Nach oben

Frage beantwortet

[Archiv] Gilt die Aufhebung der Zugbindung im Rahmen des Corona-Virus (Covid-19) auch bei den Maxdome-Tickets?

Gilt die Aufhebung der Zugbindung im Rahmen des Corona-Virus (Covid-19) auch bei den Maxdome-Tickets?

jk18
jk18

jk18

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Befindet sich noch in der Klärung: "Hallo, die Anfrage liegt noch beim Fachbereicht und bisher haben wir noch keine Rückmeldung. Sobald es dazu eine Info gibt, werden wir sie hier mit veröffentlichen. /ni"
https://community.bahn.de/questions/2263378-db-fahrkarte-...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (21)

Ja (3)

13%

13% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Befindet sich noch in der Klärung: "Hallo, die Anfrage liegt noch beim Fachbereicht und bisher haben wir noch keine Rückmeldung. Sobald es dazu eine Info gibt, werden wir sie hier mit veröffentlichen. /ni"
https://community.bahn.de/questions/2263378-db-fahrkarte-...

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ist hier inzwischen eine "Klärung" erfolgt? Für Travelzoo-Tickets wurde es ja bereits bestätigt (https://community.bahn.de/questions/2265883-gilt-aufhebun...), wie sieht es mit den Maxdome-Tickets aus? Das weitaus beste und sichereste im Sinne der Allgemeinheit ist ja, auf die Reise komplett zu verzichten, können daher die Maxdome-Tickets auch komplett storniert werden (gegen Gutschein)?

Hallo fahrgast0123456. Das MyTrain DB-Ticket bzw. maxdome DB-Ticket, welches nun Joyn DB-Ticket (http://www.bahn.de/joyn) heißt, wird nicht erstattet. Sollten Sie den eToken vor dem 13. März für eine Fahrt eingelöst haben, können Sie mit diesem Ticket flexibel bis einschließlich 30. Juni fahren. Haben Sie den eToken noch nicht eingelöst, können Sie diesen weiterhin in eine Fahrkarte tauschen.

Sollten Sie die eingelöste Fahrt nicht mehr antreten wollen und wünschen eine Stornierung, so gibt es keine Barauszahlung. Sie erhalten stattdessen einen neuen eToken für eine neue Aktionsfahrkarte Joyn DB-Ticket. Schreiben Sie dazu bitte den Onlineservice von bahn.de per E-Mail an fahrkartenservice@bahn.de mit dem Betreff „Corona“ an.

Viele Grüße /ch

TimPike
TimPike

TimPike

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Leider stimmt die Antwort von DB nicht. Trotz zweifacher Anfage bei fahrkartenservice@bahn.de lehnt die Bahn ab, die eTokens für stornierte MaxDome-Fahrkarten neu auszustellen. Gibt es eine andere DB-Ansprechstelle, die die eTokens neu ausstellen kann?

Aufgrund der aktuellen Situation zur Ausbreitung des Corona-Virus können Sie Maxdome DB-Tickets, die vor dem 14.03.2020 gekauft wurden, flexibel für Reisen im Zeitraum bis zum 31.10.2020 für Ihre Fahrt nutzen. Die Gültigkeit der noch nicht eingelösten Buchungscodes verlängert sich automatisch um 2 Monate. /ki

SandraKo
SandraKo

SandraKo

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Was heißt das genau?
Mal konkret an unserem Beispiel festgemacht:
Wir haben 2x2 Tickets am 17.02.20 über Maxdome gekauft, die Gutscheincodes von Maxdome am selben Tag für eine Fahrt von HH nach Freiburg am 19.04.20 eingelöst. Diese Fahrt konnten wir dann aber Coronabedingt nicht antreten.
Kann ich diese Tickets (von HH nach Freiburg) auch einfach für eine andere Strecke z.Bsp Freiburg - Berlin nutzen ohne umzubuchen? Ggfs. 2 Tickets für den Hinweg und die beiden anderen für den Rückweg? es handelt sich um 4 Erw. Tickets für mich, meine Frau und die beiden Töchter, die jetzt aber aufgrund von Schule, Prüfungen und dann Ausbildung aktuell nicht verreisen können...

