Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Die Maßnahmen wurden verlängert bis einschließlich.3.5., was ist mit Tickets vom 1.-3.5.?

Nach offizieller Verlängerung der Maßnahmen müssten nun auch Tickets bis einschließlich 3.5. stornierbar werden, unabhängig vom Buchungszeitraum.

Uckerblau
Uckerblau

Uckerblau

Ebene
0
3 / 100
Punkte

Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, die Bahn muss gar nichts. Solange die Züge fahren, erfüllt die Bahn den Vertrag und wenn Sie wegen behördlichen Verfügungen nicht fahren dürfen, ist das nicht das Problem der Bahn. Die Bahn ist keine Versicherung.

Aber geben Sie der Bahn noch etwas Zeit, sich auf die neue Situation einzustellen, vielleicht ändern sich die Kulanzregeln noch. Zu sehen ist es dann hier: https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

Ergänzung: Wenn Sie ein stornierbares Ticket gebucht haben, können Sie doch stornieren.

Alternativ bleibt nur die Möglichkeit zu schauen, ob sich etwas an der gebuchten Verbindung geändert hat. Dann könnten Sie vom Vertrag zurücktreten und sich den Ticketpreis erstatten lassen.

"Vor dem 1. Geltungstag der Reise können Sie die Fahrkarte kostenlos zurückgeben, da die Verbindung nicht mehr so besteht, wie gebucht. DB/ch"
https://community.bahn.de/questions/2214539-zug-fallt-rei...

Dazu dann einfach eine E-Mail an fahrkartenservice@bahn.de schreiben.

Hallo. Ghize und zeka haben Ihnen ja schon die richtigen Infos zu dem Thema gegeben und auch entsprechend verlinkt. Daher vielen Dank an Ghize und zeka. /no