Nach oben

Frage beantwortet

Aktuelle Information zu Corona: Keine Stornomöglichkeit für Fahrten in vom Coronavirus betroffene Gebiete

Es ist eine dreiste Unverschämtheit und Verantwortungslosigkeit, dass die Bahn keine Stornierungsmöglichkeit für Fahrten in vom Coromavirus betroffene Gebiete, insbesondere Norditalien, anbietet. Die ÖBB macht dies, und es handelt sich etwa beim Zug von München nach Venedig ja auch um einen Zug der ÖBB - wenn die Fahrt allerdings über die DB gebucht wurde, gibt es auch hier keine Stornierungsmöglichkeit.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Hallo Daniel8585,

für Reisende mit Fahrscheinen in die vom Coronavirus betroffenen Gebiete in Italien hält die DB ihre Kulanzregelung aufrecht: Kunden, die ihre Reise nicht mehr antreten möchten, können ihren Fahrschein kostenfrei erstatten lassen. Gleiches gilt ab sofort für Reisende mit einer Fahrkarte des DB Fernverkehrs, bei denen der konkrete Reiseanlass aufgrund des Coronavirus entfällt (z. B. offizielle Absage einer Messe, eines Konzerts, Sport-Events o. ä.). Die kostenfreie Erstattung gilt auch für den Fall, dass ein gebuchtes Hotel im Zielort (ggf. im Ausland) unter Quarantäne steht. Wir bitten betroffene Kunden, sich an die Verkaufsstellen und die Kundenservice-Kanäle der DB zu wenden.

Mehr und weitere Informationen finden Sie hier in unserer Pressemitteilung. /mi

Update der Redaktion (9. März 2020)

Alle Informationen erhalten Sie unter diesem Link, der auch bei Änderungen zu den Kulanzstornierungen aktualisiert wird. /tr

Update der Redaktion (12. März 2020)

Reisende mit einer online/mobil gekauften Sparpreis- oder Super Sparpreis-Fahrkarte (auch international) nutzen das Formular unter https://www.bahn.de/p/view/home/info/sonderkommunikation-kulanz.shtml

Reisende mit online gekauften Gruppen-Tickets wenden sich an gruppenreisen@dbdialog.de.

Reisende mit anderen online gebuchten Fahrkarten (z. B. Rail&Fly) wenden sich an kundendialog@bahn.de.

Reisende, die ihre Fahrkarte in einer Verkaufsstelle (z. B. Reisezentrum, DB-Agentur) oder am Automaten gekauft haben, wenden sich bitte an ihre DB-Verkaufsstelle oder senden einen Brief mit der Fahrkarte und der Angabe des Stornierungsgrundes an:

DB Fernverkehr AG, Kundendialog, Postfach 10 06 13 in 96058 Bamberg.

Reisende mit Streckenzeitkarten wenden sich an ihr Abo Center.

Bitte haben Sie für eventuell verlängerte Bearbeitungszeiten Verständnis. /ti

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (190)

Ja (398)

68%

68% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Die Community ist überschrieben mit "Meine Frage - Deine Antwort". Was ist Ihre Frage an uns andere Bahnkunden?

"gibt es auch hier keine Stornierungsmöglichkeit."

Das stimmt so nicht:

"Hallo,

Reisende mit Fahrkarten nach/von den vom Corona-Virus betroffenen Gebieten in Italien (Lombardei, Venetien), die ihre Reise nicht mehr antreten möchten, können Ihre Fahrkarte (auch Super Sparpreis Europa) kostenfrei erstatten lassen.
Sollten Sie also ein Ticket für eine Reise in die Lombardei oder nach Venetien gebucht haben, können Sie Ihr Ticket über unseren Kundendialog zurückgeben. Bitte wenden Sie sich hierfür per E-Mail an kundendialog@bahn.de. /ni"
https://community.bahn.de/questions/2243667-obb-trenitali...

