Nach oben

Frage beantwortet

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Aufgrund der länge des ersten Threads, haben wir diesen geschlossen und einen zweiten Teil geöffnet. Hier geht es zum 1. Teil.

IHRE REISE VERSCHIEBEN

Reisende, die aufgrund des Coronavirus ihre Reise verschieben möchten, können ihre bis zum 13.03.2020 gekauften Tickets für Reisetage bis 30.04.2020 nun bis zum 30.06.2020 flexibel nutzen. Die Zugbindung bei Sparpreisen und Super Sparpreisen ist aufgehoben.

Für Reisende mit Gruppenfahrkarte gilt diese flexible Nutzungsmöglichkeit jedoch nicht.

Die Cityfunktion bei Sparpreisen ist ebenfalls nicht von der Sonderkulanz erfasst. Für die Fahrt zum/vom Bahnhof im Abgangs- oder Zielort ist eine neue Fahrkarte für den ÖPNV vor Ort zu erwerben.

IHRE REISE STORNIEREN

Reisende, die aufgrund des Coronavirus ihre Reise nicht mehr antreten möchten, können ihre bis zum 13.03.2020 gekauften Tickets für Reisetage bis 30.04.2020 kostenfrei in einen Gutschein im Wert ihres Tickets umwandeln lassen. Das gilt auch für Super Sparpreise und Sparpreise. Der Antrag auf Erstattung wird bis zum 30.06.2020 entgegengenommen.

Reisende mit einer bis 13.3. gekauften Fahrkarte Hin- und Rückfahrt - auf einem Beleg - und deren Rückfahrt nach dem 30.04. liegt, können:

  • Flexibel bis 30.06. reisen. Auch di e Rückfahrt muss am 30.06. beendet sein.
  • Ihre Fahrkarte stornieren. Es wird auch die Rückfahrt kostenfrei storniert.


Reisende mit einer bis 13.3. gekauften Fahrkarte Hin- und Rückfahrt - auf zwei Belegen (aber in einem Buchungsvorgang) -, deren Rückfahrt nach dem 30.04. liegt, können:

  • Flexibel bis 30.06. reisen, sofern der auf dem Beleg angegebene Reisetag bis 30.04.2020 liegt.
  • Ihre Fahrkarte stornieren. Die Rückfahrt wird kostenfrei storniert, wenn der Kunde den Hinfahrt-Beleg mit einreicht und somit nachweist, dass er in einem Vorgang gebucht hat. Beide Belege werden dann storniert.

 

Reisende mit einer online oder mobil gekauften Fahrkarte zum:

  • Flexpreis, Flexpreis Nahverkehr, Flexpreis Europa Sparpreis,
  • Sparpreis Europa, Super Sparpreis, Super Sparpreis Europa,
  • Sparpreis Gruppe, Super Sparpreis Gruppe, Super Sparpreis Gruppe Europa,
  • Quer-durchs-Land-Ticket, Länder-Ticket für Bayern, Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

können diese kostenfrei und selbständig stornieren.

 

Reisende ohne eigenes Bahn-Kundenkonto gehen auf bahn.de/auftragssuche.

Hinweis: Die Stornierung ist für Sie kostenfrei. Im Gegensatz zum angezeigten Text werden keine Bearbeitungsentgelte vom Stornierungsbetrag abgezogen

Brauchen Sie Unterstützung? Hier finden Sie eine Kurzanleitung: inside.bahn.de/anleitung-online-stornierung.

Reisende mit eigenem Bahn-Kundenkonto gehen auf bahn.de/meinebahn

 

Reisende mit einer Fahrkarten Rail&Fly wenden sich an ihren Veranstalter oder die Verkaufsstelle.

Reisende, die ihre Fahrkarte in einer Verkaufsstelle (z.B. DB Reisezentrum, DB-Agentur) oder am DB Automaten gekauft haben, wenden sich bitte an ihre DB-Verkaufsstelle oder senden einen Brief mit der Fahrkarte und -wenn möglich- Ihrer E-Mail-Adresse an:

DB Fernverkehr AG
Kundendialog
Postfach 10 06 13
96058 Bamberg

HINWEISE FÜR REISENDE MIT BAHNCARD

Inhaber einer BahnCard 100 oder Probe BahnCard 100 wenden sich wie gewohnt an ihren BahnComfort Service.

