Nach oben

Frage beantwortet

Wer erstattet mir nun die Taxikosten?

Wegen einer Oberleitungsstörung in Stuttgart habe ich den Anschluss nach Straßburg nicht erreicht. Nach weiteren Verzögerungen bin ich in Offenburg gelandet. Bei einer Weiterfahrt mit der SWE wäre ich 2 Stunden nach Plan in Straßburg angekommen. Ich habe ein Taxi von Offenburg nach Straßburg genommen, um noch rechtzeitig zum Termin zu erscheinen. Am DB Servicepoint in Offenburg wurde mir ein Taxi Gutschein verweigert , obwohl ich vor 5 Monaten in gleicher Situation einen Gutschein erhalten habe

Uwoll79
Uwoll79

Uwoll79

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Niemand. Die Voraussetzungen für die Benutzung eines alternativen Verkehrsmittels sind klar.

"Bei einer planmäßigen Ankunftszeit zwischen 0 und 5 Uhr und einer zu erwartenden Verspätung von mind. 60 Minuten am Zielbahnhof

oder

bei Ausfall eines Zuges, wenn es sich dabei um die letzte fahrplanmäßige Verbindung des Tages handelt und der Zielbahnhof ohne Nutzung eines anderen Verkehrsmittels nicht mehr bis um 24 Uhr erreicht werden kann"

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
3
4578 / 5000
Punkte

Die Taxikosten sind von den Fahrgastrechten in diesem Falle nicht abgedeckt, daher werden Sie diese nicht erstattet bekommen.

Niemand. Die Voraussetzungen für die Benutzung eines alternativen Verkehrsmittels sind klar.

"Bei einer planmäßigen Ankunftszeit zwischen 0 und 5 Uhr und einer zu erwartenden Verspätung von mind. 60 Minuten am Zielbahnhof

oder

bei Ausfall eines Zuges, wenn es sich dabei um die letzte fahrplanmäßige Verbindung des Tages handelt und der Zielbahnhof ohne Nutzung eines anderen Verkehrsmittels nicht mehr bis um 24 Uhr erreicht werden kann"

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie durch Zugausfall Verspätung haben, bekommen Sie ab 1h Verspätung 25% und ab 2h Verspätung 50% des Fahrpreises als Entschädigung.
Einen Anspruch auf Erstattung von Taxikosten bei Zugausfall haben Sie nicht, es sei denn dass (wie bereits geschrieben) sonst das Ziel nicht vor Mitternacht erreicht werden kann.

„ obwohl ich vor 5 Monaten in gleicher Situation einen Gutschein erhalten habe“
-> Das ein Gutschein ausgegeben wurde, heißt noch lange nicht dass Anspruch auf einen Gutschein bestand.

Vielleicht war die Situation nicht die gleiche? Vielleicht war es später als dieses Mal und Sie wären tatsächlich erst nach Mitternacht angekommen.

Die Bahn versucht bei Zugausfall einen Weitertransport zu organisieren. Das kann ein Taxi sein, das kann ein SEV Bus sein, das kann aber auch ein 2 Stunden später verkehrender Zug sein.
Vielleicht hatte die Bahn damals als Alternative ein Taxi und diesmal einfach einen späteren Zug gewählt. Wofür sich die Bahn letztlich entscheidet, es ist alleine Sache der Bahn.

Ob Sie einen Termin, ein Flugzeug, Ihre Hochzeit oder das Begräbnis der Erbtante durch die Verspätung verpassen ist auch völlig ohne Belang. Die Bahn ist von der Haftung für Folgeschäden von Verspätungen befreit.