Nach oben

Frage beantwortet

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Wenn Züge fahren und es unumgänglich** ist, wie die Bahn auf der Startseite selber schreibt: ja.

**"Geben Sie Acht auf sich und andere. Fahren Sie in den kommenden Wochen nur, wenn es unumgänglich ist." http://www.bahn.de

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Wenn Züge fahren und es unumgänglich** ist, wie die Bahn auf der Startseite selber schreibt: ja.

**"Geben Sie Acht auf sich und andere. Fahren Sie in den kommenden Wochen nur, wenn es unumgänglich ist." http://www.bahn.de

Nach dem derzeitigen Stand (muss man ja inzwischen immer dazu sagen) interessiert sich die Bahn höchstens dafür, ob der Reisende ein gültiges Ticket hat.

Die Politik legt fest, ob man ein bestimmtes Gebiet zeitweise nicht verlassen bzw. betreten darf, und für wen Ausnahmen gelten. Dazu solltest du dich eher in den öffentlich-rechtlichen Medien oder direkt auf den Webseiten der jeweiligen Bundesländer erkundigen.

Und weil in diesem Forum teilweise schon sehr extreme Antworten gegeben werden, z.B. hier: https://community.bahn.de/questions/2268182-darf-trotz-co..., möchte ich zwei Dinge anmerken:

Selbst in Bayern scheint der "Besuch bei Lebenspartnern" eine erlaubte Ausnahme zur Ausgangssperre darzustellen: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?003,9251...

Grundsätzlich geht es ja darum, persönliche Kontakte mit fremden Personen möglichst weit einzuschränken. Diese werden also erstmal weniger, wenn man zu Hause sitzt statt im Zug. Wer aber für eine Woche oder auch noch länger irgendwo auf Besuch ist, geht dann am Heimatort nicht mehr einkaufen, keine Freunde besuchen, weil einem die Decke auf den Kopf fällt, etc. Wenn das am Reiseziel anders ist, weil Besuchende/r und Besuchte/r im wesentlichen unter sich bleiben, ist vielleicht dem Ziel, das mit den aktuellen Maßnahmen erreicht werden soll, am besten gedient.