Nach oben

Frage beantwortet

Kann ich ein Ticket Stornieren, wenn ich als Österreicher durch die geschlossenen Grenzen die Reise nicht antreten kann?

ich lebe in Österreich und habe Tickets für Ende Mai für die Fahrt Passau/Amsterdam. Wenn bis dahin die Grenzen zwischen Österreich und Deutschland noch geschlossen bleiben kann ich die Reise garnicht antreten. Kann das Ticket (Reiseversicherung ERGO wurde abgeschlossen) Rückerstattet werden?

FrMS
FrMS

FrMS

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ob ERGO Ihnen die Kosten erstattet, müssen Sie direkt bei ERGO nachfragen, da kann hier keine einer Auskunft zu geben.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bahnseitig sieht es so aus:

Bis jetzt gilt die Kulanzregelung nur für Fahrten bis Ende April, daher können Sie Ihr Ticket zur Zeit nur regulär stornieren:

1) Supersparpreise gar nicht
2) Sparpreise bis 1 Tag vor der Reise gegen Gutschein abzüglich 10 Euro
3) Flextickets gegen Geld, ab dem ersten Geltungstag abzüglich 19 Euro

Ich sehe jetzt noch folgende Alternativen:
1) abwarten, ob sich die Kulanzregelung noch zu Ihren Gunsten ändert, dazu bitte diese Seite im Auge behalten: https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...
2) falls sich Ihre gebuchte Verbindung ändert (andere Abfahrtszeiten, Zug fällt aus), können Sie von der Fahrt zurücktreten und sich das Ticket erstatten lassen. Dazu schreiben Sie bitte eine Mail an fahrkartenservice@bahn.de
3) im Auge behalten, ob bei es bei der gebuchten Verbindung mehr als 60 Minuten Verspätung gibt, dann können Sie sich im Nachhinein über das Fahrgastrechteformular das Ticket erstatten lassen, dazu dann angeben, dass Sie die Fahr nicht angetreten haben. Das Formular finden Sie unter: https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Die Grenzschließungen hat die Bahn nicht zu verantworten, daher leitet sich daraus auch kein Anspruch auf Erstattung ab.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ob ERGO Ihnen die Kosten erstattet, müssen Sie direkt bei ERGO nachfragen, da kann hier keine einer Auskunft zu geben.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bahnseitig sieht es so aus:

Bis jetzt gilt die Kulanzregelung nur für Fahrten bis Ende April, daher können Sie Ihr Ticket zur Zeit nur regulär stornieren:

1) Supersparpreise gar nicht
2) Sparpreise bis 1 Tag vor der Reise gegen Gutschein abzüglich 10 Euro
3) Flextickets gegen Geld, ab dem ersten Geltungstag abzüglich 19 Euro

Ich sehe jetzt noch folgende Alternativen:
1) abwarten, ob sich die Kulanzregelung noch zu Ihren Gunsten ändert, dazu bitte diese Seite im Auge behalten: https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...
2) falls sich Ihre gebuchte Verbindung ändert (andere Abfahrtszeiten, Zug fällt aus), können Sie von der Fahrt zurücktreten und sich das Ticket erstatten lassen. Dazu schreiben Sie bitte eine Mail an fahrkartenservice@bahn.de
3) im Auge behalten, ob bei es bei der gebuchten Verbindung mehr als 60 Minuten Verspätung gibt, dann können Sie sich im Nachhinein über das Fahrgastrechteformular das Ticket erstatten lassen, dazu dann angeben, dass Sie die Fahr nicht angetreten haben. Das Formular finden Sie unter: https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Die Grenzschließungen hat die Bahn nicht zu verantworten, daher leitet sich daraus auch kein Anspruch auf Erstattung ab.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Reiseversicherung zahlt, wenn die Reise aus einem versicherten Grund nicht angetreten werden kann.

Versicherte Gründe beim Reiseschutz der ERGO sind:
• Unerwartete schwere Erkrankung sowie Vorerkrankungen, die in den letzten sechs Monaten vor Buchung der Fahrkarte nicht behandelt wurden.
• Tod und schwere Unfallverletzung.
• Gerichtliche Ladung.
• Rücknahme eines genehmigten Urlaubs.

Eine Pandemie oder behördliche Reisebeschränkungen sind nicht versichert. Die ERGO zahlt hier nichts.

https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/angebotsberatun...

Hier bleibt nur
• die tarifliche Stornierung (wenn möglich)
• abwarten ob die Bahn die Kulanzregelung ausweitet.
• Erstattung nach den Fahrgastrechten bei Zugausfall oder Verspätung.

Änderungen der Kulanzregelungen finden Sie ggf. hier: https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

Infos zu den Fahrgastrechten finden Sie hier: https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...