Nach oben

Frage beantwortet

Sparpreis 1. Klasse Nutzung NV 2. Klasse - keine 1. Klasse vorhanden

Ich habe ein Sparpreis-Ticket 1. Klasse und möchte einen früheren Nahverkehrszug (IRE) wählen. Laut DB hat er nur 2. Wagenklasse. Der ursprünglich von der Bahn ausgewählte RE hat auch 1. Klasse-Waggons.
Darf ich dennoch den IRE ohne 1.-Klasse nehmen oder ist der Zug wegen der Klassenbindung für mich tabu?

Im Forum habe ich bisher nur davon gelesen, dass das bei S- Bahnen okay sei aber auch nur im Nebensatz und ohne Quelle.

Ich hoffe, ich habe die Antwort nicht irgendwo überlesen und Danke den Foristen sehr. Ich habe hier schon viel gelernt.

Herzliche Grüße
Larissa

LarissaHier
LarissaHier

LarissaHier

Ebene
0
21 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Darf ich dennoch den IRE ohne 1.-Klasse nehmen [...]"

Ja.

"[...] oder ist der Zug wegen der Klassenbindung für mich tabu?"

Nein. Mit einem 1. Klasse-Ticket dürfen Sie sich im NV auch in die 2. Klasse setzen (wenn keine 1. Klasse vorhanden ist).
https://community.bahn.de/questions/2244758-sparpreis-1-k...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Darf ich dennoch den IRE ohne 1.-Klasse nehmen [...]"

Ja.

"[...] oder ist der Zug wegen der Klassenbindung für mich tabu?"

Nein. Mit einem 1. Klasse-Ticket dürfen Sie sich im NV auch in die 2. Klasse setzen (wenn keine 1. Klasse vorhanden ist).
https://community.bahn.de/questions/2244758-sparpreis-1-k...

LarissaHier
LarissaHier

LarissaHier

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Vielen Dank, zeka, dies beantwortet leider meine Frage noch nicht ganz.

Durch die Beförderungsbedingungen der Bahn unter 2.6 "Wagenklasse und Übergang" sind der Wechsel von 1. Klasse zu 2. Klasse für Sparpreise explizit ausgeschlossen.

Der Link führt zu der Frage ob ich in den Regionalzügen auch 1. Klasse fahren kann. Das würde ich ja gerne, kann es aber nicht, weil die Bahn planmäßig keine 1. Klasse bereitstellt. Bei der Ergänzung in der Antwort, heißt es, dass ich keinen Anspruch auf Erstattung habe wenn ich statt 2. Klasse die 1. Klasse nutze. Da es normalerweise explizit verboten ist die andere Klasse zu nehmen, hatte ich damit auch nicht gerechnet. Meine Frage war deshalb ob ich in dem Falle 2. Klasse fahren darf und ob es dafür vielleicht sogar eine Quelle gibt. Ich habe weder in AGB noch im Forum etwas gefunden.

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Nahverkehr gibt es keine Unterscheidung in Flex-/Spar-/Supersparpreise.
Die zitierte Stelle in den AGB bezieht sich meines Verstehens nach auf den FV-Anteil: "Fahrkarten „Sparpreis“ sind erhältlich, wenn bei der gewünschten Fahrt zumindest eine Teilstrecke in Zügen der Produktklassen ICE oder IC/EC zurückgelegt wird." (3.3.3.1)

Ich vermute, die Antwort werden wir nicht in den AGB finden, sondern sie ist nur durch den Einsatz des gesunden Menschenverstandes herleitbar. ;-) (Lasse mich da aber auch gern eines besseren belehren...)

Im NV gibt es keine Zugbindung, d.h. ich habe freie Zugwahl. Wenn ich freiwillig eine Verbindung nutze, die keine 1. Klasse vorhält, ich aber ein 1. Klasse Ticket habe, dann kann ich damit auch in der (niederen) 2. Klasse fahren, weil grundsätzlich gilt "Eine Fahrkarte der 1. Wagenklasse gilt auch für die 2. Wagenklasse." (Außer eben bei Sparpreistickets, die es nur gibt, wenn ein FV-Anteil dabei ist und die Passage in den AGB regelt dabei die FV-relevanten Aspekte wie z.B. Zugbindung oder Kontingente (die es im NV so ja auch nicht gibt).)

"Das würde ich ja gerne, kann es aber nicht, weil die Bahn planmäßig keine 1. Klasse bereitstellt."

Ich hatte diesen Fall auch schon in der S-Bahn München-Starnberg:
"Betreiber: DB Regio AG Bayern
Bei Fahrradmitnahme Sperrzeiten beachten
Fahrradmitnahme begrenzt möglich
nur 2. Klasse"

Ich hatte ein 1. Klasse FV-Ticket ab Leipzig bis München im ICE und dann ab München den Rest mit NV. Hätte den letzten Abschnitt auch gern noch "erstklassig" zurückgelegt, ging aber nicht. (Außer ich hätte die RB genutzt, wollte aber nicht warten.)

__________________________

Nachtrag: Hier https://community.bahn.de/questions/1781229-gilt-1-klasse... schreibt DB/ju "Die Klassenbindung gilt aber auch im Nahverkehr."
Unklar bleibt allerdings, wenn es die Klasse (in dem Fall auch 1. Klasse) nicht gibt. Meine Logik: Zugbindung wird aufgehoben, wenn es Zug nicht gibt - ergo wird Klassenbindung aufgehoben, wenn es Klasse nicht gibt. Wie soll ich denn eine 1. Klasse nutzen (Klassenbindung), wenn es sie nicht gibt?!

Ein Ticket mit Zugbindung ist auch im Nahverkehr klassengebunden. Allerdings wird dadurch nicht die Benutzung bestimmter Züge ausgeschlossen. Auch ein Zug der keine 1. Klasse führt kann genutzt werden. Du kannst daher auch den IRE nutzen.

Wenn nur eine 2. Klasse vorhanden ist, dann musst Du zwangsläufig in der 2.Klasse fahren. Das ist das gleiche, wie wenn z.B. die 1. Klasse (z.B. wegen eines Defekts) gesperrt ist. Sollte die 1. Klasse aber nur sehr voll sein, darfst Du nicht in die 2. Klasse ausweichen.

Wenn keine 1. Klasse vorhanden ist, kann auch mit einem klassengebundenen Ticket die 2. Klasse benutzt werden. Unabhängig ob Nah- oder Fernverkehr.

Die Regelung ist, das man bei Benutzung der 2. Klasse mit einem klassengebundenen 1. Klasseticket den vollen Flexpreis für die 2. Klasse nachzahlen muß. Diese Nachzahlung entfällt aber, wenn die 1. Klasse nicht vorhanden oder nicht benutzbar ist.

LarissaHier
LarissaHier

LarissaHier

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Vielen herzlichen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten.