Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Erhalte ich eine Erstattung, wenn ich die Reise bei Zugausfall nicht antrete?

Ich sollte heute von Frankfurt (Main) Süd nach Berlin fahren, habe aber soeben eine E-Mail erhalten, dass der Zug gestrichen wurde. Aus diesem Grund würde ich meine Reise heute gar nicht erst antreten wollen. Hatte es zum Glück rechtzeitig gelesen, bevor ich mich auf den Weg zum Bahnhof machte. Kann ich nun bei einem Nichtantritt mit einer Rückerstattung rechnen? Stornierung aufgrund von Covid ist nicht möglich, da ich das Ticket nach dem 13.03 gebucht hatte. Beim Fahrgastformular wird ja nach tatsächlicher Ankunft gefragt, was ich nun ja nicht beantworten kann.

Jenny05
Jenny05

Jenny05

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Kann ich nun bei einem Nichtantritt mit einer Rückerstattung rechnen? "
-> Ja - höchstwahrscheinlich.

Kreuzen Sie einfach das Feld "ich habe die Reise wegen Zugausfall / Verspätung nicht angetreten" an.

Im Prinzip reicht ein Ausfall alleine für eine Erstattung nicht aus. Eine Erstattung setzt - nach dem Wortlaut der Fahrgastrechte - voraus, dass man mit der nächstmöglichen Alternativverbindung mehr als 60 min später am Ziel angekommen wäre. Das Servicecenter Fahrgastrechte prüft aber im Regelfall nicht, ob es eine Alternativverbindung gegeben hätte, mit der Sie innerhalb von 60 min nach der Ankunftszeit des ursprünglichen Zuges angekommen wären.

Hallo,

es ist so, wie kabo es hier schreibt. Dass beim Servicecenter Fahrgastrechte keine Prüfung der Alternativverbindung stattfindet, kann ich so jedoch nicht bestätigen. /ti