Nach oben

Frage beantwortet

Darf ich derzeit von Niedersachsen aus mit dem Zug nach Hamburg einreisen (und zurück)?

Da die Verbindung Rotenburg (Wümme) - Hamburg - Rotenburg (Wümme) einen Wechsel des Bundeslandes bedeutet, frage ich mich, ob dies weiterhin ohne Einschränkungen möglich ist. Und wenn ja - gibt es Sicherheitsvorkehrungen im Zug, um eine Ansteckungsgefahr zu minimieren, z.B. Desinfektionsmittel, Mundschutz, Einmalhandschuhe? Oder müssen die Passagiere diese bei Bedarf selbst mitbringen?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Alles bitte selber mitbringen oder wenn möglich zu Hause bleiben. Alles weitere müssen sie bei den örtlichen Behörden nachfragen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (5)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Alles bitte selber mitbringen oder wenn möglich zu Hause bleiben. Alles weitere müssen sie bei den örtlichen Behörden nachfragen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Aktuelle Regelungen für Hamburg:
https://www.hamburg.de/verordnung/

"gibt es Sicherheitsvorkehrungen im Zug, um eine Ansteckungsgefahr zu minimieren, z.B. Desinfektionsmittel, Mundschutz, Einmalhandschuhe?" -> Nein

"Oder müssen die Passagiere diese bei Bedarf selbst mitbringen?" -> Ja

NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Also ein bisschen müssen sie schon selber recherchieren.

Danke @kabo, deine Antwort ist die einzige, die mir weiter geholfen hat. Ich interpretiere die Hamburger Verordnung so, dass ich mit den Zug zu meinem Arzttermin aus Niedersachsen anreisen darf. Und direkt danach fahre ich eh wieder zurück.

Kurzes Update: Ich sitze gerade im Zug zurück von Hamburg nach Niedersachsen, und es war überhaupt kein Problem! Es sind nur sehr wenig Leute im Zug, alle sehr rücksichtsvoll und mit dem nötigen Abstand, also alles gut! :-)