Lenz1210
Lenz1210

Lenz1210

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Hallo, nochmal ganz konkret: habe vor dem 11.3.2020 Maxdome Gutscheine für die Buchung von bahntickets genutzt. Die Tickets wurden für Fahrten Anfang Juni gebucht. Der Anlass der Fahrten ist Covid-19 bedingt nicht mehr gegeben. Kann ich diese Tickets für dieselbe Strecke an anderen Daten nutzen, auch vor Juni? Danke.

Mercyman
Mercyman

Mercyman

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten des DB Kundenservices!
Leider ist "unser" Fall noch nicht diskutiert worden. Wir konnten noch nicht alle eTokens von dem Maxdome Angebot nutzen.
1. Verstehe ich die Aussage richtig, dass alle bestehenden und noch nicht genutzte Tokens in der Gültigkeit um 2 Monate verlängert wurden?
2. Wenn ich heute einen Gutschein einlöse, existiert dann eine Zugbindung, oder ist die Zugbindung allgemein aufgehoben?
Vielen Dank für Ihre Antwort und das wir alle gesund bleiben!

Aufgrund der aktuellen Situation zur Ausbreitung des Corona-Virus können Sie maxdome DB-Tickets, die vor dem 13.03.2020 gebucht wurden, flexibel bis zum 31.10.2020 für Ihre Fahrt nutzen. Die Gültigkeit der noch nicht eingelösten Buchungscodes verlängert sich automatisch um 2 Monate. Bei neuen Buchungen gilt aber wieder Zugbindung. /ki

Hallo,
danke für Ihre Antwort: "Sollten Sie die eingelöste Fahrt nicht mehr antreten wollen und wünschen eine Stornierung, so gibt es keine Barauszahlung. Sie erhalten stattdessen einen neuen eToken für eine neue Aktionsfahrkarte Joyn DB-Ticket. Schreiben Sie dazu bitte den Onlineservice von bahn.de per E-Mail an fahrkartenservice@bahn.de mit dem Betreff „Corona“ an."

Leider scheitert dieser Weg daran, dass Mails an den Fahrkartenservice offensichtlich von einem Bot mit automatisch generierten Antworten bearbeitet werden (oder von einem faulen Menschen) und mir keine neuen eTokens zugeschickt werden (es wird auf diese Frage gar nicht eingegangen). Was kann ich hier tun? Soll ich einen handschriftlich unleserlich geschriebenen Brief an die Bahn schicken, damit das auf jeden Fall von einem Menschen gelesen wird?

fahrgast0123456 ich interpretiere das so, dass Sie eine automatische Eingangsbestätigung erhalten haben. Wann genau haben Sie die E-Mail geschrieben? /aj

Alphastrahlung
Alphastrahlung

Alphastrahlung

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Hallo zusammen,

ich ärgere mich nun auch schon seit dem 19.04 mit zwei MaxDome Fahrten herum. Ich habe versehentlich, da ich 4 Tickets hatte (2 normale , 2 MaxDome) zunächst die MaxDome Tickets storniert. Natürlich ist dies totaler Nonsens gewesen, da ich die Fahrten ja durch die Kulanzregel bis aktuell sogar 31.10 nutzen darf, was ich auch sehr positiv finde.

ich habe nun direkt sowohl telefonisch, als auch per Mail, meinen Irrtum widerrufen mit der Bitte die zwei Tickets wieder zu reaktiveren.... Bislang ohne Erfolg. Soeben hat ein Service-Mitarbeiter am Telefon auch einfach wieder aufgelegt, als ich darum bat, die Stornierung rückgängig zu machen (Was mMn geltendes Recht ist, da ich diese Stornierung ja nie durchgeführt hätte, wenn mir klar gewesen wäre, dass ich dadurch eine mir noch bis 31.10 zur Verfügung stehende Leistung einfach zu verpuffen lasse.)

