Nach oben

Frage beantwortet

Verlängerung der Sonderkulanz über den 30. April hinaus?

Gibt es bei der Bahn Überlegungen die Sonderkulanz über den 30. April hinaus zu verlängern? Ich habe mehrere Fahrkarten für Mai und Juni bereits im Februar (vor Bekanntwerden von Coronafällen in Deutschland) gekauft und die Reisegründe sind durch die Coronakrise entfallen. Über eine großzügige Auslegung der Kulanz im Sinne einer Verlängerung wäre ich sehr dankbar.

RegelmBahnfahrer
RegelmBahnfahrer

RegelmBahnfahrer

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (28)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Bahn macht sich dazu Gedanken.

Bis zum 1. Mai sind es auf meinem Kalender noch 9 Tage. D.h. es ist noch reichlich Zeit, wo sich etwas ändern kann.
In der aktuellen Zeit sieht die Welt jeden Tag anders aus. Ständig gibt es etwas neues. Man plant von Tag zu Tag.
Aus der Tatsache, dass es heute keine Regelung für Mai gibt, kann man noch nicht ableiten, dass es keine Kulanz-Regelung geben wird. Die DB möchte sich nicht zu früh festlegen. Wer sich zu früh festlegt, steht aktuell oft dumm da. (Sie haben sich ja offenbar auch zu früh auf ein nicht-stornierbares Ticket festgelegt ...)

Aber wer die DB kennt, weiß, dass solche Regelungen immer erst im letzten Moment bekannt gegeben werden. (Bei der Kulanz-Aktion zu gestrandeten Flugreisenden war es 6 Stunden vor dem Ende.)

Also: Regelmäßig auf der DB-Seite schauen. Wenn die Kulanz verlängert wird, werden wir es rechtzeitig erfahren. In dieser Woche würde ich persönlich nicht mehr damit rechnen, dass es etwas neues gibt. Der 30.4 wäre ja auch noch rechtzeitig.

Städtetripp
Städtetripp

Städtetripp

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Dass die DB keine Kulanzverlängerung bekannt gibt, kann ich auch nicht verstehen.
Auch ich habe Eintrittskarten für noch 2 Bundesliga-Spiele im Mai, welche, wenn überhaupt,
ohne Zuschauer stattfinden werden. Auch die gebuchten Hotels sind noch geschlossen,
Was soll ich nun mit meinen schon im letzten Jahr gebuchten Bahnkarten??!!
Sollte es keine Kulanzverlängerung zu gleichen Bedingungen wie derzeit geben, sieht mich und meine Familie die Bahn nie wieder!!

Eufhfieb
Eufhfieb

Eufhfieb

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich finde die Kulanzregelung nicht über den gesamten Zeitbereich möglicher Vorbuchungen vor breitem Auftreten von Corona zu erstrecken eine echte Frechheit.
Und ich werde meine relativ frisch erworbene Bahncard deshalb wohl auch nicht verlängern. Das ganze verstehe ich als "Hey, wir wissen das viele Leute vernünftig sind und in Zeiten von Corona keine Reise antreten, obwohl sie es dürften … also müssen wir nicht vernünftig sein und behalten einfach das Geld!"

Und falls jetzt kommt, dass man kein Recht auf eine Kulanzreglung hat, hier mal meine Zusammenfassung, wen ich alles als kulant erleben durfte:

Flug 2 Tage vor Abflug selbst gecancelt, VOLLEN Preis erhalten.
Hotels selbst kurzfristig gecancelt, nur für das erste Hotel einen geringen Anteil selbst zahlen müssen.
Konzert wurde gecancelt, Ticketpreis wird VOLL erstattet.
Museumstickets VOLL erstattet.
Rail Pass (3 wöchige Bahncard 100 in einem anderen Land) zu 80% erstattet bekommen.

Deutsche Bahn: Gutschein, aber nur wenn Fahrtantritt bis 30.04. , obwohl man noch bis mindestens Ende Dezember ruhigen Gewissens Fahrten buchen konnte, was ein Fahrtantritt bis mindestens 30.06. bedeutet.

Ich gebe zu, ein bisschen ärgere ich mich auch über mich selbst, denn ich hatte durchgerechnet, dass uns ein Premiumelektrofahrzeug genauso "günstig", schnell und "unweltfreundlich" wie unsere Superspartickets ans Ziel und zurück gebracht hätten - mitsamt Komfortgewinn (kein Gepäckgeschleppe, kein Umsteigen, mobil vor Ort).
Aber ich wählte die Bahn, und die Bahn lässt mich das wirklich gut bereuen ...