Nach oben

Frage beantwortet

Warum keine Umbuchung wegen Corona / Crovid 19 für Fahrten nach dem 30.04.20

Warum ist es nicht möglich eine Regelung zur Umbuchung von Spartickets(Supersparpreis) sowie Quer durchs Land Ticket für Fahrten nach dem 30.04.2020 zu finden??
Tickets wurden am 05.12.19 und 11.01.20 gebucht.
Hinfahrt 01.05.2020 zurück 02.05.2020
Man fühlt sich ganz schön verar***t, da alle die bis 30.04. fahren, die Möglichkeit haben.

Schmiddey
Schmiddey

Schmiddey

Ebene
0
24 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Weil noch niemand weiß, ob die Fahrten dann möglich sind. Wenn nicht, kann sich die Kulanzregelung durchaus noch ändern.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Weil noch niemand weiß, ob die Fahrten dann möglich sind. Wenn nicht, kann sich die Kulanzregelung durchaus noch ändern.

Schmiddey
Schmiddey

Schmiddey

Ebene
0
24 / 100
Punkte

@Ghize Es geht mir um folgendes....... Reisende im Nahverkehr mit einer Fahrkarte des DB-Tarifs (Länder-Ticket und Quer-durchs-Land-Ticket) bei denen der konkrete Reiseanlass aufgrund des Corona Virus entfällt (z.B. offizielle Absage einer Messe/Konzert/Event etc.), können Ihre Reise kostenfrei stornieren....

Eine erste Reaktion der Bahn auf die Coronakriese war es aus Kulanz den Kunden die in Kriesengebiete reisten zu ermöglichen von der Fahrt zurückzutreten. Etwas später erweiterte die Bahn ihre Kulanzregelung auch für Kunden, deren Reiseanlass wegen Corona wegfiel.

Als Corona auch innerhalb Deutschlands immer mehr zu einem Problem wurde, ersetzte die Bahn diese Regelung durch eine neue generelle Regelung, die es allen Kunden erlaubte bisher bereits gebuchte Tickets (also bis zum 13.03.) zurückzugeben. Das gilt derzeit für den Reisezeitraum vom 13.03. bis 30.04.

Für Fahrten nach dem 30.04. gelten die tarifmäßigen Stornierungsbedingungen. Ob der Reisegrund wegfällt ist inzwischen unerheblich.

„ Warum ist es nicht möglich eine Regelung zur Umbuchung von Spartickets(Supersparpreis) sowie Quer durchs Land Ticket für Fahrten nach dem 30.04.2020 zu finden??„
-> Supersparpreistickets können nur so günstig angeboten werden, weil sie zuggebunden und nicht stornierbar sind. Für 3-8 EUR mehr konnte man sich beim Kauf auch für stornierbare Sparpreistickets entscheiden.

Das die Bahn nun einseitig und freiwillig den Kunden eine Rücknahme ermöglicht ist ein großes Entgegenkommen der Bahn. Weder ist die Bahn dazu verpflichtet noch hat man als Bahnkunde irgendeinen Anspruch darauf.

Ob die Bahn ihre Kulanzregelungen auf die Zeit nach dem 30.04. ausdehnt ist alleine Entscheidung der Bahn. Ausgeschlossen ist es nicht. Es bleibt abzuwarten. Die Bahn schreibt dazu:
„ Durch die besondere Situation des Coronavirus können sich kurzfristig Änderungen geben. Wir informieren Sie an dieser Stelle dazu regelmäßig.“

Vielleicht entscheidet sich die Bahn noch, die Kulanzregelungen zu ändern. Schauen Sie einfach regelmäßig auf diese Seite: https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

„Man fühlt sich ganz schön verar***t, da alle die bis 30.04. fahren, die Möglichkeit haben.“
-> Man ärgert sich schnell, wenn andere etwas bekommen und man selber nicht.

Genauso verar***t fühlen sich aber die Kunden, die extra ein paar EUR mehr bezahlt haben um ein stornierbares Sparpreisticket zu kaufen, wenn die andern nun auch ihre nicht stornierbaren Tickets erstattet bekommen.