Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Frage an das SMT: Wäre es möglich, einen dritten Corona-Thread aufzumachen?

Corona-Thread Teil 1 wurde nach gut/knapp 150 Antworten geschlossen.
"Aufgrund der länge des ersten Threads, haben wir diesen geschlossen und einen zweiten Teil geöffnet."
Da sind wir mittlerweile bei 269 Antworten (Stand 20.04. um 13:40).

Wäre es möglich, bitte einen 3. Teil zu eröffnen - der besseren Übersichtlichkeit halber? Danke!

Antworten

Unbefriedigend....

Wenn ich gefühlt ne halbe Minute brauche, um nach ganz unten zu scrollen, um die neueste Frage lesen zu können, nervt das ehrlich gesagt und motiviert mich nicht, dort weitere Fragen zu beantworten. Mal schauen, wie lange Joe noch Lust hat... (Andere, außer ihr, antworten dort eh schon gar nicht (mehr).)

Den ersten Thread habt ihr nach 150 Antworten geschlossen mit der zitierten Begründung. Teil 2 ist mittlerweile fast doppelt so umfangreich und bleibt offen - unlogisch, in meinen Augen. Aber nungut.

Vielleicht gibt's ja in 10 Tagen eine neue Kulanzregelung und damit vielleicht eine "Notwendigkeit", einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich nehme es noch mal auf und spreche mit den Kollegen, ok?
Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir sicher noch mal einen Thread dazu eröffnen.
Beste Grüße aus Berlin und vielen Dank, dass du dich hier immer so rege beteiligst. :) /si

Mittlerweile gibt es ja nun Neuigkeiten.

Also zekas Vorschlag wird von mir durchaus unterstützt.

PS.:

Ich hätte schon viel früher hier geschrieben, aber ich war die ganze Zeit mit runterscrollen beschäftigt.

:-)

Ich möchte nicht extra eine neue Frage aufmachen, aber auch noch kurz etwas anmerken und da der Thread/die Frage von Ghize https://community.bahn.de/questions/2324177-hallo-ghize-v... geschlossen ist, nutze ich diesen Beitrag:

"Die Diskussion ist hiermit auch beendet und ich schließe diesen Beitrag. Kommt bitte auf die Grundidee und den Zweck der Community zurück. Danke. /ch"

Grundidee und Zweck der Community ist laut Aussage hier https://community.bahn.de/pages/moderation-offnungszeiten...:

"Wann unterstützt und antwortet das DB Bahn-Team?

Wir lassen unseren Kunden den Vortritt bei der Beantwortung von Fragen, da wir aus Erfahrung wissen, wie viel Sie wissen. Das DB Bahn-Team beantwortet eine offene Frage erst nach einer gewissen Zeit, nach ca. drei bis vier Stunden, wenn keine richtige Antwort gegeben wurde oder die Antwort noch ein paar Ergänzungen benötigt."

Da steht nicht "DB/ch beantwortet innerhalb von 1 Minute nach Frageveröffentlichung selber die Frage und schließt sogleich den Thread"....

Ich hatte hier https://community.bahn.de/questions/2307668-gilt-zugbindu... die Melden-Funktion benutzt und darum gebeten, die Frage noch einmal freizugeben, weil die verlinkte Antwort von DB/ch in meinen Augen nicht hilfreich war und die Frage dort nicht beantwortet wurde. Okay, der Verweis auf die Suchfunktion war wahrscheinlich die "Rechtfertigung", dem nicht nachzukommen. Dankenswerterweise hat DB/ti dann 1 Tag später nochmal eine Antwort gegeben und den Thread wieder geöffnet.

Ja, jeder Jeck ist anders und auch jeder Mod hat seine Eigenheiten, aber wenn nicht mehr "Kunden helfen Kunden" im Vordergrund steht, wenn DB/ch "Aufsicht" hat, dann braucht es uns an diesen Tagen nimmer.

