Nach oben

Frage beantwortet

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Für DB-Abos gibt es aber eine Pausierungsregelung wegen Elternzeit.
Sie hätten wahrscheinlich nicht nach Corona, sondern gezielt nach der Pausierungs-Regelung wegen Elternzeit fragen müssen.

8.5 Im Falle der Inanspruchnahme der Elternzeit nach dem Bundeselterngeld- und –zeit-gesetz (BEEG) ist eine Erstattung für Inhaber einer persönlichen Jahreskarte im Abo/Monatskarte im Abo/ Schülermonatskarte im Abo für einen Zeitraum von maximal 60 aufeinanderfolgenden Tagen oder in 2 Teilen von je einem Monat möglich. Für jeden Tag der Elternzeit – gemäß Zeiten nach Satz 1 - wird 1/360 (Gesamtbetrag) bzw. 1/30 (monatliche Zahlung) des gezahlten Entgelts unter Abzug eines Bearbeitungsentgelts in Höhe von 19,00 € erstattet. Dem schriftlichen Antrag mit Angabe des gewünschten Unterbrechungszeitraums des Abos sind beizufügen: (i) persönliche Jahreskarte im Abo/Monatskarte im Abo/Schülermonatskarte im Abo zur Hinterlegung beim Abo-Center für die Dauer der Unterbrechung, (ii) Bescheinigung des Arbeitgebers über die Inanspruchnahme der Elternzeit und deren Dauer (nach § 16 Abs. 1 Satz 6 (BEEG)) und (iii) eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes. Der unterschriebene Antrag mit den Unterlagen muss spätestens 5 Tage nach dem ersten Unterbrechungstag beim ausgebenden AboCenter vorliegen. Liegt die Fahrkarte nicht bis spätestens 5 Tage nach dem Beginn des Unterbrechungszeitraumes vor, wird der Tag der tatsächlichen Vorlage der Fahrkarte beim Abo-Center zugrunde gelegt. Rechtzeitig vor Ende des Unterbrechungszeitraums wird die Fahrkarte vom ausgebenden Abo-Center zurückgesendet.

Also Kurzfassung: 2 Monate Pause wegen Elternzeit sind möglich, während der Zeit muss das Ticket abgegeben werden, Bearbeitungsgebühr 19€.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (68)

Ja (4)

6%

6% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenden Sie sich an ihr Abo-Center

AnastasiaB
AnastasiaB

AnastasiaB

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Diese sagen nur es gibt für Monats und Jahresabos derzeit keine Regelung. Eine Frechheit wie ich finde, gerade die Leute die in Kurzarbeit sind und weiter die teuren Monatskarten bezahlen müssen.

betasaur
betasaur

betasaur

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ist das Abo überhaupt ein Abo zum DB-Tarif oder haben Sie nicht doch ein Nahverkehrs-Abo?
Im Nahverkehr ist der jeweilige Verbund und nicht die Bahn zuständig und da haben nicht alle eine Kulanzregelung für Abo-Tickets.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Für DB-Abos gibt es aber eine Pausierungsregelung wegen Elternzeit.
Sie hätten wahrscheinlich nicht nach Corona, sondern gezielt nach der Pausierungs-Regelung wegen Elternzeit fragen müssen.

8.5 Im Falle der Inanspruchnahme der Elternzeit nach dem Bundeselterngeld- und –zeit-gesetz (BEEG) ist eine Erstattung für Inhaber einer persönlichen Jahreskarte im Abo/Monatskarte im Abo/ Schülermonatskarte im Abo für einen Zeitraum von maximal 60 aufeinanderfolgenden Tagen oder in 2 Teilen von je einem Monat möglich. Für jeden Tag der Elternzeit – gemäß Zeiten nach Satz 1 - wird 1/360 (Gesamtbetrag) bzw. 1/30 (monatliche Zahlung) des gezahlten Entgelts unter Abzug eines Bearbeitungsentgelts in Höhe von 19,00 € erstattet. Dem schriftlichen Antrag mit Angabe des gewünschten Unterbrechungszeitraums des Abos sind beizufügen: (i) persönliche Jahreskarte im Abo/Monatskarte im Abo/Schülermonatskarte im Abo zur Hinterlegung beim Abo-Center für die Dauer der Unterbrechung, (ii) Bescheinigung des Arbeitgebers über die Inanspruchnahme der Elternzeit und deren Dauer (nach § 16 Abs. 1 Satz 6 (BEEG)) und (iii) eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes. Der unterschriebene Antrag mit den Unterlagen muss spätestens 5 Tage nach dem ersten Unterbrechungstag beim ausgebenden AboCenter vorliegen. Liegt die Fahrkarte nicht bis spätestens 5 Tage nach dem Beginn des Unterbrechungszeitraumes vor, wird der Tag der tatsächlichen Vorlage der Fahrkarte beim Abo-Center zugrunde gelegt. Rechtzeitig vor Ende des Unterbrechungszeitraums wird die Fahrkarte vom ausgebenden Abo-Center zurückgesendet.

Also Kurzfassung: 2 Monate Pause wegen Elternzeit sind möglich, während der Zeit muss das Ticket abgegeben werden, Bearbeitungsgebühr 19€.