Nach oben

Frage beantwortet

Kann ich statt meiner abgesagten Flixbbusverbindung auch, wie beim Flixtrain, auf die Bahn ausweichen?

Ich komme am Mittwoch hoffentlich aus Portugal (keine Rückholaktion der Bundesregierung, wird nicht angeboten) in Frankfurt an. Ich muss nach Stuttgart weiter und hatte ursprünglich für Frankfurt - Stuttgart den Flixbus gebucht. Kann ich nun mit meinem Flugticket kostenlos mit der Bahn fahren, wie die Kunden, die den Flixtrain gebucht haben?

CPWeil
CPWeil

CPWeil

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (2)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

@DB: Sorry, ich muss auch hier nochmal nachhaken, denn:

"Die Deutsche Bahn hat sich dazu entschieden, dass auch Flugreisende, die sich ihren Rückflug selbst organisieren (nicht unbedingt von der Bundesregierung in einer gecharterten Maschine ankamen) ihr Flugticket nutzen können, um innerhalb Deutschlands nach Hause zu fahren. /ti"
https://community.bahn.de/questions/2268029-man-db-kosten...

bzw.: https://community.bahn.de/questions/2269509-rucktransport...

Flixtrain/Flixbus bezieht sich doch eher darauf https://community.bahn.de/questions/2265734-flixtrain-tic... , oder?

Hallo,

so wie ich die Eingangsfrage verstehe, war der Zielflughafen Frankfurt und an diesem hat sich auch nichts geändert, also kommt der Passus mit Flugreisenden, die zu einem anderen Flughafen fliegen, gar nicht zum Tragen. /ti

@DB/ti: Den Passus "Flugreisenden, die zu einem anderen Flughafen fliegen," gab es bisher gar nicht in deiner Aussage
"Die Deutsche Bahn hat sich dazu entschieden, dass auch Flugreisende, die sich ihren Rückflug selbst organisieren (nicht unbedingt von der Bundesregierung in einer gecharterten Maschine ankamen) ihr Flugticket nutzen können, um innerhalb Deutschlands nach Hause zu fahren. /ti"

In der Frage hier https://community.bahn.de/questions/2268029-man-db-kosten... stand auch nichts von einem anderen Zielflughafen, sondern ich habe deine Aussage so verstanden, dass das Flugticket ausreicht, um mit der Bahn nach Hause fahren zu dürfen. (Hab mich ehrlich gesagt beim Lesen auch gewundert, dass die Bahn mittlerweile sooo kulant ist, dass man für den Heimweg gar kein Ticket mehr braucht, aber andererseits erfordern außergwöhnliche Situationen auch manchmal außergewöhnliche Maßnahmen... :) )

Okay, dann hat Ricky98 natürlich recht mit seiner Antwort. Und die Kulanzregelung gilt nur, wenn ich woanders lande als ursprünglich geplant und ich kein R&F-Ticket habe. Und wenn gar nichts geplant war, dann brauche ich natürlich ein Ticket. Das sollte man Nelehein im zitierten Beitrag aber vielleicht lieber vorsorglich noch einmal schreiben... Denn ich an ihrer Stelle hätte (und habe ja auch) deine Antwort anders verstanden.

Hallo zeka, genau so ist es, wie du es in deinem letzten Absatz schilderst. Wie ich sehe, hast du es auch schon unter dem Beitrag von Nelehein auch schon ergänzt. /ni

@DB: Da alle Threads geschlossen werden, kann ich nur hier Nachfragen zu anderen Fragen stellen, um zukünftig richtige Antworten geben zu können.

Ich verstehe Katrins Antwort hier https://community.bahn.de/questions/2270167-flugtickets-h... nicht "Endet Ihr Flug jetzt abweichend in Amsterdam, können Sie das Flugticket/Bordkarte nicht zur Weiterfahrt nutzen (auch nicht ab der Grenze)".
Fragesteller*in Goesi landet woanders - also müsste doch die Kulanzregelung (Update vom 21.03. von DB/ti) gelten?
Was habe ich übersehen?

Und hier https://community.bahn.de/questions/2270033-habe-r-f-tick... ist plötzlich eine flexible Nutzung von R&F-Tickets möglich?

Ich war der Meinung (und hatte von Nicole ja auch die entsprechende Rückmeldung), es verstanden zu haben - jetzt steh ich wieder bei Null.

Ich kläre alle Punkte dazu noch mal mit dem Fachbereich ab, damit wir alle denselben Sachstand haben. Bei Katrins Antwort geht es darum, dass die Person im Ausland landet. /ti

Da bin ich wieder.

Grundsätzlich gilt erst einmal das, was wir in diesem Frage-Antwort-Pärchen geschrieben haben.

Folgende Möglichkeiten bestehen:

  1. Reisende, die im Rahmen der Rückholaktion in Deutschland gelandet sind, können mit ihrem Flugticket heimfahren.
  2. Reisende, die im Rahmen der Rückholaktion außerhalb Deutschlands gelandet sind, benötigen ein Ticket vom Flughafen zu ihrem Ziel.
  3. Reisende, die selbstorganisiert in Deutschland gelandet sind, können mit ihrem Rail&Fly-Ticket auch von einem anderen Flughafen heimfahren.
  4. Reisende, die selbstorganisiert in Deutschland gelandet sind, können mit ihrem Flugticket zum ursprünglichen Ankunftsflughafen fahren.
  5. Reisende, die selbstorganisiert in Deutschland gelandet sind, können mit ihrem Flugticket in Kombination mit einem Zugticket vom ursprünglichen Ankunftsflughafen ab dem neuen Ankunftsflughafen direkt heimfahren.
  6. Reisende, die selbstorganisiert außerhalb Deutschlands gelandet sind, benötigen ein Ticket vom Flughafen zu ihrem Ziel.

Viele Grüße /ti

@DB: "1. Reisende, die im Rahmen der Rückholaktion in Deutschland gelandet sind, können mit ihrem Flugticket heimfahren."

Richtig bis nach Hause, weil auf der Bahn-Corona-Seite steht: "können ihr Flugticket bzw. ihre Bordkarte kostenfrei als Fahrkarte in den DB Zügen bis zum Bahnhof des Zielflughafens verwenden."?

Guten Abend zeka, das "heimfahren" kann schon etwas verwirren. Beispiel, ich sollte eigentlich in Berlin landen und lande nun in Frankfurt. Jetzt kann ich mit der Bordkarte bis nach Berlin fahren, was ja so gesehen dann die Heimatstadt schon ist. Man könnte also genaugenommen bis Schönefeld oder eben bis Tegel fahren. Dafür ist die Bordkarte gültig. Will man jetzt zu einer Station fahren, die nicht mehr auf dem Weg zum Flughafen liegt, dann braucht man auch ein zusätzliches Ticket. Ich hoffe, ich konnte es soweit erklären, wie es gemeint ist. /no

@DB/no: Danke. Nicht alle wohnen in Berlin, auch wenn Sie ab/an Berlin fliegen... ;) Wenn ich in Klein Kleckersdorf außerhalb von Berlin wohne, hätte ich unter "heimfahren" verstanden, dass ich von FFM (über Berlin) dann auch bis "Haltepunkt Klein Kleckersorf" fahren darf....

Stimmt, mein Beispiel war etwas unpassend. Vorgesehen ist, dass man mit dem Flugticket bis zum eigentlichen Flughafen fahren kann. Die Definition "heimfahren" ist doch etwas zu undefiniert. /no

Thread wurde zum Glück ja noch nicht geschlossen, sodass ich nochmal nachfragen konnte... ;)
Und beim R&F-Ticket unter 3. passt "heimfahren" ja auch.

Könnte eine inhaltlich verbesserte Aufzählung in die FAQ überwandern, damit auf diese einfach zukünftig verwiesen werden kann? Bisher habe ich die Aufzählung zitiert/kopiert, die ja aber so in der Form missverständlich sein könnte. Und immer mit darauf hinweisen, man möge alle Antworten im verlinkten Beitrag lesen, ist auch irgendwie blöd.

Auf bahn.de/corona sowie auch in den FAQ hier in der Community findet man ja folgenden Hinweistext:
"Flugreisende, die durch die Rückholaktion der Bundesregierung im Rahmen des Corona-Virus (Covid-19) nach Deutschland geflogen werden, können ihr Flugticket bzw. ihre Bordkarte sowie Rail & Fly-Ticket kostenfrei als Fahrkarte in den DB Zügen bis zum Bahnhof des Zielflughafens verwenden. Diese Regelung gilt bis zum 15. April 2020."

So passt das doch, auf für ein mögliches Zitat, oder? Oder habe ich etwas übersehen? /no

Auf der Bahnseite sollen nicht alle Kombinationen von DB/ti stehen - okay. Aber in der FAQ fände ich sie gut. Dann ist es egal, ob der/die Fragesteller*in jetzt von der Rückholaktion betroffen ist oder sich selbst organisiert nach Hause holt - es gibt einen Thread zum Thema bzw. zur Frage "Gilt Flugticket als Bahnticket?" auf den wir verweisen können.

Zumal ich jetzt gerade darüber stolpere:

"3. Reisende, die selbstorganisiert in Deutschland gelandet sind, können mit ihrem Rail&Fly-Ticket auch von einem anderen Flughafen heimfahren."

vs.

"Rail & Fly-Ticket kostenfrei als Fahrkarte in den DB Zügen bis zum Bahnhof des Zielflughafens verwenden."

Also bei selbstorganisiertem Flug und Landung in FFM statt Berlin gilt das R&F-Ticket bis "nach Hause" (also Klein Kleckersdorf); bei Rückholaktion (Landung in FFM statt Berlin) nur bis zum ursprünglichen Zielflughafen (= Berlin) und bis nach Klein Kleckersdorf brauche ich dann noch ein Ticket? Oder ist bei 3. mit "heimfahren" auch wieder der Zielflughafen gemeint? (Normalerweise kann man ja mit dem R&F-Ticket "heimfahren"...)

Ach ok, ich habe es missverstanden. Die Aufzählung von /ti soll möglichst so in den FAQ aufgenommen werden, richtig?
Wenn du das meinst, kläre ich das aber genau ab, damit die Formulierungen eindeutig sind. /no

"Die Aufzählung von /ti soll möglichst so in den FAQ aufgenommen werden, richtig?"

:D Ja.

Und auch "ja" bzgl. Abklärung der Formulierung - was ja hauptsächlich "heimfahren" betrifft. Aber auch Variante 5 verstehe ich z.B. nicht. (Zum Glück sitze ich auf der heimischen Couch und muss es nicht zwingend verstehen, aber als gestresste Urlauberin, die nach Hause wöllte, wäre eine Antwort in leichter Sprache wohltuend.)

Ich schlage das den zuständigen Kollegen einmal vor und vielleicht kann es ja dann im Laufe der Woche so aufgenommen werden. Garantieren kann ich es aber leider nicht. Und ja, dann muss die Formulierung definitiv angepasst werden, denn sonst würde es eher mehr Fragen aufrufen als beantworten. Mal sehen was sich machen lässt. /no