Nach oben

Frage beantwortet

Bahnfahrkartennutzung bei Rückholflug mit anderem Zielflughafen

Meine Tochter kommt im Rahmen der Rückholflüge am Samstag in Frankfurt an. Von dort gibt es aber keinen Weiterflug nach TXL, bzw. ist das als Zielflughafen für Rückholflüge nicht vorgesehen. Der ursprünglich für den 22.03. gebuchte Flug wäre aber nach Tegel gegangen, wenn die Transitländer nicht die Weiterreise verboten hätten. Kann sie im Rahmen der Kulanzregelung jetzt aber trotzdem bis Berlin kostenfrei mit der Bahn reisen, wenn sie ihre ursprüngliche Buchung mit Zielort Berlin- Tegel vorzeigt?
Gilt dann der Buchungsnachweis als Fahrkartenersatz für die Kulanzregelung?

Guido19
Guido19

Guido19

Ebene
0
4 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Ja. Flugreisende, die im Rahmen der Rückholaktion der Bundesregierung nach Deutschland geflogen werden, können gegen Vorlage ihres ursprüngliches Flugticket oder Bordkarte die DB Züge bis zum Bahnhof des Zielflughafens verwenden, der auf dem ursprünglichen Flugticket/der Bordkarte aufgedruckt ist. Diese Regelung gilt bis zum 15. April 2020."
https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Ja. Flugreisende, die im Rahmen der Rückholaktion der Bundesregierung nach Deutschland geflogen werden, können gegen Vorlage ihres ursprüngliches Flugticket oder Bordkarte die DB Züge bis zum Bahnhof des Zielflughafens verwenden, der auf dem ursprünglichen Flugticket/der Bordkarte aufgedruckt ist. Diese Regelung gilt bis zum 15. April 2020."
https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...