Inhaber einer BahnCard 25 oder BahnCard 50 bzw. Probe BahnCard 25 und Probe BahnCard 50 können ihre BahnCard über die gesamte Geltungsdauer einsetzen. Wir bitten um Verständnis, dass deshalb keine Kulanz für diese BahnCard gewährt werden kann.

Kunden mit Fragen zur Abwicklung von BahnBonus-Punkten wenden sich bitte an 0180 6 34 00 35 oder bahnbonus-service@bahn.de

REISENDE MIT GRUPPENFAHRKARTEN

Kunden mit Gruppenfahrkarten (national und international) können ihre Gruppentickets zur Erstattung einreichen. Bitten wenden Sie sich

  • bei online gekauften Gruppen-Tickets (z.B. Super Sparpreis oder Sparpreis Gruppe, auch international) an: https://www.bahn.de/p/view/home/info/kulanzregelung_corona.shtml
  • bei über bahn.de angefragten und per E-Mail bestätigten Gruppenbuchungen an: gruppenreisen@dbdialog.de
  • bei Kauf in einer DB Verkaufsstelle an die jeweilige Verkaufsstelle
  • bei Sparpreis Touristik Gruppe (auch international) an den Veranstalter oder die Verkaufsstelle

 

REISENDE MIT STRECKENZEITKARTEN

Reisende mit Streckenzeitkarten im Abo wenden sich an ihr Abo Center. Alle übrigen Inhaber einer Streckenzeitkarte wenden sich bitte an ihre Verkaufsstelle.

Inhaber eines Eurail-Pass oder Inhaber eines Interrail-Passes wenden sich bitte an ihre Verkaufsstelle oder www.eurail.com. Inhaber eines German Rail Passes wenden sich an ihre Verkaufsstelle oder fahrkartenservice@bahn.de

Fahrkarten mit einem Buchungsdatum ab dem 14. März 2020 oder einem Reisedatum ab dem 1.Mai 2020 werden nicht kostenfrei in einen Gutschein im Wert Ihres Tickets umgewandelt. Die Zugbindung ist bei diesen Fahrkarten nicht aufgehoben. Durch die besondere Situation des Coronavirus können sich  kurzfristig Änderungen geben. Wir informieren Sie an dieser Stelle dazu regelmäßig.


  1. Reinigt die Deutsche Bahn jetzt aufgrund des Corona-Virus (Covid-19) häufiger die Züge?
  2. Wo finde ich aktuelle Informationen zum Corona-Virus (Covid-19) in Bezug auf die Deutsche Bahn?
  3. Kann ich mein Flugticket als Fahrkarte nutzen, wenn ich aufgrund des Corona-Virus nicht an meinem Zielflughafen lande?
  4. Gilt die Aufhebung der Zugbindung im Rahmen des Corona-Virus (Covid-19) auch bei den Travelzoo-Tickets?
  5. Kann ich meine DB-Fahrkarte wegen des Corona-Virus (Covid-19) stornieren?
  6. Wird mir der Ticketpreis bei Stornierung wegen des Corona-Virus (Covid-19) komplett zurückerstattet?
  7. Wo und wie kann ich mein Ticket wegen des Corona-Virus (Covid-19) stornieren?
  8. Kann ich meine Wochen-/ Monatskarte wegen des Corona-Virus (Covid-19) stornieren oder einen Zeitraum erstatten lassen?
  9. Was passiert bei einem Corona-Verdachtsfall im Zug?

 

Weitere FAQs zum Corona-Virus (Covid-19) finden Sie hier.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (235)

Ja (69)

23%

23% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

mimiwi
mimiwi

mimiwi

Ebene
0
23 / 100
Punkte

@ DB wann kann man mit einer Regelung bezüglich der MyTrain Tickets rechnen?

