Nach oben

Frage beantwortet

Warum Ersattungsentgelt bei Stornierung?

Ich habe am 04.01.20 ein Sparpreis-Ticket (Einfache Fahrt) für den 01.05.20 für die Fahrt von Berlin nach Düsseldorf gekauft und wollte dies nun kostenfrei stornieren. Beim entsprechenden Vorgang in meinem DB-Account wird jedoch angezeigt: "Rückgabe Ihres Tickets. Das Erstattungsentgelt im Falle einer Stornierung beträgt 10,00 EUR. Sie erhalten einen Gutschein in Höhe des Erstattungsbetrags." Wieso gibt es keine komplette Erstattung? Eine Verschiebung der Fahrt bis 30.06. kommt für mich nicht in Betracht, da ich bereits weitere Tickets in diesem Zeitraum nutzen werde.

Demontaigne2019
Demontaigne2019

Demontaigne2019

Ebene
0
15 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Grundregel heisst:

"Tickets, die bis zum 13. März 2020 für Reisetage bis 30. April 2020 gekauft wurden, können bis zum 30. Juni 2020 flexibel zur Reise genutzt werden."

https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

Und da fällt Ihr Ticket eindeutig nicht drunter.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die von Ihnen zitierten Regelungen betrifft nur die Fälle, in denen Hin- UND Rückfahrt gebucht wurden und die Rückfahrt nach dem 30.04. liegt, da diese von der Grundregel nicht eindeutig geregelt waren.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Stornieren können Sie Ihr Ticket bis einen Tag vor dem ersten Reisetag, falls Sie noch nicht storniert haben, können Sie also auch noch abwarten, ob sich die Kulanzregelung evtl. noch zu Ihren Gunsten ändert. Änderungen finden Sie auch unter dem obigen Link

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Weil nur Tickets bis zum 30.04. von der kostenfreien Erstattung abgedeckt sind.

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie haben ein Sparpreisticket genau zu diesen Bedingungen erworben, und die Kulanzregelung gilt momentan nur für Fahrten bis Ende April.

Demontaigne2019
Demontaigne2019

Demontaigne2019

Ebene
0
15 / 100
Punkte

Danke für die Infos. Leider sind die Konditionen, die die DB auf ihrem Corona-Thread hierzu darstellt, verwirrend, denn tatsächlich werden auch Supersparpreis-Tickets zumindest teilweise erstattet, jedoch müssen es Hin-und Rückfahrt-Tickets sein bzw. zwei getrennte Belege in einer Buchung.
"Reisende mit einer bis 13.3. gekauften Fahrkarte Hin- und Rückfahrt - auf einem Beleg - und deren Rückfahrt nach dem 30.04. liegt, können:

Flexibel bis 30.06. reisen. Auch di e Rückfahrt muss am 30.06. beendet sein.
Ihre Fahrkarte stornieren. Es wird auch die Rückfahrt kostenfrei storniert.

Reisende mit einer bis 13.3. gekauften Fahrkarte Hin- und Rückfahrt - auf zwei Belegen (aber in einem Buchungsvorgang) -, deren Rückfahrt nach dem 30.04. liegt, können:

Flexibel bis 30.06. reisen, sofern der auf dem Beleg angegebene Reisetag bis 30.04.2020 liegt.
Ihre Fahrkarte stornieren. Die Rückfahrt wird kostenfrei storniert, wenn der Kunde den Hinfahrt-Beleg mit einreicht und somit nachweist, dass er in einem Vorgang gebucht hat. Beide Belege werden dann storniert.
Offensichtlich fällt die Variante meines Tickets aus dieser Regelung raus, aber das erschließt sich eben nicht sofort aus diesen Konditionen.

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Aber Ihre Fahrt ist doch nach dem 30.04.
Da ist doch eindeutig...?!

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Grundregel heisst:

"Tickets, die bis zum 13. März 2020 für Reisetage bis 30. April 2020 gekauft wurden, können bis zum 30. Juni 2020 flexibel zur Reise genutzt werden."

https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

Und da fällt Ihr Ticket eindeutig nicht drunter.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die von Ihnen zitierten Regelungen betrifft nur die Fälle, in denen Hin- UND Rückfahrt gebucht wurden und die Rückfahrt nach dem 30.04. liegt, da diese von der Grundregel nicht eindeutig geregelt waren.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Stornieren können Sie Ihr Ticket bis einen Tag vor dem ersten Reisetag, falls Sie noch nicht storniert haben, können Sie also auch noch abwarten, ob sich die Kulanzregelung evtl. noch zu Ihren Gunsten ändert. Änderungen finden Sie auch unter dem obigen Link

Hallo Demontaigne2019,

den Informationen der Community kann ich mich nur anschließen.

Die Sonderkulanz gilt für alle bis einschließlich 13. März 2020 gekauften Tickets, für Reisen zwischen dem 13. März und 30. April 2020. Für Fahrkarten ab 1. Mai 2020 gelten die tariflichen Erstattungsregelungen. Sollte es nach dem 1. Mai 2020 noch zu Einschränkungen wegen des Coronavirus kommen, informieren Sie sich über mögliche Kulanzerstattungen auf bahn-de/corona. /ka 

BeuteBerliner
BeuteBerliner

BeuteBerliner

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Nun wurden die Reisebeschränkungen von der Bundesregierung über den 30.4.2020 hinaus verlängert. Unsere Reise mit Supersparpreis war nun für den 1.5. Hinfahrt und Rückfahrt 7.5. eingeplant.

Werden die Sonderkulanzregelungen (Reisen 13. März und 30. April 2020) auch angepasst?
Die App und auch auf Internetseite ist keine Stornierung möglich.

Hallo BeuteBerliner,

die derzeitige Sonderkulanz gilt für Reisetage bis 30.04.2020, bei Buchung der Fahrkarte bis enschließlich 13.03.2020. Eine Stornierung für Fahrten nach dem 1. Mai ist nach den tariflichen Regelungen möglich. Sollte es Änderungen in den Kulanzregelungen geben, werden diese auf bahn.de/corona hinterlegt. Da Sie noch einen zeitlichen Vorlauf bis zum 1. Geltungstag haben, beachten Sie bitte eventuelle Aktualisierungen auf bahn.de. /ka