Vielleicht liest hier ja noch ein netter Bahn-Mitarbeiter mit, der mir weiterhelfen möchte :)

Hallo Alphastrahlung, um das "möchte" geht es leider nicht. Das Problem an der Situation ist, dass ein bereits storniertes Ticket nicht mehr aktiviert werden kann, das ist technisch nicht möglich. Eine Stornierung ist ein endgültiger Prozesse und daher können die Kollegen vom Online-Service leider nicht weiterhelfen. Auch wir können daran nichts ändern, so ärgerlich das auch ist. Es tut mir leid, dass ich hier keine bessere Info habe. /no

Alphastrahlung
Alphastrahlung

Alphastrahlung

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Auch diese Antwort hat mir bislang aber niemand final gegeben. Stattdessen stille seit 10 Wochen.

Wäre dann ein neuer eToken nicht der angebrachte Weg?

Alphastrahlung
Alphastrahlung

Alphastrahlung

Ebene
0
31 / 100
Punkte

(1) Wer bei der Abgabe einer Willenserklärung über deren Inhalt im Irrtum war oder eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben wollte, kann die Erklärung anfechten, wenn anzunehmen ist, dass er sie bei Kenntnis der Sachlage und bei verständiger Würdigung des Falles nicht abgegeben haben würde.

Ich lasse das einfach mal so hier stehen ;)

§119 BGB "Anfechtbarkeit wegen Irrtums". Ich kenne die Passage, denn die wird gerne mal zitiert. Nur gilt dieser hier nicht, denn es liegt von Ihrer Seite aus kein Irrtum vor, sondern ein Fehler. Das ist ein Unterschied. /no

"fahrgast0123456 ich interpretiere das so, dass Sie eine automatische Eingangsbestätigung erhalten haben. Wann genau haben Sie die E-Mail geschrieben? /aj"

Ich habe am 21.4., 5.6. und erneut am 4.7. eine eMail an den Online-Service geschrieben. Bisher außer automatischen Eingangsbestätigungen leider keine Antwort auf die Bitte nach neuen Buchungscodes aus der hier beschriebenen Kulanz. Lediglich einmal kam eine vermutlich von "künstlicher Intelligenz" automatisch generierte Antwort (oder von einem Menschen, der die Anfrage nicht richtig gelesen hat), in der nicht auf die Bitte nach Zusendung neuer eTokens eingegangen wurde, obwohl diese explizit in der Anfrage mit Verweis auf diesen Thread in der Community geäußert wurde.

Bei allem Respekt für die Arbeit der Bahn-Mitarbeiter_Innen, kann ich mir nicht vorstellen, dass der Online-Service gerade noch "so viel zu tun hat", dass auf Anfragen über Monate nicht reagiert wird - die erste Welle an Massenstornierungen und Anfragen ist ja sicher vorbei und seitdem wurde drastisch weniger gereist.
Es ist ja schön, mit Kulanz zu werben, aber einfach auf die Anfragen nicht zu reagieren, wenn diese Kulanz dann in Anspruch genommen werden soll. Da fragt man sich dann schon, ob diese Ignoranz nicht vielleicht Absicht ist? Auch der Einsatz von "künstlicher Intelligenz" sollte nur insoweit erfolgen, als dass dabei nicht völlig am Thema vorbei "geantwortet" wird, sonst führt es am Ende nur zu unzufriedenen Kunden (ich kann auch gerne in Zukunft mit dem Auto verreisen, da bin ich auch vor Ansteckungen geschützter) und zu mehr Arbeit für alle beteiligten Seiten.

Hallo fahrgast0123456,

unsere Meldung vom 8. April 2020 ist nicht gültig. Es erfolgt keine Ausgabe von neuen eToken. Nach den Kulanzregelungen zu Corona können Sie Ihr Maxdome DB-Ticket (Joyn DB-Ticket), welches vor dem 14. März 2020 gekauft wurde, flexibel für Reisen auf der gewählten Strecke, bis zum 31. Oktober 2020 nutzen. Wenn ich es richtig verstehe, wurde Ihnen diese Informationen auch schon in den Antworten zu Ihren Anfragen mitgeteilt.

Da dieser Beitrag veraltet ist, archiviere ich ihn. /ka