Nach oben

Frage beantwortet

Als Belgier von FRA nach Belgien nach Rückholflug?

Sehr vereehrte Damen und Herren,

am 4. April komme ich im Rahmen eines Rückholfluges als belgischer Staatsbürger in Frankfurt an. Innerhalb Deutschlands habe ich verstanden, dass man mit dem Flugticket mit der Bahn nach Hause kann. Gilt dies auch für internationale Verbindungen mit DB-Zügen bzw. gibt es momentan die Möglichkeit vom Frankfurter Flughafen nach Belgien zu fahren?

Im Voraus Dank für eine Antwort.
Maxime

nomadicfootsteps
nomadicfootsteps

nomadicfootsteps

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Guten Morgen nomadicfootsteps,

die Flugscheine gelten auf nationalen Strecken als Fahrschein. Ab der Grenze benötigen Sie dann ein neues Ticket. Es fahren grundsätzlich noch internationale Züge nach Belgien. Es finden jedoch Kontrollen durch bei denen Bundesbürger aus Deutschland die keine Grenzgänger sind abgewiesen werden. Für Sie als belgischer Staatsbürger sollte es demnach keine Probleme geben.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten Morgen nomadicfootsteps,

die Flugscheine gelten auf nationalen Strecken als Fahrschein. Ab der Grenze benötigen Sie dann ein neues Ticket. Es fahren grundsätzlich noch internationale Züge nach Belgien. Es finden jedoch Kontrollen durch bei denen Bundesbürger aus Deutschland die keine Grenzgänger sind abgewiesen werden. Für Sie als belgischer Staatsbürger sollte es demnach keine Probleme geben.

Gruß, Tino!

Hallo nomadicfootsteps,

die Information von Tino Groß, zur Nutzung des Flugscheins als Fahrkarte, ist nicht korrekt.
Liegt der Zielbahnhof in Deutschland ist die Weiterfahrt mit Flugticket/Bordkarte möglich.
Liegt der Zielbahnhof im Ausland handelt es sich um eine grenzüberschreitende Fahrt. Für diese Fahrt benötigen Sie eine Fahrkarte. /ka

So ein Unsinn. Dann liegt der Zielbahnhof eben für den Kunden im Inland und ab da kauft er sich ein Ticket für die Weiterfahrt. Überprüfen kann es doch eh niemand. Auf den Bordkarten wird lediglich der Zielflughafen in Deutschland gedruckt. Es ist daher nicht zweifelsohne feststellbar wohin der Gast aus der Rückholaktion tatsächlich möchte. Fährt er also nur bis zur Grenze und wird dort abgeholt gilt der Flugschein. Möchte mit der Bahn weiterfahren und ist bereit ab dem Grenzbahnhof ein neues Ticket zu kaufen muss er komplett zahlen? Das grenzt ja schon an Schikane.

@Tino

Deine Großzügigkeit bei der Auslegung der Kulanzregelungen in allen Ehren, aber Du hast hier einen Denkfehler.

Für die Fahrt vom Flughafen zum Heimatbahnhof ist immer (!) ein Zugticket notwendig. Die Kulanzregelungen mit dem Flugticket sind nur für Rückflüge, die nicht am ursprünglichen Zielflughafen ankommen. Die Kulanzregelung ist dazu gedacht, dass mit der Bahn vom Landeflughafen zum ursprünglichen Zielflughafen gefahren werden kann.

Dieser Fehler ist schon in der Fragestellung zu finden:
„Innerhalb Deutschlands habe ich verstanden, dass man mit dem Flugticket mit der Bahn nach Hause kann.“
-> Das haben Sie falsch verstanden. Um vom Flughafen nach Hause zu fahren, benötigt man auch innerhalb Deutschlands ein Bahnticket.

Folgendes ist mit einem Flugticket möglich, wenn der Landeflughafen nicht der ursprüngliche Zielflughafen ist.

• Eine Fahrt vom Landeflughafen zum Zielflughafen
• In Verbindung mit einem Zugticket vom Zielflughafen (auch R&F) zum Heimatbahnhof ist auch der direkte Weg vom Landeflughafen zum Heimatbahnhof möglich.

Siehe hier: https://community.bahn.de/questions/2278496-selbstorganis...

Eine Diskussion darüber gab es deswegen hier (in der unteren Hälfte) https://community.bahn.de/questions/2269592-statt-meiner-...

Fazit: „ Vorgesehen ist, dass man mit dem Flugticket bis zum eigentlichen Flughafen fahren kann. Die Definition "heimfahren" ist doch etwas zu undefiniert. /no“

Hallo Tino Groß,

die Kulanzregelungen beziehen sich auf den Zielbahnhof innerhalb von Deutschland. Befindet sich der Zielbahnhof im Ausland, benötigt der Reisende eine Fahrkarte.
Diese Regelung trifft auch zu, wenn die jetzige Ankunft im Ausland (z.B. Amsterdam) ist. Der Reisende benötigt für die Fahrt nach Deutschland eine Fahrkarter für die gesamte Strecke. Alternativ kann er sich an den Veranstalter wenden. /ka