Hallo mimiwi,

das wissen wir leider auch nicht. Wir können Sie hier nur um Geduld bitten. Sobald wir eine Info bekommen, werden wir sie bekannt geben. /ni

@Unfallkind

„ Und genau für sowas ist doch dann so ein Forum da?“
-> Hier kann man Fragen stellen, die dann (meist von anderen Bahnkunden) beantwortet werden. Allerdings sollte vermieden werden, bereits gestellte (und beantwortete) Fragen erneut zu stellen. Siehe auch die Hinweise (rot eingerahmt) auf der Startseite. Dort ist zu lesen:

„ Da es häufig die gleichen Fragen zum Thema gibt: Bitte nutzen Sie zuerst die Suchmöglichkeit. Sollte Ihre Frage nicht beantwortet werden, stellen Sie bitte im verlinkten Thread Ihre Frage.“

Deine Fragen wurden hier im Forum bereits vorher von anderen mehrfach gestellt und wurden auch beantwortet. Mit der Suchfunktion hättest Du die Antworten finden können. Wenn mehrfach die inhaltlich gleichen Fragen gestellt werden, wird das rasch sehr unübersichtlich.

@ jue2009
Die Frage war schon eindeutig gestellt. DB /ka hat sie nur leider nicht richtig verstanden.

Gilt die Kulanz nun auch für das komplette Ticket, dessen Hinfahrt innerhalb des Intervalls liegt, die Rückfahrt jedoch nicht? Die Bestimmungen auf bahn.de/corona sind unklar.

Und das, obwohl erst kürzlich, beim Sturm "Sabine" tagelang darüber (analoge Fragestellung, auch wenn es um einen kürzeren Zeitraum ging) diskutiert wurde: https://community.bahn.de/questions/2228879-ruckfahrt-geh...

jue2009
jue2009

jue2009

Ebene
0
53 / 100
Punkte

Danke, Neptun, genau so war es gemeint. Meiner Meinung nach sollte bei einem gemeinsamen Hin- und Rückfahrtticket, dessen Hinfahrt vor dem 30.4. liegt, die Kulanzregelung auch für die Rückfahrt gelten - ansonsten bräuchte ich ja kein gemeinsames Ticket (dessen einziger Vorteil ja gerade in den Stornierungsmöglichkeiten liegt).

Außerdem will ich das Ticket gar nicht stornieren sondern mit der Aufhebung der Zugbindung lediglich zu einem anderen Termin nutzen. Was nützt es mir, wenn ich die Hinfahrt später nutzen kann aber die Rückfahrt nicht verschieben kann? Soll ich dann zuerst die Rückfahrt antreten? Das wäre doch grotesk!

Hier ist eine Klarstellung der Kulanzregelung der DB nötig. Ich bitte um eine offizielle Antwort.

Hoppetosse
Hoppetosse

Hoppetosse

Ebene
0
76 / 100
Punkte

Guten Tag, haben Sie geklärt, ob Mytrain-Gutscheine und eingelöste Mytrain-Tickets zu einem späteren Zeitpunkt genutzt bzw. storniert bzw. zurückgegeben werden können? Meine eingelösten Tickets sind für morgen und Sonntag, doch ich werde nicht fahren, weil es keine unbedingt notwendige Reise ist. Zudem habe ich noch zwei nicht eingelöste Gutscheine, die bis September gelten.

Wolffe36
Wolffe36

Wolffe36

Ebene
1
106 / 750
Punkte

In der Pressemitteilung der DB vom 13.03.2020 um 13:30 heißt es, dass man flexibel aufgrund von Covid 19 seine Reise bis zum 30.06 verschieben kann. Allerdings ist dort nicht die Rede davon das, ein Ticket vor dem gekauft 13.03 hätte gekauft sein müssen. Also ist es nun möglich ein Ticket was am 15.03 erworben wurde, Flexibel zu nutzen oder nicht

@Wolffe36: "Also ist es nun möglich ein Ticket was am 15.03 erworben wurde, Flexibel zu nutzen oder nicht"

Nein.

