Nach oben

Frage beantwortet

Kullanzregelungen für Fahrkarten nach dem 30.04.2020?

Ich habe Fahrkaten am 01.05. und am 03.05. schon im November gebucht. Leider ist jetzt die Kontaktbeschränkung bis zum 04.05.2020 verlängert worden. Kann man die fahrt in Gutscheine umbuchen lassen? Man darf ja nicht reisen. Kommt ja auch auf das Bundesland an wo man hin möchte.

InsideBahn120029
InsideBahn120029

InsideBahn120029

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bis jetzt gilt die Kulanzregelung nur für Fahrten bis Ende April, daher können Sie Ihr Ticket zur Zeit nur regulär stornieren:

1) Supersparpreise gar nicht
2) Sparpreise bis 1 Tag vor der Reise gegen Gutschein abzüglich 10 Euro
3) Flextickets gegen Geld, ab dem ersten Geltungstag abzüglich 19 Euro

Ich sehe jetzt noch folgende Alternativen:
1) abwarten, ob sich die Kulanzregelung noch zu Ihren Gunsten ändert, dazu bitte diese Seite im Auge behalten: https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...
2) falls sich Ihre gebuchte Verbindung ändert (andere Abfahrtszeiten, Zug fällt aus), können Sie von der Fahrt zurücktreten und sich das Ticket erstatten lassen.
3) im Auge behalten, ob bei es bei der gebuchten Verbindung mehr als 60 Minuten Verspätung gibt, dann können Sie sich im Nachhinein über das Fahrgastrechteformular das Ticket erstatten lassen, dazu dann angeben, dass Sie die Fahr nicht angetreten haben. Das Formular finden Sie unter: https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bis jetzt gilt die Kulanzregelung nur für Fahrten bis Ende April, daher können Sie Ihr Ticket zur Zeit nur regulär stornieren:

1) Supersparpreise gar nicht
2) Sparpreise bis 1 Tag vor der Reise gegen Gutschein abzüglich 10 Euro
3) Flextickets gegen Geld, ab dem ersten Geltungstag abzüglich 19 Euro

Ich sehe jetzt noch folgende Alternativen:
1) abwarten, ob sich die Kulanzregelung noch zu Ihren Gunsten ändert, dazu bitte diese Seite im Auge behalten: https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...
2) falls sich Ihre gebuchte Verbindung ändert (andere Abfahrtszeiten, Zug fällt aus), können Sie von der Fahrt zurücktreten und sich das Ticket erstatten lassen.
3) im Auge behalten, ob bei es bei der gebuchten Verbindung mehr als 60 Minuten Verspätung gibt, dann können Sie sich im Nachhinein über das Fahrgastrechteformular das Ticket erstatten lassen, dazu dann angeben, dass Sie die Fahr nicht angetreten haben. Das Formular finden Sie unter: https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...