Nach oben

Frage beantwortet

Mit BC 100 wirklich alle S-Bahnen nutzbar ?

Kann ich mit meiner BC 100 wirklich alle S-Bahnen nutzen ohne darauf zu achten ob da DB drauf steht oder wer auch immer die S-Bahn betreibt oder betreibt automatisch immer die DB die S-Bahnen ? Ich weiss das ich bei Bus, Tram bzw Strassenbahn und Bus nach den Tarifgebieten schauen muss aber mich beschäftigt echt ob ich ohne Probleme einfach in jede S-Bahn einsteigen kann ?

yuya
yuya

yuya

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@yuya
Wenn der Betreiber nicht die DB ist muss man sich im Zweifelsfall informieren, ob die BC 100 gilt. Es gibt Listen in denen die Bahngesellschaften bzw. Verkehrsverbände aufgeführt sind und ob diese die BC 100 akzeptieren. Diese sind durchaus praktisch, wenn man häufiger auf neuen Strecken unterwegs ist, wo man sich nicht auskennt:

Leider nicht mehr ganz aktuell aber ein bequemes PDF:
https://www.tbne.de/fileadmin/PDF_tbne/tarifbedingungen/A...

Aktuell, leider nur umständlich zu bedienen:
https://www.diebefoerderer.de/tarife/angebot/bahncard-100/

Meist kann man aber auch einfach in der Fahrplanauskunft eine Verbindung suchen, die die Strecke mit dem entsprechenden Zug enthält. Enthält man eine Preisauskunft zum DB-Tarif für die komplette Strecke (also keinen „Teilpreis“), sollte man die Strecke auch mit BC 100 befahren können. Aufpassen muss man bei der Suche nur, wenn die Strecke vollständig innerhalb eines lokalen Verkehrsverbunds liegt und nur der Nahverkehr benutzt wird, denn dann bekommt man keine DB-Tarife mehr angezeigt, sondern nur noch die Tarife des jeweiligen Verkehrsverbunds. Hier könnte man die Verbindung einfach „verlängern“ um Start oder Ziel in einen anderen Verkehrsverbund zu verlängern, oder auch Teilstrecken mit ICE/IC einzuschliessen, so dass die Preisauskunft dann auf den DB-Tarif umschwenkt.

Das Problem mit nicht DB-Zügen betrifft übrigens nicht nur die S-Bahn, auch der Fernverkehr ist betroffen. Z.B. der französische TGV gilt innerhalb Deutschlands auf einigen (aber wohl nicht allen) Strecken als ICE und darf mit BC 100 genutzt werden, der Thalys oder Flixtrain dagegen niemals.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo yuya,

Sie können mit Ihrer BahnCard 100 die Züge des Nahverkehrs, dazu zählt auch die S-Bahn, nutzen. Haben Sie eine bestimmte Strecke, auf welche sich Ihre Frage bezieht? /ka

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es gibt in einigen Städten durchaus auch (Überland-)Stadtbahnen, die z.B. eine Liniennummer wie S11 haben (z.B in Karlsruhe). Diese gelten nicht notwendigerweise auch als „S-Bahn“ wie man sie von der DB kennt, können je nach Strecke aber ggfs. durchaus mit einem DB-Ticket und damit auch mit BC befahren werden (unabhängig vom City-Ticket). D.h. zur Beantwortung der Frage müsste man wohl konkreter die Strecken und Verbindungen benennen.

yuya
yuya

yuya

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Ne meine Frage bezieht sich nicht auf eine bestimmte Strecke, aber ich habe jetzt mal 2 PDF Dateien gefunden jeweils für ÖPNV und evu von denen die BC akzeptiert wird bzw. Welche Zonen und Stadtgebiet umfasst sind in der BC 100

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@yuya
Was ich sagen wollte war:
Nicht alles wo „S-XX“ draufsteht, ist auch eine S-Bahn im Sinne des DB-Nahverkehrs drin, das können auch Stadtbahnen/Strassenbahnen sein, in denen nur der Tarif des lokalen Verkehrsverbunds gilt.

Und nicht alles was als Stadtbahn/Strassenbahnen rumfährt, ist automatisch vom DB-Tarif ausgeschlossen.

Es gibt Ausnahmen, wie z.B. einige Stadtbahnen des KVV, die auch die umliegenden Orte versorgen, oder auch STR 66 zwischen Bonn und Siegburg, die mit DB-Tickes und BC 100 genutzt werden dürfen. Es kommt hier bei den DB-fremden Bahnen dann doch auch auf die Strecke an. Und die Linienbezeichnung kann hier auch „S“ enthalten ohne dass die DB-S-Bahn-Regeln gelten.

yuya
yuya

yuya

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Also dann doch lieber immer irgendwo anrufen und sich im Zweifelsfall informieren oder was macht man dann ? Man kann sich ja schlecht immer merken wo gerade die BC gültig ist oder nicht ?

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@yuya
Wenn der Betreiber nicht die DB ist muss man sich im Zweifelsfall informieren, ob die BC 100 gilt. Es gibt Listen in denen die Bahngesellschaften bzw. Verkehrsverbände aufgeführt sind und ob diese die BC 100 akzeptieren. Diese sind durchaus praktisch, wenn man häufiger auf neuen Strecken unterwegs ist, wo man sich nicht auskennt:

Leider nicht mehr ganz aktuell aber ein bequemes PDF:
https://www.tbne.de/fileadmin/PDF_tbne/tarifbedingungen/A...

Aktuell, leider nur umständlich zu bedienen:
https://www.diebefoerderer.de/tarife/angebot/bahncard-100/

Meist kann man aber auch einfach in der Fahrplanauskunft eine Verbindung suchen, die die Strecke mit dem entsprechenden Zug enthält. Enthält man eine Preisauskunft zum DB-Tarif für die komplette Strecke (also keinen „Teilpreis“), sollte man die Strecke auch mit BC 100 befahren können. Aufpassen muss man bei der Suche nur, wenn die Strecke vollständig innerhalb eines lokalen Verkehrsverbunds liegt und nur der Nahverkehr benutzt wird, denn dann bekommt man keine DB-Tarife mehr angezeigt, sondern nur noch die Tarife des jeweiligen Verkehrsverbunds. Hier könnte man die Verbindung einfach „verlängern“ um Start oder Ziel in einen anderen Verkehrsverbund zu verlängern, oder auch Teilstrecken mit ICE/IC einzuschliessen, so dass die Preisauskunft dann auf den DB-Tarif umschwenkt.

Das Problem mit nicht DB-Zügen betrifft übrigens nicht nur die S-Bahn, auch der Fernverkehr ist betroffen. Z.B. der französische TGV gilt innerhalb Deutschlands auf einigen (aber wohl nicht allen) Strecken als ICE und darf mit BC 100 genutzt werden, der Thalys oder Flixtrain dagegen niemals.