Nach oben

Frage beantwortet

Corona / Reiseverschiebung möglich, wenn gebuchte Hinfahrt im April ist und die Rückfahrt im Mai liegt?

Im Dez 2019 gebuchte Hinfahrt 25.04.2020, Rückfahrt 04.05.2020. Hin- und Rückfahrt wurden zusammen gebucht und stehen auf einem Ticket. Wir wollen die Reise auf Mitte Mai verschieben und unsere Tickets gemäß Corona Kulanzregeln später nutzen. Das sollte doch möglich sein, nachdem es eine zusammenhängende Reise ist, auch wenn die Rückfahrt nach dem 30.04. ist, oder?
Leider hat die Dame der Kundenservice Hotline vor 10 Minuten behauptet, die Hinfahrt dürften wir flexibel nutzen, aber für die Rückfahrt müssten wir ein neues Ticket buchen. Aber das ist für uns einfach nicht logisch.
Und wie ist es denn mit der Sitzplatzreservierung für den „neuen“ Zug? Kann diese dann kostenfrei durchgeführt werden, da die eigentliche Reservierung mit dem Ticket (1. Klasse) ja auch kostenfrei war?

ElkeG
ElkeG

ElkeG

Ebene
0
21 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Hallo ElkeG,

die Antwort aus dem verlinkten Beitrag ist richtig. Bei einer gemeinsam gebuchten Fahrkarte zur Hin- und Rückfahrt können Sie flexibel bis zum 30.06. reisen. Damit ist auch Ihre gebuchte Rückfahrt flexivbel bis zum 30.06.2020 gültig. So ist es auch in unserem Ursprungsbeitrag hinterlegt. /ka

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (2)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo ElkeG,

die Kulanzregelungen sehen keinen Unterschied zwischen einzeln gebuchten Fahrkarten oder zusammenhängenden. Die Aussage ist daher korrekt. Die Hinfahrt darf flexibel genutzt werden. Die Rückfahrt muss gemäß Verbindung angetreten werden.

Gruß, Tino!

ElkeG
ElkeG

ElkeG

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Hallo Tino, danke für deine Antwort. Ja, das hat die Dame am Telefon auch gesagt... allerdings wird hier auf dieser Plattform bei den Antworten der Deutschen Bahn selbst sehr wohl ein Unterschied gemacht und ich wüsste gerne, welche Aussage denn nun korrekt ist.

Siehe hier: https://community.bahn.de/questions/2283985-reisebuchung-...

Hallo ElkeG,

die Antwort aus dem verlinkten Beitrag ist richtig. Bei einer gemeinsam gebuchten Fahrkarte zur Hin- und Rückfahrt können Sie flexibel bis zum 30.06. reisen. Damit ist auch Ihre gebuchte Rückfahrt flexivbel bis zum 30.06.2020 gültig. So ist es auch in unserem Ursprungsbeitrag hinterlegt. /ka

ElkeG
ElkeG

ElkeG

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Suer, vielen Dank für die Klärung! Im "Ursprungsbeitrag" finde ich jetzt jedoch nichts zum Thema Sitzplatzreservierung. Könnten Sie mir bitte noch auf diesen Teil meiner Frage antworten: "Und wie ist es denn mit der Sitzplatzreservierung für den „neuen“ Zug? Kann diese dann kostenfrei durchgeführt werden, da die eigentliche Reservierung mit dem Ticket (1. Klasse) ja auch kostenfrei war?"

Sorry, das hatte ich vergessen. Sie können eine kostenlose Umreservierung für einen bis zu 31 Tage späteren Reisetag, selbstständig auf bahn.de, vornehmen. Hier sind alle dazugehörigen Informationen hinterlegt. /ka