"Reisende mit Fahrkarten nach/von den vom Corona-Virus betroffenen Gebieten in Italien (Lombardei, Venetien), die ihre Reise nicht mehr antreten möchten, können Ihre Fahrkarte (auch Super Sparpreis Europa) kostenfrei erstatten lassen."

https://community.bahn.de/questions/2243667-obb-trenitali...

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Hallo zeka,

vielen Dank für Ihre Antwort! Dieses Forum ist von der DB moderiert und schien mir von daher nicht der am wenigsten geeigete Ort zu sein, mein Anliegen zu posten. Im Übrigen leuchtet mir nicht ein, wieso die nun getroffene, erfreuliche Kulanzregelung nicht prominenter platziert oder kommuniziert wird.

"Dieses Forum ist von der DB moderiert"

Auf der Startseite steht:

"Wir haben mit „Meine Frage – Deine Antwort“ eine Service-Community geschaffen, um den Nutzern einen hilfreichen Austausch zu ermöglichen und Fragen rund um die Reise mit der Bahn zu stellen. Dabei steht die Idee „Kunden helfen Kunden“ im Vordergrund und wird durch die Moderation des DB Bahn-Teams unterstützt."

Auf der Seite Moderation und Öffnungszeiten steht etwas ausführlicher:
"Wann unterstützt und antwortet das DB Bahn-Team?

Wir lassen unseren Kunden den Vortritt bei der Beantwortung von Fragen, da wir aus Erfahrung wissen, wie viel Sie wissen. Das DB Bahn-Team beantwortet eine offene Frage erst nach einer gewissen Zeit, nach ca. drei bis vier Stunden, wenn keine richtige Antwort gegeben wurde oder die Antwort noch ein paar Ergänzungen benötigt."

Direkten (schnellen) Kontakt zu dem Social Media Team bekommt man über facebook oder twitter.

"mein Anliegen zu posten."

Was ist denn Ihr Anliegen? Wenn Sie sich (über die DB) beschweren möchten, hier nimmt die Bahn "Lob, Kritik und Anmerkungen" entgegen: https://www.bahn.de/p/view/hilfe/bahn_de/mail.shtml?dbkan...

"nicht prominenter platziert oder kommuniziert wird."

Ja, auch bei der Bahn gibt es (in mehr oder weniger vielen Bereichen) "Luft nach oben"...

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Vielen Dank für Ihre wohlwollenden Versuche, mir die strenge Etikette dieses Forums näherzubringen, die hoffentlich auch vonseiten der Bahn mit dem ein oder anderen Gutschein für ein Croissant oder eine Tasse Filterkaffee honoriert wird.

Hallo Daniel8585,

für Reisende mit Fahrscheinen in die vom Coronavirus betroffenen Gebiete in Italien hält die DB ihre Kulanzregelung aufrecht: Kunden, die ihre Reise nicht mehr antreten möchten, können ihren Fahrschein kostenfrei erstatten lassen. Gleiches gilt ab sofort für Reisende mit einer Fahrkarte des DB Fernverkehrs, bei denen der konkrete Reiseanlass aufgrund des Coronavirus entfällt (z. B. offizielle Absage einer Messe, eines Konzerts, Sport-Events o. ä.). Die kostenfreie Erstattung gilt auch für den Fall, dass ein gebuchtes Hotel im Zielort (ggf. im Ausland) unter Quarantäne steht. Wir bitten betroffene Kunden, sich an die Verkaufsstellen und die Kundenservice-Kanäle der DB zu wenden.

Mehr und weitere Informationen finden Sie hier in unserer Pressemitteilung. /mi

Update der Redaktion (9. März 2020)

Alle Informationen erhalten Sie unter diesem Link, der auch bei Änderungen zu den Kulanzstornierungen aktualisiert wird. /tr

Update der Redaktion (12. März 2020)

Reisende mit einer online/mobil gekauften Sparpreis- oder Super Sparpreis-Fahrkarte (auch international) nutzen das Formular unter https://www.bahn.de/p/view/home/info/sonderkommunikation-kulanz.shtml

Reisende mit online gekauften Gruppen-Tickets wenden sich an gruppenreisen@dbdialog.de.

