Nach oben

Frage beantwortet

Kostenlose Stornierung anstatt Gutschein bei Fahrt nach Zürich?

Guten Tag,
im Januar habe ich eine Hin- und Rückfahrt von Kirchhain (BZ Kassel) nach Glattbrugg (CH) gebucht.
Hinfahrt: 17.04.2020 (5:01-11:17)
Rückfahrt: 18.04.2020 (16:42-22:28)
Nun habe ich vor ca. einem Monat im Rahmen der Kulanzregelung eine Erstattung in Form eines Gutscheins beantragt, jedoch noch keine Antwort erhalten.
Da der ICE5 in den letzten Tagen bereits in Freiburg anstatt in Basel endet, kann man nun ja davon ausgehen, dass es keine Möglichkeit geben wird, die Fahrt anzutreten.
Deshalb würde ich eine kostenlose Stornierung einem Gutschein vorziehen.
Ist dies bereits im Voraus möglich?
Falls der ICE5 weiterhin in Freiburg endet, habe ich dann im Nachhinein das Recht auf eine Erstattung des Fahrtpreises, auch wenn ich zuvor die Erstattung in Form
eines Gutscheins beantragt habe?
Vielen Dank im Voraus.

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Deshalb würde ich eine kostenlose Stornierung einem Gutschein vorziehen. Ist dies bereits im Voraus möglich?"
-> Nicht wirklich. Denn wenn Sie wegen Zugausfall von der Fahrt zurücktreten wollen, müssten Sie sich an den Online-Service wenden. Der hat derzeit eine Bearbeitungszeit von ziemlich vielen Wochen. Vor der Fahrt wird das nichts. Effektiver ist es bis nach der Fahrt zu warten und dann das Fahrgastrechteformular auszufüllen. Das wird unterm Strich schneller gehen, obwohl das ein offline-Verfahren ist (Fahrgastrechteformular muss zusammen mit dem Ticket in Papierform eingereicht werden).

"Falls der ICE5 weiterhin in Freiburg endet, habe ich dann im Nachhinein das Recht auf eine Erstattung des Fahrtpreises, auch wenn ich zuvor die Erstattung in Form
eines Gutscheins beantragt habe?"
-> Das kommt drauf an, ob zu dem Zeitpunkt, wo der Erstattungswunsch bearbeitet wird, der Gutschein schon ausgestellt ist. Wenn der Gutschein schon ausgestellt ist, kann keine Erstattung mehr erfolgen - auch wenn Sie eigentlich ein Recht auf eine Erstattung gehabt hätten.

Damit sind wir beim praktischen Problem. Sie haben eine Erstattung gegen Gutschein beantragt - und den Antrag bekommen Sie realistischerweise nicht mehr gestoppt. Wenn Sie jetzt auf das Pferd "Erstattung in Geld wegen Zugausfall" setzen, wird wahrscheinlich trotzdem Ihr Gutschein-Antrag zuerst bearbeitet. Und wenn dann der Antrag "Erstattung in Geld wegen Zugausfall" an der Reihe ist, wird der abgelehnt, weil Sie dann ja vorher schon den Gutschein bekommen haben.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Deshalb würde ich eine kostenlose Stornierung einem Gutschein vorziehen. Ist dies bereits im Voraus möglich?"
-> Nicht wirklich. Denn wenn Sie wegen Zugausfall von der Fahrt zurücktreten wollen, müssten Sie sich an den Online-Service wenden. Der hat derzeit eine Bearbeitungszeit von ziemlich vielen Wochen. Vor der Fahrt wird das nichts. Effektiver ist es bis nach der Fahrt zu warten und dann das Fahrgastrechteformular auszufüllen. Das wird unterm Strich schneller gehen, obwohl das ein offline-Verfahren ist (Fahrgastrechteformular muss zusammen mit dem Ticket in Papierform eingereicht werden).

"Falls der ICE5 weiterhin in Freiburg endet, habe ich dann im Nachhinein das Recht auf eine Erstattung des Fahrtpreises, auch wenn ich zuvor die Erstattung in Form
eines Gutscheins beantragt habe?"
-> Das kommt drauf an, ob zu dem Zeitpunkt, wo der Erstattungswunsch bearbeitet wird, der Gutschein schon ausgestellt ist. Wenn der Gutschein schon ausgestellt ist, kann keine Erstattung mehr erfolgen - auch wenn Sie eigentlich ein Recht auf eine Erstattung gehabt hätten.

Damit sind wir beim praktischen Problem. Sie haben eine Erstattung gegen Gutschein beantragt - und den Antrag bekommen Sie realistischerweise nicht mehr gestoppt. Wenn Sie jetzt auf das Pferd "Erstattung in Geld wegen Zugausfall" setzen, wird wahrscheinlich trotzdem Ihr Gutschein-Antrag zuerst bearbeitet. Und wenn dann der Antrag "Erstattung in Geld wegen Zugausfall" an der Reihe ist, wird der abgelehnt, weil Sie dann ja vorher schon den Gutschein bekommen haben.