Die aktuell gültigen Kulanzregelungen finden Sie immer hier https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

Eine PM vom 13.03. am 19.03. zu zitieren bringt nichts. Es gilt immer "Stand heute" und nicht "Stand am Tag xy".

Hallo Wolffe36,

die Information und dazugehörige Verlinkung von zeka sind richtig.

Eine Kulanzerstattung für Fahrkarten mit dem Buchungsdatum ab 14. März 2020 ist gegenwärtig nicht vorgesehen. Zum jetzigen Zeitpunkt gelten die tariflichen Bestimmungen.
Aufgrund der besonderen Situation kann es jedoch noch zu Änderungen der Kulanzleistung kommen. Infomieren Sie sich über den aktuellen Stand auf http://www.bahn.de/corona. Sollte eine Kulanzerstattung dann möglich sein, nutzen Sie in dem Fall die angebotenen Möglichkeiten erneut. /ka

JenBahn
JenBahn

JenBahn

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Mir wurde auf meine Frage zum 1. Klasse Super Sparpreis geantwortet, dass es online nicht kostenfrei möglich ist, den Sitzplatz auf einen anderen Zug mehrere Tage früher zu ändern und das nur im Reisezentrum geht. Wenn ich mir aber jetzt selber einen Sitzplatz in der 1. Klasse reserviere, wäre das gültig in Verbindung mit dem Ticket oder?
Rückerstattung für die Reservierung wäre vermutlich aber nicht möglich denke ich? Aber das wäre für mich in Ordnung.

henb
henb

henb

Ebene
0
11 / 100
Punkte

@DB

Ich habe mit dem Hintergrund der Pressemitteilung zu der Ausweitung der Kulanzregeln vom 13.03.2020 am 14.03.2020 ein Ticket zum Supersparpreis für den 24.03.2020 gebucht. Von einer Ausnehmung für Tickets die nach dem 13.03. gebucht wurden, war bis dato keine Rede. Erst am 15.03. wurde die Ausnahme für Tickets, die nach dem 13.03.20 gebucht wurden, veröffentlicht. Am 16.03.2020 erließ die Bundesregierung dann die Einschränkung, dass touristische Übernachtungen verboten sind. Mein Reisegrund am 24.03.2020 entfällt somit.

Ich empfinde als einen sehr schlechten Kundenumgang wenn Beförderungsbedinungen zum Nachteil des Kunden im Nachhinein geändert werden. Ob dies überhaupt rechtens ist, ist eine andere Frage.

Ich würde mich freuen, wenn Sie diesbezüglich nochmal nachhaken könnten, wie mit Kunden zu verfahren ist, die am 14.03.2020 gebucht haben, wohingegen für alle Kunden ab dem 15.03.2020 hätte klar sein müssen, dass die Kulanzregelungen für sie nicht gelten.

Hallo JenBahn,

wenn es sich bei Ihren Ticket um ein, vor dem 14.03.2020 gebuchtes Ticket (Reisezeitraum 13.03. bis 30.04.2020) handelt, ist die flexible Nutzung auch früher möglich. Es ist richtig, dass eine Umreservierung auf ein früheres Datum online nicht möglich ist. Sie können aber eine zusätzliche, kostenpflichtige Reservierung online buchen und zur Fahrt nutzen. Ob die Erstattung zusätzlich gebuchter Reservierungen möglich ist, wird noch geklärt. /ka

Marcell5582
Marcell5582

Marcell5582

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Finde ich mehr als bedenklich, das Tickets die nachdem 13.03 gebucht wurden nicht flexibel nutzbar sind.Ich musste am 15.03 vormittags ein Ticket buchen und mittags gab es erst die Pressemitteilung zwecks Stornierung.Anstatt man den Tag der Pressemitteilung als Stichtag nimmt..jetzt kann ich zusehen wie einen Stadt nach der anderen dicht gemacht und ich somit nicht mehr nach Hause komme.(Fahrt ist erst am Samstag )
Anstatt man alle Tarife vom Tag der Pressemitteilung flexibel nutzen kann..nein, so lässt die deutsche Bahn lieber die Leute auf ihren Kosten sitzen! - und feststecken in Bayern !