Reisende mit anderen online gebuchten Fahrkarten (z. B. Rail&Fly) wenden sich an kundendialog@bahn.de.

Reisende, die ihre Fahrkarte in einer Verkaufsstelle (z. B. Reisezentrum, DB-Agentur) oder am Automaten gekauft haben, wenden sich bitte an ihre DB-Verkaufsstelle oder senden einen Brief mit der Fahrkarte und der Angabe des Stornierungsgrundes an:

DB Fernverkehr AG, Kundendialog, Postfach 10 06 13 in 96058 Bamberg.

Reisende mit Streckenzeitkarten wenden sich an ihr Abo Center.

Bitte haben Sie für eventuell verlängerte Bearbeitungszeiten Verständnis. /ti

Catelyn24
Catelyn24

Catelyn24

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Die Aktualisierung der Bahn bestätigt ja nun, dass Stornierungen aus Kulanz möglich sind, u.a. auch wenn die Messe abgesagt wird und somit der Grund der Reise entfällt. Aus der Formulierung der Bahn geht leider nicht hervor, ob diese Kulanz für alle Ticketarten gilt, oder nur für die Tickets, die eine Stornierungsmöglichkeit vorsehen. So dass bei denen also nur die Stornierungskosten entfallen würden. Kurzum, gilt die Stornierungskulanz auch beim Supersparpreis ohne Stornierungsmöglichkeit?

raility
raility

raility

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Ich fahre gerne mit der Bahn und habe immer erlebt, dass sich alle von der Bahn bestens bemüht haben, alles gut zu regeln. Und immer wieder erschreckt mich, wie respektlos und aggressiv Kunden reagieren. Ich verstehe die Aufregung und sicher sind die Fragen und Forderungen auch berechtigt. Aber warum kann man hier nicht sachlich und freundlich schreiben? Da ich auch ein betroffener Kunde bin und auf Kulanz hoffe, wundere ich mich dennoch über den meines Erachtens unangemessenen Stil, wie hier von Kunden gepflegt wird. Schade, wir sind doch alles Menschen, die gegenseitigen Respekt verdienen.

Wie kann ich ein Online Ticket zum SuperSparPreis nach Berlin wegen Ausfälle der ITB erstatten lassen? Im DB-Reisezentrum hat man mir heute gesagt, sie seien für die Erstattung von Online Tickets anlässlich des Corona Virus nicht zuständig.

Guten Morgen Alphafrau, bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unseren Kundendialog. Diesen erreichen Sie unter kundendialog@bahn.de und bitte geben Sie auch noch einmal eine kurze Schilderung des Sachverhalts an. /no

Heinz1
Heinz1

Heinz1

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Werden auch Tickets erstattet deren Ziel nicht vom Coronavirus betroffen ist ? Es geht konkret um einen Messebesuch in Frankfurt, dieser war auf dem Ticket aber nur ein Zwischenstopp, das gleiche gilt für die getrennt gebuchte Rückfahrt.

Hallo Heinz1, nur wenn es unter diese Voraussetzung fällt: "Gleiches gilt ab sofort für Reisende mit einer Fahrkarte des DB Fernverkehrs, bei denen der konkrete Reiseanlass aufgrund des Coronavirus entfällt (z. B. offizielle Absage einer Messe, eines Konzerts, Sport-Events o. ä.)"
Wenn ich es jedoch richtig verstehe, ist dies nicht der Fall und demnach gilt dann leider auch keine Kulanzregelung. /no

Heinz1
Heinz1

Heinz1

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Reiseanlass wäre die Messe gewesen, diese entfällt und somit auch die Reise, nur das eben Ziel des Tickets nicht die Stadt der Messe ist, diese ist nur als Zwischenhalt gebucht.

Das wird dann mit einer Kulanzstornierung nicht klappen, denn der konkrete Reiseanlass entfällt ja nicht, denn das Ziel ist ja laut Fahrkarte ein anderes. /no

@DB: "denn der konkrete Reiseanlass entfällt ja nicht"

Doch, tut er - so wie ich Heinz1 verstanden habe: "Der Reiseanlass wäre die Messe gewesen".
Ziel ist z.B. Darmstadt, weil ich da bei Freunden übernachten kann, Reisegrund die Messe (als Zwischenhalt gebucht).

Das ist Definitionssache. Man kann es versuchen einzureichen und ausführlich erklären, aber ich kann da nicht fest zusagen, dass man das Ticket aus Kulanz stornieren wird. /no

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich beziehe mich auf den Beitrag "Veranstaltungsticket zur ITB" (https://community.bahn.de/questions/2247473-veranstaltung...), bei dem keine weiteren Antworten möglich sind.

Alle, die hier regelmäßig antworten, sollten sich der Tatsache bewusst sein, dass alles ganz einfach sein kann, nachdem man diese Community mal gefunden hat ;-) Manche Kunden möchten aber einfach ohne "interaktiv" das Angebot nutzen, das in allen großen Medien verkündet wurde. Und selbst wer sich denkt, da muss es doch ein Formular geben, der hat es einfach schwer.

Hat man endlich den diesmal nicht so "prominent platzierten" Link zu https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/index.shtml gefunden, wird man schließlich mit "Betroffene Kunden wenden sich bitte an die Verkaufsstellen und den Kundendialog der DB." allein gelassen – kein Link, keine Mailadresse.

Zurück zum Thema: Ob die Einschätzung von kabo ("Die abgezogenen Stornierungsgebühren werden Sie realistischerweise auch nicht zurück bekommen.") realistisch ist, kann ich schlecht beurteilen, da ich mit Sonder-Stornos lange nichts mehr zu tun hatte.

Zu bedenken ist aber auch, dass es sich bei dem genannten Ticket um ein Spezial-Ticket handelt mit genau dem Zweck, es für die Anreise zur ITB zu nutzen (wahrscheinlich sogar ausschließlich in Zusammenhang mit einer Eintrittskarte gültig). Das beste wäre gewesen, umgehend dem automatischen Stornoprozess zu unterlegen, dass der gezahlte Preis ohne Abzug erstattet wird.

Dies mag nun EDV-technisch nicht ganz so trivial sein, wie wir uns das denken. Aber ich empfehle Urmelie13 nachdrücklich, auf einer Erstattung der Stornogebühren zu bestehen. Es wäre schon lächerlich, würde die DB darauf verweisen, der Kunde hat selbst schuld, wenn er auf den Stornoknopf drückt statt umständlich eine Mail zu schreiben.

Mili77
Mili77

Mili77

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Hallo DB,
wie ist das mit dem Zug von München über Trento nach Venetien? ich habe ein Super Sparpreis-Ticket von Görlitz nach Trento und zurück. Sollte in 2 Wochen die Reisen antreten. Zwar ist Trento weder in der Lombardei noch in Venetien aber genau dazwischen. Wird die Kulanzregelung hier auch greifen?
Danke
Beste Grüße
Ilona

Hallo. Bitte schreiben Sie dazu eine E-Mail an die, unter anderem hier, veröffentlichte E-Mail-Adresse vom Kundendialog, wenn Sie eine Kulanzerstattung wünschen. /ch

prinzlodi
prinzlodi

prinzlodi

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Die Bahn bietet ja für Veranstaltungsabsagen aufgrund Corona eine Kulanzregel.
Zitat [Stand 10.03.20]: "Gleiches gilt für Reisende mit einer Fahrkarte, bei denen der konkrete Reiseanlass aufgrund des Corona-Virus entfällt (z.B. offizielle Absage einer Messe, eines Konzerts, Sport-Events o.ä.)."
Welche Reiseanlässe genau sind nun von dieser Kulanz umfasst (eine nicht abgeschlossene "z.B."-Aufzählung hilft hier nicht weiter)? Ich würde mir deshalb von der Bahn wünschen, klarheit zu schaffen, für welche Veranstaltungen die Kulanz gilt! (denn wenn ich von vornherein weiss, dass sie für meine konkrete Veranstaltung nicht gälte, könnte ich mir den Frageaufwand sparen)

Konkret sehe ich es ein, falls die Kulanz nicht für private Feiern gilt (zuviel Missbrauchspotential).

