Nach oben

Frage beantwortet

Kann ich meine Bahn Card 50 für dieses Jahr stornieren?

Ich habe seit Februar die neue Bahn Card erhalten, konnte diese jedoch noch kein einziges mal nutzen wegen der Corona Krise. Da ich die Bahn sehr wahrscheinlich auch in den kommenden Monaten nicht nutzen kann, möchte ich sie gerne stornieren. Gibt es hier eine Kulanz der DB im Kontext der aktuellen Corona Krise? Wie kann ich die Bahn Card jetzt kündigen?

hiuhu
hiuhu

hiuhu

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

"Inhaber einer BahnCard 25 oder BahnCard 50 bzw. Probe BahnCard 25 und Probe BahnCard 50 können ihre BahnCard über die gesamte Geltungsdauer einsetzen. Wir bitten um Verständnis, dass deshalb keine Kulanz für diese BahnCard gewährt werden kann."
https://community.bahn.de/questions/2263378-db-fahrkarte-...

"Wie kann ich die Bahn Card jetzt kündigen?"

Können Sie. Allerdings nur regulär zum Laufzeitende.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (4)

Ja (7)

64%

64% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

"Inhaber einer BahnCard 25 oder BahnCard 50 bzw. Probe BahnCard 25 und Probe BahnCard 50 können ihre BahnCard über die gesamte Geltungsdauer einsetzen. Wir bitten um Verständnis, dass deshalb keine Kulanz für diese BahnCard gewährt werden kann."
https://community.bahn.de/questions/2263378-db-fahrkarte-...

"Wie kann ich die Bahn Card jetzt kündigen?"

Können Sie. Allerdings nur regulär zum Laufzeitende.

„Gibt es hier eine Kulanz der DB im Kontext der aktuellen Corona Krise?“
-> Nein. "Inhaber einer BahnCard 25 oder BahnCard 50 bzw. Probe BahnCard 25 und Probe BahnCard 50 können ihre BahnCard über die gesamte Geltungsdauer einsetzen. Wir bitten um Verständnis, dass deshalb keine Kulanz für diese BahnCard gewährt werden kann."
https://community.bahn.de/questions/2263378-db-fahrkarte-...

„Wie kann ich die Bahn Card jetzt kündigen?“
-> Es bleibt nur die normale Kündigung zum Ablauf (hier also zum Februar 2020)
https://www.bahn.de/-fahrkarten/privatkunde/kontakt/konta...

Die Bahn kann auch bei mir Ihre Dienstleistung nicht ausführen. Meine BahnCard war ab Ende März 2020 Gültig . Diese habe ich Widersprochen. Man sagt mir zwar ich kann sie ja jederzeit nutzen. Nur da ich in der Schweiz lebe ist dies nicht möglich. Null Entgegenkommen der Bahn trotz Widerspruch! Habe die Karte zurückgeschickt. Auf das Widerrufsrecht weisst einem die Bahn ja auch nicht hin. Wird denke ich Leider ein Fall für den Anwalt. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.

Aktuell heißt es in den Kulanzregelungen seit einiger Zeit:

„Inhaber einer BahnCard 25, BahnCard 50 bzw. einer Probe BahnCard 25 oder Probe BahnCard 50, die ihre BahnCard wegen der Coronakrise nicht wie gewünscht nutzen konnten, können sich unter bahn.de/bahncard-kulanz registrieren. Für die entstandenen Einschränkungen erhalten Sie als Kulanz einen Reisegutschein.“
https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

Statt die BahnCard zurückzuschicken wäre es sicher erfolgversprechender sich unter dem angegebenen Link zu registrieren. https://www.bahn.de/p/view/home/info/bahncard-kulanz.shtml

Die obigen Antworten sind über zwei Wochen alt und entsprechen nicht mehr dem aktuellen Stand.

Da niemand voraussehen kann wie sich die Situation entwickelt, werden die Kulanzregelungen öfter an die aktuelle Lage angepasst. Deshalb sollte man sich auf der Corona Kulanzseite über den aktuellen Stand informieren.

Warum weist die Bahn den Kunden den nicht auf das Widerrufsrecht hin ? Sie können das Urteil gerne intern prüfen. Wenn die Aussage der Bahn selbst ist, dass nur wenige Kunden davon Anspruch nehmen . Muss man sich doch fragen warum Sie bei Kunden nicht reagiert die , dieses Recht in Anspruch nehmen. Man rechnet mit einer Impfung Frühjahr 2021 , die Bahn postet selbst bleibt daheim. Wozu dann eine BahnCard, die nochmals wie gesagt März 2020 beginnen sollte. Die Kündigung wurde 03/2021 vorgemerkt . Auf meinen Widerspruch wird weder per Mail noch telefonisch eingegangen. Eher im Gegenteil man behauptet immer noch das ich diese nutzen kann..... Kundenservice der DB ......

TempusFugit
TempusFugit

TempusFugit

Ebene
0
66 / 100
Punkte

Ich bin auch in einem Mail-Pingpong mit der Bahn und maximal enttäuscht über deren Krisengebaren. Fahre im Jahr normalerweise für ca. 2.500 bis 3.500 EUR - jetzt aber eben mangels Möglichkeiten nicht mehr.

Mein Resultat aus diversen nervigen und kundenunfreundlichen Mails: Ich werde in Zukunft jede auch noch so kleine Störung reklamieren. Habe ich bislang noch nie gemacht, weil ich mir gedacht habe, dass die Bahn es ja auch nicht so leicht hat. Aber diese Einstellung ändere ich jetzt grundlegend.

Sehr gute Einstellung! Wenn Sie oft fahren , dann summiert sich das. Die Bahn rechnet ja damit , dass Kunden die eine nervige Reise hatten sich dann nicht noch um Erstattungen zu kümmern. Habe Alternativen werde die DB nicht mehr nutzen.