Nach oben

Frage beantwortet

Corona und BahnCard100

Warum können Inhaber einer "Standard-Fahrkarte" diese Fahrkarte wegen Corona stornieren oder den Reisezeitpunkt verschieben und BahnCard100-Inhaber nicht? Mit anderen Worten: Als BahnCard100 Inhaber kann ich weder pausieren noch den Startzeitpunkt für den Beginn des BahnCard100 Zeitraumes nach hinten verschieben. Dadurch werde ich gegenüber anderen Fahrgästen benachteiligt, die bei der Stornierung den gesamten Reisepreis erstattet bekommen.

Die angekündigte Gutscheinregelung stellt wohl keinen Gleichstellung dar, da ich meinerseits keine Möglichkeit habe die BahnCard100 "zurückzugeben". Es ist zu erwarten, dass mit dem Gutschein wieder einmal nur ein Bruchteil der anteiligen Kosten des BahnCard100 Preises erstattet wird und nicht die gesamten anteiligen Kosten, die für die Corona-Monate tatsächlich entstehen. Auch stellt ein Gutschein keine individuelle Antwort auf das Problem dar: ich für meinen Teil kann momentan gar nicht pendeln und bin zum Home Office angewiesen (ganz im Sinne der offiziellen Empfehlung der Bundesregierung), andere nutzen ihre BahnCard100 ggf. noch. Ein Gutschein wird hier keinen gerechten Ausgleich schaffen, jedenfalls nicht für Menschen wie mich die gerade gar nicht fahren können. Sehr enttäuscht von der Bahn, die sich ihren treuesten (BahnCard100-)Kunden gegenüber nicht sehr kulant zeigt.

jiggy2020
jiggy2020

jiggy2020

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (28)

Ja (2)

7%

7% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

jiggy2020
jiggy2020

jiggy2020

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Liebe/r zeka, diese Antwort ist leider nicht hilfreich, da ich den BahnComfort Service bereits kontaktiert habe und mir dort die oben in meinem Beitrag geschilderte Lösung (Gutschein aus Kulanz, Umfang unbekannt, aber keine vollwertige Erstattung) genannt wurde.

Bei meinem Gehalt ist die BahnCard 100 ein wesentlicher Posten für den ich hart sparen muss um überhaupt zur Arbeit zu kommen. Daher ist es unbefriedigend und ungerecht, dass ich bei einem normalen Fahrkartenkauf derzeit den Fahrpreis zurück erhalten würde, bei der BahnCard 100 aber nicht. Warum zeigt die Bahn ihren "guten" Kunden hier nicht ein kulantes Gesicht?