Nach oben

Frage beantwortet

Hinfahrt erfolgt vor 30.6., Rückfahrt im Juli..gelten beide Zugkarten noch?

Meine Reha wurde verschoben, Hin- und Rückfahrticket sind gebucht. Was passiert, wenn die Hinfahrt zwar bis 30.6. erfolgt, die Rückfahrt jedoch erst im Juli und damit ausserhalb des Zeitraums .?

Tom09
Tom09

Tom09

Ebene
0
0 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Haben Sie das Ticket selbst gebucht oder war es ein Reha-Ticket vom Versicherungsträger.

Beim Reha-Ticket wenden Sie sich an den Versicherer wegen des Tickets.

Bei einem selbst gebuchten Ticket müssen Sie umbuchen. Wenn es ein stornierbares Ticket ist, können Sie selbst stornieren und neu buchen. Falls das Ticket bereits vor dem 13.03. gebucht wurde, (sonst wäre eine flexible Nutzung nicht möglich) kann man erstmal bis zum 30.06. abwarten, wie sich die Dinge entwickeln. Eventuell gibt es, je nach Lage der Dinge, noch Änderungen beim Kulanzzeitraum, ansonsten kann man immernoch stornieren und neu buchen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Die Kulanzregelung erlaubt die flexible Nutzung bis zum 30.06. Wenn die Rückfahrt dann zeitlich nicht mehr passt, müssen Sie ein neues Ticket für die Rückfahrt kaufen. Da das alte Ticket ja anscheinend unter die Kulanzregel fällt, können Sie es ja zumindest kostenfrei stornieren.

Haben Sie das Ticket selbst gebucht oder war es ein Reha-Ticket vom Versicherungsträger.

Beim Reha-Ticket wenden Sie sich an den Versicherer wegen des Tickets.

Bei einem selbst gebuchten Ticket müssen Sie umbuchen. Wenn es ein stornierbares Ticket ist, können Sie selbst stornieren und neu buchen. Falls das Ticket bereits vor dem 13.03. gebucht wurde, (sonst wäre eine flexible Nutzung nicht möglich) kann man erstmal bis zum 30.06. abwarten, wie sich die Dinge entwickeln. Eventuell gibt es, je nach Lage der Dinge, noch Änderungen beim Kulanzzeitraum, ansonsten kann man immernoch stornieren und neu buchen.