Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Baden-Württemberg Ticket aktuell nicht online buchbar?

Hallo,

ich möchte online für morgen ein Baden-Württemberg Ticket buchen.

Gestern war es bei der Suche noch möglich.

Seite heute Früh kommt beim Baden-Württemberg Ticket immer eine Fehlermeldung und es wird auch nicht als Preis bei Verbindungen angezeigt.

Bayer-Ticket würde gehen.

Schalter und Automat ist für mich keine Alternative, da ich e-coupon einlösen möchte.

Ist das Problem bekannt und gibt es eine Lösung?

Danke

MK70173
MK70173

MK70173

Ebene
0
0 / 100
Punkte

Antworten

Hallo.
Das Problem ist bekannt und die Kollegen aus dem Fachbereich arbeiten an einer Behebung. Ob dies heute noch funtkioniert, kann ich Ihnen leider nicht versprechen. /aj

DennisOster
DennisOster

DennisOster

Ebene
2
1545 / 2000
Punkte

Die Buchung funktioniert jetzt schon seit über einem Tag nicht. Warum dauert das so lange? Wie kann man eCoupons für die Buchung einlösen, wenn eine Onlinebuchung nicht funktioniert?

Hallo, es funktioniert Stand HEUTE immer noch nicht, dh es geht nun seit bereits DREI Tagen nicht! Was ist da los? Wieso kriegt man das nicht einigermassen zeitnah auf die Reihe?

mger
mger

mger

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich würde ebenfalls eine Behebung begrüßen. Ist es denn möglich, das Ticket vor Ort oder dankenswerterweise im Zug zu buchen?

Wie bereits geschrieben, ist der Fachbereich informiert. Ein Termin zur Behebung ist nicht bekannt. Momentan können Sie das Baden-Württemberg-Ticket im personenbedienten Verkauf oder am Automaten erwerben./ka

Für mich ist es aber ärgerlich, dass ich, wenn ich das BaWü-Ticket bei einer DB-Agentur kaufe, 26 anstatt 24 EUR bezahlen muss. Da ich das Ticket in Hessen kaufen möchte, kann ich es nicht am Automaten beziehen. Ich finde schon, dass die Deutsche Bahn, wenn sie tagelang den Webshop nicht reparieren kann, das Ticket wenigstens zum Internet-Preis abgeben sollte. Hinzu kommt, dass ich zu einer DB-Agentur laufen, mich dort anstellen muss usw. Wie will die Bahn das regeln? Vielen Dank und viele Grüsse, JF

TG76
TG76

TG76

Ebene
0
64 / 100
Punkte

Das ganze ist mehr als lächerlich. Was habt ihr für IT´ler ?

Würden die bei uns in der Firma Probleme dermaßen stümperhaft lösen wären die die längste Zeit bei uns gewesen.

Ich stand Samstag am Bahnsteig und konnte das Ticket nicht online buchen. Netterweise war auch der Automat am Bahnhof defekt. Also musste ich zwangsweise mit dem Auto weiter.

In der heutigen Zeit 4 Tage lang ein IT Problem nicht lösen zu können ist, mal wieder für die DB; mehr als peinlich

Mal ganz davon abgesehen das das Ticket am Schalter mehr kostet und da kann man es buchen. Ein Schelm wer dabei böses denkt.....

andytime
andytime

andytime

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Die Buchung für ein BW Ticket online funktioniert jetzt schon seit vier Tagen nicht mehr, die DB ist nicht in der Lage solch ein gravierendes Problem zeitnah zu lösen.
Es ist nicht nur beschämend und peinlich, das ein solches Unternehmen nach vier Tagen keine Lösung zu diesem Problem hat, es ist auch eine große Unverschämtheit gegenüber den Bahnkunden.
Bei der DB ist man guten Service und Fortschritt ohnehin nicht gewöhnt, aber sowas darf einfach nicht sein, daß ist mehr als dilettantisch.
Wo habt ihr eigentlich Eure IT Leute, sind die wirklich so unfähig, oder seit vier Tagen im Karnevalssuff? Es ist auch im heutigen Zeitalter lächerlich, das es ein Bahn Servicemitarbeiter technisch nicht schafft, telefonisch ein Ticket auf mein Name zu buchen und dieses Ticket online an meine Email Adresse zu versenden, obwohl sämtliche Daten hinterlegt sind.
Ich habe langsam den Verdacht, das die DB bewusst die Kunden verarscht, über die Fastnacht bewusst die Länder Ticket Buchung nicht funktioniert, damit man gezwungen ist die teuren Tickets zu kaufen, weil nur diese angeboten werden bei der Ticketauswahl.
Ich würde es langsam sehr begrüßen, wenn die DB langsam mal den Hintern hochbekommen würde zu diesem Problem, denn dies ist nicht das erste mal, das es so läuft.
Mich würde es nicht wundern, wenn es nach Aschermittwoch auf einmal wieder funktioniert.

