Nach oben

Frage beantwortet

Darf ich 2 Tickets oder mehrere auf meinen Namen buchen und davon diese einem Mitreisendem geben?

Vor einiger Zeit ist meine Lebensgefährtin mit ihrer Mutter verreist. Dabei war folgende Situation:

Meine Lebensgefährtin buchte 2 Tickets getrennt voneinander - eines auf ihren Namen und eines auf den Namen ihrer Mutter und gab bei BEIDEN Buchungen die BC an. Im Zug kam es dann zu Missverständnissen und der Zugbegleiter war sich auch nicht Herr der Situation. Er wollte die Differenz bei dem Ticket zum Flexpreis bei der Mutter meiner Lebensgefährtin erheben. Auf einmal kippte die Situation und man ließ die Forderung fallen. Im Zug machte der Zugbegleiter folgende Aussage:

Meine Freundin hätte doch 2 getrennte Tickets buchen sollen (eines für sie und eines für ihre Mutter, aber BEIDE auf ein und den gleichen Namen).

Jetzt stelle ich die Frage:

Kann ich denn 2 Ticket auf mich persönlich buchen unter Angabe meiner BC buchen und eines davon einem "Mitreisendem" geben?

BC25DD
BC25DD

BC25DD

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da liegt nichts im Pfeffer.

Jeder (!) kann für sich und andere Tickets mit BahnCard Rabatt buchen. Ob Du eine BahnCard hast interessiert die Bahn bei der Buchung überhaupt nicht.

Nur wenn jemand mit BahnCard Rabatt fährt(!) muß er eine eigene BahnCard besitzen. Die BahnCard wird bei der Fahrt kontrolliert, nicht beim Buchen.

Wer mit einem Ticket mit BC Rabatt fährt benötigt eine BahnCard, die muß er im Zug vorweisen. Hat er keine eigene BahnCard, dann wird es für den Reisenden teuer.

Du kannst auch für Deine Großmutter ein Kinderticket zum halben Preis buchen. Bei der Kontrolle muß Deine Großmutter dann zeigen, daß sie erst 14 ist und mit dem Ticket fahren darf.

Buchen kannst Du alles. Aber nicht jeder darf mit einer gebuchten Fahrkarte fahren. Der Reisende muß mit dem gebuchten Ticket fahren dürfen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (1)

33%

33% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Das Problem waren nicht die Namen der Reisenden sondern anscheinend die falsche Angabe der Bahncard. Den Bahncard Rabatt kann man nur für sich selber beanspruchen, egal ob man zusammen oder getrennt bucht.

Eine Bahncard gilt nur für den Inhaber der Bahncard, wenn sie 2 Tickets mit Rabatt buchen braucht auch der Mitreisende eine Bahncard.

Der Vorschlag des Zugbegleites ist aber falsch, wenn auf 2 Tickets der gleiche Name steht fährt eine Person ohne gültiges Ticket.

Bei 2 Personen bucht man entweder 2 getrennte Ticket mit jeweils dem richtigen Namen und der richtigen Anzahl an Bahncards oder 1 gemeinsames Ticket wo dann ihr Name drauf steht und die richtige Anzahl an vorhandenen Bahncards.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Zum Buchen eines Tickets ist keine BahnCard erforderlich. Jeder kann ein Ticket mit oder ohne BahnCard Rabatt buchen.

Eine BahnCard benötigt man zum Reisen. Jeder der mit einem Ticket mit BahnCard Rabatt fährt benötigt eine gültige, auf seinen Namen ausgestellte BahnCard.
Wer mit einem Ticket mit BahnCard Rabatt unterwegs ist ohne eine eigene(!) BahnCard vorweisen zu können, muß 25 bzw. 50 Prozent des Flexpreises plus 17 EUR Bordzuschlag nachzahlen.

Wenn Du online buchst, musst Du darauf achten dass das Ticket auf den Namen des Reisenden (bei einem Ticket für mehrere Personen muß es einer der Reisenden sein) ausgestellt ist, sonst ist das Ticket nicht gültig.

Tickets mit BahnCard Rabatt solltest Du für andere nur dann buchen, wenn Du sicher bist dass die anderen auch eine eigene BahnCard besitzen. Sonst wird es für die Reisenden teuer.

BC25DD
BC25DD

BC25DD

Ebene
0
11 / 100
Punkte

So sehe ich das auch.

Und wie sieht es aus wenn ich beispielsweise ein Ticket online mit meiner BC auf den Namen einer anderen Person buche? Technisch geht das ja. Denn man wählt ja erst im Account bei der Buchung die Verbindung mit den Anzahl der Reisenden aus (mit Ermäßigung oder ohne). Später im Buchungsvorgang wird man ja gefragt, ob man persönlich der Reisende ist oder man auf einen Namen eines anderen bucht.

Hier liegt der Hase im Pfeffer im Buchungssystem: Ich kann bei der Buchung angeben, dass ich 1 Person mit BC 25 reise und dann im Anschluss als Reisender gebe ich mich nicht als Reisender an, sondern eine andre Person auf dem Ticket, die aber in Wirklichkeit gar keine BC besitzt!!!

Bahnfahrer07
Bahnfahrer07

Bahnfahrer07

Ebene
0
78 / 100
Punkte

Sicher kann man eine Fahrkarte für jemanden anders inkl. BC-Rabatt kaufen und dessen Name angeben. Wichtig ist nur, dass er bei der Fahrt seine eigene Bahncard dabei hat! Das ist doch wie am Schalter: Der Verkäufer verkäuft Dir jede Fahrkarte, egal ob mit oder ohne BC-Rabatt. Er will deine Bahncard bei Kauf auch gar nicht sehen. Wichtig ist nur, dass Du nachher im Zug bei der Kontrolle deine Bahncard dabei hast.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Hier liegt der Hase im Pfeffer im Buchungssystem: Ich kann bei der Buchung angeben, dass ich 1 Person mit BC 25 reise und dann im Anschluss als Reisender gebe ich mich nicht als Reisender an, sondern eine andre Person auf dem Ticket, die aber in Wirklichkeit gar keine BC besitzt!!!"
-> Genau. Das kann man - darf man aber nicht.
Man kann auch ganz ohne Ticket fahren - darf man auch nicht.

Die Alternative wäre, dass man die Funktion "ich buche für jemand anderes" ganz streicht. Aber das ist völliger Quatsch. (Ich buche Tickets für meine minderjährige Kinder, für meine Schwiegermutter, die sich alterbedingt nicht mit PCs auskennt, usw. ...)

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da liegt nichts im Pfeffer.

Jeder (!) kann für sich und andere Tickets mit BahnCard Rabatt buchen. Ob Du eine BahnCard hast interessiert die Bahn bei der Buchung überhaupt nicht.

Nur wenn jemand mit BahnCard Rabatt fährt(!) muß er eine eigene BahnCard besitzen. Die BahnCard wird bei der Fahrt kontrolliert, nicht beim Buchen.

Wer mit einem Ticket mit BC Rabatt fährt benötigt eine BahnCard, die muß er im Zug vorweisen. Hat er keine eigene BahnCard, dann wird es für den Reisenden teuer.

Du kannst auch für Deine Großmutter ein Kinderticket zum halben Preis buchen. Bei der Kontrolle muß Deine Großmutter dann zeigen, daß sie erst 14 ist und mit dem Ticket fahren darf.

Buchen kannst Du alles. Aber nicht jeder darf mit einer gebuchten Fahrkarte fahren. Der Reisende muß mit dem gebuchten Ticket fahren dürfen.