Hallo henb,

niemand hat die Beförderungsbedingungen geändert. Zudem handelt es sich hier um freiwillige Kulanzregelungen. Laut Beförderungsbedingungen ist ein Super Sparpreis von der Erstattung komplett ausgeschlossen. Übrigens sprach Herr Lutz schon am 13. März von gebuchten Reisen und nicht von Reisen, die erst noch gebucht werden. /ti

jue2009
jue2009

jue2009

Ebene
0
53 / 100
Punkte

@ DB:
es wäre schön, wenn ich noch eine offizielle Antwort auf meine Frage erhalten könnte!

@jue2009

Eine „offizielle“ Antwort wirst Du in diesem Forum nicht bekommen. Eventuell bekommst Du eine Antwort von den Mediatoren des Social Media Teams der Bahn. Diese sind zwar von großer Sachkenntnis geprägt, aber niemals „offiziell“ oder „verbindlich“. Auch die Leute vom Social Media Team können irren und korrigieren gegebenenfalls Ihre Aussagen.

„Offiziell“ sind nur die Beförderungsbedingungen und direkt von der Bahn herausgegebene Dokumente. Alles andere ist im Zweifel nicht belastbar.

Die Frage nach der Stornierbarkeit von Tickets für den Reisezeitraum nach dem 30.04. wurde schon mehrfach beantwortet. Eine „offizielle“ Antwort findest Du unter den Informationen zu Corona. Da heißt es:
„ Fahrkarten mit einem Buchungsdatum ab dem 14. März 2020 oder einem Reisedatum ab dem 1. Mai 2020 werden nicht kostenfrei in einen Gutschein im Wert Ihres Tickets umgewandelt. Die Zugbindung ist bei diesen Fahrkarten nicht aufgehoben. Durch die besondere Situation des Coronavirus können sich kurzfristig Änderungen geben. Wir informieren Sie an dieser Stelle dazu regelmäßig.“

Da Dein Ticket für eine Fahrt nach dem 30.04. gilt, ist es nach dem derzeitigen Stand der Dinge nicht stornierbar. Daran ändert auch eine Hinfahrt vor dem 30.04. nichts. Eine entsprechende Antwort hast Du auch schon von Katrin vom SMT der DB bekommen.

„ Hallo jue2009,
die derzeitige Regelung ist, dass Erstattung von Fahrkarten ab dem Reisedatum 1. Mai 2020 nicht durchgeführt werden. Sollte es nach dem 1. Mai 2020 noch zu Einschränkungen wegen des Coronavirus' kommen, informieren Sie sich über mögliche Kulanzerstattungen auf http://www.bahn.de. /ka“

Das ist der derzeitige Stand der Dinge. Je nach dem, wie sich die Lage mit dem Virus entwickelt, ist es nicht ausgeschlossen, dass die Kulanzregelungen noch erweitert oder geändert werden.

Also erst mal abwarten und Tee trinken.

AaronMayer
AaronMayer

AaronMayer

Ebene
0
11 / 100
Punkte

@ DB
"Reisende, die aufgrund des Coronavirus ihre Reise verschieben möchten, können ihre bis zum 13.03.2020 gekauften Tickets für Reisetage bis 30.04.2020 nun bis zum 30.06.2020 flexibel nutzen. Die Zugbindung bei Sparpreisen und Super Sparpreisen ist aufgehoben."

Ist dies auch für eine Reise in die Schweiz möglich (Basel Bad Bf)?
Falls, sagen wir hypothetisch, im Juni festgestellt wird, dass die Reise bis zum 30.6 doch nicht wahrgenommen werden kann, ist eine Stornierung der Tickets und der Erhalt des Gutscheines dann noch möglich?

Vielen Dank für die kulanten Lösungen und Ihre Webpräsenz

Hallo AaronMayer,

die flexible Nutzung von Tickets ist nur innerhalb Deutschlands möglich. Allerdings zählt Basel Bad als Deutscher Bahnhof.

Von/nach Basel Bad können Tickets die unter die Kulanzregelung fallen flexibel genutzt werden. Sollte eine Nutzung nicht möglich sein, ist auch später noch eine Erstattung als Gutschein möglich.

@zeka

Wieder etwas gelernt. Es ist ja derzeit eine sehr dynamische Entwicklung.
Danke für den Hinweis :-) .

Also für die Schweiz gilt die flexible Nutzung trotzdem nicht.
Da der Fragesteller aber von Basel Bad fährt, kann er das Ticket flexibel nutzen.

@jue2009, Joeopitz

Joe hat den Passus zitiert, der gegen eine flexible Nutzung spricht. Man könnte genauso zitieren: "Ja, neben den bestehenden Erstattungsregelungen gewährt die DB für alle bis einschließlich 13. März 2020 gekauften Tickets für Reisen zwischen dem 13. März und 30. April 2020 weitgehende Kulanzregelungen: ..." und "Kunden ... können ihre gebuchten Tickets mit Reisetag bis zum 30. April 2020 kostenfrei ..."

Was gilt nun für ein Ticket mit (mindestens) einem Reisetag vor UND (mindestens) einem Reisetag nach dem Stichtag? Was die Zugbindung betrifft, sollte man ohne weitere Klarstellung annehmen dürfen: Für die Hinfahrt aufgehoben, für die Rückfahrt nicht. (Dass man die Hinfahrt und Rückfahrt nicht vertauschen darf, hat die DB allgemein so festgelegt.) Wenn das nicht passt, weil aus persönlichen Gründen die Reise z.B. nur um eine ganze Woche verschoben werden kann, ist es persönliches Pech.

jue2009 ging es um die Aufhebung der Zugbindung, dazu hat Katrin nicht Stellung genommen.

Was die Stornierbarkeit betrifft, bleibt offen, was gilt, da üblicherweise Fahrkarten entweder komplett oder gar nicht erstattet werden.

DT27
DT27

DT27

Ebene
0
23 / 100
Punkte

"Kunden mit Gruppenfahrkarten (national und international) können ihre Gruppentickets zur Erstattung einreichen. Bitten wenden Sie sich

bei online gekauften Gruppen-Tickets (z.B. Super Sparpreis oder Sparpreis Gruppe, auch international) an: https://www.bahn.de/p/view/home/info/kulanzregelung_coron...
"

Der Link funktioniert bei mir nicht.

FLO1303
FLO1303

FLO1303

Ebene
0
43 / 100
Punkte

Seit Tagen wird hier nach einer Antwort bzgl. der Bedingungen für über Mytrain gebuchte Tickets angefragt. Mir erschließt sich nicht, warum man hier nicht pragmatisch im Sinne des Kunden handeln kann und die Kulanz Regelungen der Super Sparpreise 1:1 auf diese überträgt. Eine konkrete Antwort ohne Verweise auf nicht relevante Sammelthreads wäre super.

Hallo FLO1303, wie Joeopitz richtig schreibt, ist diese Frage noch in Klärung. Sobald es dazu eine Information gibt, wird diese hier veröffentlicht. /ka

Max1205
Max1205

Max1205

Ebene
1
707 / 750
Punkte

@DB Die Antwort hier ist sehr allgemein: https://community.bahn.de/questions/2267280-lander-ticket...
Bis zu welchem Datum müssen die dort angesprochenen Fahrkarten gebucht worden sein, um sie kostenfrei zu stornieren?

@Max1205

Das betrifft alle Tickets die spätestens bis zum 13.03. gebucht worden sind und für eine Fahrt bis zum 30.04. gelten.
Fahrkarten mit einem Buchungsdatum ab dem 14. März 2020 oder einem Reisedatum ab dem 1. Mai 2020 werden nicht kostenfrei storniert. Für diese Tickets gelten die normalen tariflichen Bedingungen.

Max1205
Max1205

Max1205

Ebene
1
707 / 750
Punkte

@Joeopitz
Das habe mir schon fast gedacht, aber dann sollte das SMT das auch immer mit dazu schreiben.