Jedoch gibt es auch Veranstaltungen von überregional tätigen Vereinen/Verbanden/Parteien die zwar nicht zwingend "öffentlich" sind, die sich aber auch nicht aus Lust und Laune treffen, sondern einfach ihre satzungsgemäße Pflicht erfüllen und teilweise auch einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten.
Wie sieht es also mit Kulanz aus, wenn ein Verein aufgrund Corona seine Hauptversammlung absagt?
Ich würde mir hier eine Antwort wünschen, die im Sinne der Förderung des Ehrenamtes ist.

iolo
iolo

iolo

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Kann ich, wenn ich meine Reise aufgrund der Absage einer Veranstaltung wegen des Coronavirus storniert habe, auch die Kosten meiner Sitzplatzreservierung zurück erhalten? Und wenn ja, an wen wende ich mich dann (Handyticket)

Hier die ursprüngliche Frage:

https://community.bahn.de/questions/2257080-erstattung-si...

christian17
christian17

christian17

Ebene
0
43 / 100
Punkte

Hallo,
überall steht: Gleiches gilt ab sofort für Reisende mit einer Fahrkarte des DB Fernverkehrs, bei denen der konkrete Reiseanlass aufgrund des Coronavirus entfällt (z. B. offizielle Absage einer Messe, eines Konzerts, Sport-Events o. ä.)

Aber wie sieht es mit uns besten Kunden der Bahn aus, die eine BahnCard 100 haben? Ich habe diese vor allem deshalb gekauft, um als Journalist auf diverse Messen und Kongresse zu fahren. Diese Fahrten sage ich jetzt bei ausgefallenen Veranstaltungen natürlich ebenfalls ab. Ist hier schon irgendein Entgegenkommen seitens der Bahn geplant?

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich habe eine Karte für das Bundesligaspiel am Samstag in Dortmund (VRR Fahrausweis). Das Spiel findet nun ja unter Ausschuss der Öffentlichkeit statt, gilt mein Ticket dennoch als Fahrausweis? Ich möchte nämlich dennoch anreisen

Es gibt keine feste Übersicht, welche Veranstaltungen genau unter die Kulanzregeln fallen. Der Pflegeaufwand für so eine Liste wäre auch viel zu groß. Grundsätzlich muss die Veranstaltung und deren Absage schon nachvollziehbar sein. /ti

Wenn Sie das Ticket eigenständig storniert haben, wenden Sie sich bitte an den Kundendialog und fragen Sie dort, ob man Ihnen die Reservierung nachträglich kompensieren kann. /ti

Bisher sind mir noch keine Kulanzregelungen bezüglich der BahnCard 100 bekannt, zumal es hier auch schwieriger ist, den Veranstaltungsbezug herzustellen. Am besten fragen Sie direkt beim Comfort-Service nach. /ti

Der VRR schreibt zum KombiTicket:

Das KombiTicket gilt am Tag der Veranstaltung bis 3 Uhr des Folgetages und berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt zum/vom Veranstaltungsort.

Da die Veranstaltung noch stattfindet, sollte die Nutzung möglich sein. Ich empfehle an der Stelle aber, beim VRR selbst noch einmal nachzufragen. /ti

Ricky123
Ricky123

Ricky123

Ebene
1
697 / 750
Punkte

Wie ist das Vorgehen bei einem Flexpreis mit Sitzplatzreservierung?

Unter bahn.de/aktuell heißt es, dass man Flexpreise stelbst stornieren soll.

Ich storniere das Ticket und hole mir die Reservierung nachträglich über fahrkartenservice@bahn.de zurück?