfahrungsaustausch"
-> Ja

Wobei hier die Idee dahinter steckt, dass die Erfahrung von Vielfahrern (das sind die meisten hier) aus der Praxis eventuell hilfreicher ist, als die Sachkunde von DB-Mitarbeitern.
Die Sachkunde von DB-Mitarbeitern basiert ja im Regelfall auf Schulung & Ausbildung, und nicht unbedingt auf Praxis-Erfahrung aus Sicht eines Kunden.
Schwarm-Wissen von Vielfahrern kann mit Schulungswissen von DB-Mitarbeitern oft mithalten. Das macht sich die DB hier einfach zunutze.

Wenn Sie zu Frisör gehen, und dort stehen zwei Mitarbeiter zu Auswahl: Ein junger Frisör, der frisch aus der Ausbildung kommt, perfekte Sachkunde aufweist - aber heute seinen ersten Arbeitstag hat. Und ein älterer Frisör, der zwar keine abgeschlossene Frisörausbildung hat, aber seit 20 Jahren in dem Beruf arbeitet und auf die Erfahrung von 30000 Haarschnitten zurückblicken kann. Da würde man ja auch nicht sagen, dass der ältere Frisör keine Ahnung hat ...