Nach oben

Frage beantwortet

Verbindung Schweiz-Deutschland

"Reisende, die aufgrund des Coronavirus ihre Reise verschieben möchten, können ihre bis zum 13.03.2020 gekauften Tickets für Reisetage bis 30.04.2020 nun bis zum 30.06.2020 flexibel nutzen. Die Zugbindung bei Sparpreisen und Super Sparpreisen ist aufgehoben."
Nun zu meiner Frage: Wissen auch die Kollegen der SBB (Schweizerische Bundesbahn) davon? Kann ich also durch Vorzeigen meines bereits abgelaufenen mobilen Tickets jeden anderen Zug im Rahmen der gebuchten Verbindung (Schweiz/Deutschland) bis 30.06.2020 benutzen ohne ein neues Ticket zu kaufen?

Katrin19
Katrin19

Katrin19

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Wissen auch die Kollegen der SBB (Schweizerische Bundesbahn) davon?“
-> Zumindest sollten sie es wissen. Es ist eine entsprechende Vereinbarung zwischen den Euröpäischen Bahnen und der DB getroffen worden.

Mit der Schweiz, der Slowakei, Polen und Schweden hat die Einigung zwar etwas länger gedauert, ist aber auch erfolgt.

Entsprechende Informationen sollten an das Zugpersonal weitergegeben worden sein.

„Kann ich also durch Vorzeigen meines bereits abgelaufenen mobilen Tickets jeden anderen Zug im Rahmen der gebuchten Verbindung (Schweiz/Deutschland) bis 30.06.2020 benutzen ohne ein neues Ticket zu kaufen?“
-> Bei internationalen Tickets ist immer darauf zu achten, das die Fahrt nur mit dem auf den Ticket angegeben Beförderen (werden in spitzen Klammern als TCV-Code angegeben z.B. <1080> für DB oder <1185> für SBB) und über eine vergleichbare Streckenführung (u.a. nur über die gebuchten Grenzübergänge) möglich ist. Dort gilt bis zum 30.06. auch ein abgelaufenes DB-Ticket solange es bereits vor dem 14.03. gebucht worden war.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Wissen auch die Kollegen der SBB (Schweizerische Bundesbahn) davon?“
-> Zumindest sollten sie es wissen. Es ist eine entsprechende Vereinbarung zwischen den Euröpäischen Bahnen und der DB getroffen worden.

Mit der Schweiz, der Slowakei, Polen und Schweden hat die Einigung zwar etwas länger gedauert, ist aber auch erfolgt.

Entsprechende Informationen sollten an das Zugpersonal weitergegeben worden sein.

„Kann ich also durch Vorzeigen meines bereits abgelaufenen mobilen Tickets jeden anderen Zug im Rahmen der gebuchten Verbindung (Schweiz/Deutschland) bis 30.06.2020 benutzen ohne ein neues Ticket zu kaufen?“
-> Bei internationalen Tickets ist immer darauf zu achten, das die Fahrt nur mit dem auf den Ticket angegeben Beförderen (werden in spitzen Klammern als TCV-Code angegeben z.B. <1080> für DB oder <1185> für SBB) und über eine vergleichbare Streckenführung (u.a. nur über die gebuchten Grenzübergänge) möglich ist. Dort gilt bis zum 30.06. auch ein abgelaufenes DB-Ticket solange es bereits vor dem 14.03. gebucht worden war.