Hallo zeka, es gibt hier eine Ausnahmesituation und sorry, wenn das hier noch nicht durchgerungen ist. Wiederkehrende und bereits beantwortete bahnspezifische Fragen zu Corona/COVID-19 und unseren Kulanzregelungen werden schnellstmöglich gesichtet und entsprechend geschlossen, wenn die Antwort in den Corona-Hauptbeiträgen beantwortet ist. Hier können wir nicht auf die sonst üblichen vier Stunden warten. Sonst quillt schlicht unser Posteingang über, wenn wir bei jedem Kommentareingang den jewieligen Thread komplett von oben nach unten neu lesen müssten. Gerade in dieser Zeit, wo sich die Nachrichtenlage sehr schnell ändern kann, ist es anders leider nicht händelbar. Dafür bitten wir um Unterstützung und auch um Verständnis. Die aktuelleste Version befindet sich daher immer auf der Startseite verlinkt.

Danke für eure Hilfe und euren Einsatz! <3 /ch

"Fragen zu Corona/COVID-19 und unseren Kulanzregelungen werden schnellstmöglich gesichtet und entsprechend geschlossen,"

Das ist nicht nur bei uns Usern (noch) nicht durchgedrungen, sondern wahrscheinlich auch bei vielen deiner Kolleg:innen (noch) nicht. Soweit ich das überblicken kann, bist du der Einzige, der die Fragen minütlich selbst beantwortet und die Threads sofort schließt... Ist mir sonst noch bei keinem Anderen in so krasser Form aufgefallen. (Und das bezieht sich jetzt nicht allein auf die Corona-Zeit. Hab auch nicht nur ich bemerkt https://community.bahn.de/questions/2300501-versteckte-pr... )

Die Antwort an Ghize "Daher nicht zwingend die Frage gebetsmühlenartig innerhalb weniger Sekunden mit euren hinterlegten Texten „beantworten“." ist schon hart und trifft gleichermaßen auf mich zu (https://community.bahn.de/questions/2306895-ab-man-ticket... ).

"Es gehört auch zu einer Community dazu, dass sich die User:innen auch mit dieser Community kurz beschäftigen können."

Ja, das würde ich mir auch wünschen, aber die Realität ist eine andere...
Dann macht das Suchfunktion-Feld in der neuen Auflage der Community noch kleiner als es jetzt schon ist und versteckt es irgendwo auf Seite 3 in einem Bilderrätsel. Wie häufig wurde eine Frage zu "fährt nicht täglich" gestellt, obwohl bei der Frageerstellung schon mögliche Antworten vorgegeben werden?!

Tut mir leid, wenn meine Worte etwas hart sind. Ich habe schon mit einigen im Team gesprochen, dass wir hier konsquenter werden, was die Corona-spezifischen Anfragen angeht. Es ist absolut nicht persönlich oder böse gemeint, wenn ich vorpresche und den Beitrag mit dem Verweis auf bestehende Beiträge schließe. Dieses Vorgehen wurde in der Vergangenheit vollzogen, wo beispielsweise einige Stamm-User:innen ca. fünf Links zu weiterführenden/bestehenden Beiträgen als Antwort gegeben haben. Auch keine schlechte Wahl und führt zum Ergebnis. So konnten wir im Anschluss die Beiträge schließen.
Es ist menschlich nachvollziehbar, dass jede/r schnell zum Ergebnis kommen möchte. So ist es natürlich schade, dass die wesentlichen Hauptfunktionen der Community (von neuen Themenstarter:innen) nicht aktiv genutzt werden. :( Danke und viele Grüße /ch

Hier in der Community fehlt irgendwie eine Kommunikationsmöglichkeit, die über das reine Frage-Antwort Schema hinausgeht. Wahrscheinlich war das hier nie so bezweckt.

Das sich heute Bahnfr0sch von der Community abgemeldet hat, finde ich sehr schade.

Da tut sich eine Baustelle auf.