Nach oben

Frage beantwortet

Rückfahrt liegt nach dem 03.05.2020

Seit Mittwoch steht ja fest, dass das Kontakverbot bis einschließlich 03.05.2020 geht. Was ist mit miener Fahrkarte wenn die Hinfahrt auf dem 29.04.2020 und die Rückfahrt aber auf dem 04.05.2020? Wenn ich nicht nach Frankfurt hinfahren darf, kann ich ja schließlich auch nicht die Rückfahrt antretten.

0508
0508

0508

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Bitte die Informationen auf der Startseite lesen/beachten. Es gibt einen Corona-Thread, wo viele Fragen beantwortet werden und es nicht notwendig ist, eine neue Frage zu eröffnen. Danke!

"IHRE REISE STORNIEREN

Reisende, die aufgrund des Coronavirus ihre Reise nicht mehr antreten möchten, können ihre bis zum 13.03.2020 gekauften Tickets für Reisetage bis 30.04.2020 kostenfrei in einen Gutschein im Wert ihres Tickets umwandeln lassen. Das gilt auch für Super Sparpreise und Sparpreise. Der Antrag auf Erstattung wird bis zum 30.06.2020 entgegengenommen.

Reisende mit einer bis 13.3. gekauften Fahrkarte Hin- und Rückfahrt - auf einem Beleg - und deren Rückfahrt nach dem 30.04. liegt, können:

  • Flexibel bis 30.06. reisen. Auch di e Rückfahrt muss am 30.06. beendet sein.
  • Ihre Fahrkarte stornieren. Es wird auch die Rückfahrt kostenfrei storniert.

Reisende mit einer bis 13.3. gekauften Fahrkarte Hin- und Rückfahrt - auf zwei Belegen (aber in einem Buchungsvorgang) -, deren Rückfahrt nach dem 30.04. liegt, können:

  • Flexibel bis 30.06. reisen, sofern der auf dem Beleg angegebene Reisetag bis 30.04.2020 liegt.
  • Ihre Fahrkarte stornieren. Die Rückfahrt wird kostenfrei storniert, wenn der Kunde den Hinfahrt-Beleg mit einreicht und somit nachweist, dass er in einem Vorgang gebucht hat. Beide Belege werden dann storniert."

https://community.bahn.de/questions/2263378-db-fahrkarte-...

.

Bitte auch folgenden Beitrag beachten: https://community.bahn.de/questions/2283034-ruckreise-sto...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bitte die Informationen auf der Startseite lesen/beachten. Es gibt einen Corona-Thread, wo viele Fragen beantwortet werden und es nicht notwendig ist, eine neue Frage zu eröffnen. Danke!

"IHRE REISE STORNIEREN

Reisende, die aufgrund des Coronavirus ihre Reise nicht mehr antreten möchten, können ihre bis zum 13.03.2020 gekauften Tickets für Reisetage bis 30.04.2020 kostenfrei in einen Gutschein im Wert ihres Tickets umwandeln lassen. Das gilt auch für Super Sparpreise und Sparpreise. Der Antrag auf Erstattung wird bis zum 30.06.2020 entgegengenommen.

Reisende mit einer bis 13.3. gekauften Fahrkarte Hin- und Rückfahrt - auf einem Beleg - und deren Rückfahrt nach dem 30.04. liegt, können:

  • Flexibel bis 30.06. reisen. Auch di e Rückfahrt muss am 30.06. beendet sein.
  • Ihre Fahrkarte stornieren. Es wird auch die Rückfahrt kostenfrei storniert.

Reisende mit einer bis 13.3. gekauften Fahrkarte Hin- und Rückfahrt - auf zwei Belegen (aber in einem Buchungsvorgang) -, deren Rückfahrt nach dem 30.04. liegt, können:

  • Flexibel bis 30.06. reisen, sofern der auf dem Beleg angegebene Reisetag bis 30.04.2020 liegt.
  • Ihre Fahrkarte stornieren. Die Rückfahrt wird kostenfrei storniert, wenn der Kunde den Hinfahrt-Beleg mit einreicht und somit nachweist, dass er in einem Vorgang gebucht hat. Beide Belege werden dann storniert."

https://community.bahn.de/questions/2263378-db-fahrkarte-...

.

Bitte auch folgenden Beitrag beachten: https://community.bahn.de/questions/2283034-ruckreise-sto...

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn beides vor dem 14. März zusammen gebucht wurde und somit auf einer Fahrkarte steht, können Sie auch beides zusammen stornieren. Stichtag für die Kulanzregelung ist der Tag der Hinfahrt.

0508
0508

0508

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Was ist mit "in einem Vorgang gebucht hat" gemeint. Die Hin- und Rückfahrkarten sind auf zwei Belege und haben somit auch 2 Buchungsnummern. Gekauft wurde beides aber an einem Tag.

Wenn Sie am 01.01.2020 um 10:00 das eine Ticket gekauft haben (z.B. die Hinfahrt) und am 01.01.2020 um 10:10 das 2. Ticket gekauft haben (z.B. die Rückfahrt), dann sind es 2 getrennte Buchungsvorgänge und die Tickets stellen eigenständige Beförderungsverträge dar. Das Ticket für den 29.04. können Sie nach aktueller Kulanzregelung stornieren, bei der Rückfahrt müssen Sie warten, ob die Bahn die Kulanz erweitert.
Wenn nicht hilft nur: wenn die gebuchten Züge nicht mehr fahren oder sich an Ihrer gebuchten Verbindung etwas geändert hat, können Sie das Ticket kostenfrei zurückgeben. Dazu einfach eine E-Mail an fahrkartenservice@bahn.de schreiben.
https://community.bahn.de/questions/2304938-international...