pqrs
pqrs

pqrs

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Das Problem betrifft anscheinend nicht nur das Baden-Württemberg-Ticket, sondern auch andere Angebote aus Baden-Württemberg, z.B. das MetropolTicket und RegioX-Tickets.
Auf der Seite der DB RAB (bw-ticket.de) lassen sich die Tickets aber vermutlich kaufen, allerdings kann man dort keine ECoupons einlösen.

TG76
TG76

TG76

Ebene
0
64 / 100
Punkte

@pqrs:

Und genau da liegt der Hund begraben. Auf einer Seite auf der die E-Coupons nicht gehen kann man die Tickets buchen.

Die werden bei der DB halt gemerkt haben das viele mit den Coupons das Ticket kaufen und sie dann damit kein Geld mehr verdienen.

Würde mich nicht wundern wenn das "Problem" jetzt bis Ende März andauert. Im April gelten die Coupons aus der letzten Aktion nämlich nicht mehr.....

Ähnlich verfahren wurde von der Bahn auch beim Bayernticket. Wobei die haben sich cleverer angestellt. Die haben den Grundpreis des Tickets einfach mal 4 Euro teurer gemacht.

pqrs
pqrs

pqrs

Ebene
0
21 / 100
Punkte

@TG76:
Und für ab 1. April kann man tatsächlich weiterhin Baden-Württemberg-Tickets kaufen, man suche nur z.B. nach einer Verbindung Stuttgart - Freiburg nur mit Nahverkehr.

TG76
TG76

TG76

Ebene
0
64 / 100
Punkte

@pqrs:

Noch irgendwelche Fragen ? Die Bahn verarscht ihre Kunden nach Strich und Faden. Von Wegen technischer defekt.....

ikorni
ikorni

ikorni

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Tag 7 ohne "Pauschalpreistickets des BW-Tarifs".

Leider sind "andere" Vertriebswege keine Alternative, weil man das Ba-Wü-Ticket nicht überall zuverlässig anderweitig bekommt (z.B. im einbrechenden Verkehr, aber es gibt auch in Ba-Wü immer noch Buslinien und -fahrer, die es nicht oder nur gegen Münzen verkaufen - wer hat schon 30 € in Münzen dabei?),

Der Onlineshop bei der RAB verkauft mir übrigens auch nichts, sondern bricht schon bei der Einrichtung einer Zahlungsquelle mit Fehlermeldungen ab, bevor überhaupt eine Buchung durchgeführt wird ("CustomerCouldNotBeCreatedOrEdited"). Ist also auch keine Lösung.

andytime
andytime

andytime

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Mittlerweile merkt doch so mancher, das die DB hier die Kunden ganz dreckig verarscht.
Es handelt sich hier mit allergrößter Wahrscheinlichkeit um keinen technischen Defekt. Man ist zwar bei der DB keine schnellen Problemlösungen gewöhnt, aber da man nach mittlerweile sechs Tagen nicht den Ansatz und den Willen einer Problemlösung erkennt, was soll man da bitteschön denken.
Und das man ab 1.April wieder Ländertickets kaufen kann, wie TG76 schreibt, zeigt doch das die DB hier eine ganz miese dreckige Nummer abzieht.
Es ist beschämend, das ein solches Unternehmen solche Methoden anwenden muss, um mehr Geld zu verdienen, für mich grenzt das schon an vorsätzlichen Betrug.
Ich werde diese Sache auf jeden Fall an alle erdenklichen Medien weitergeben, ob es was bringt oder nicht, aber die Öffentlichkeit soll von diesen miesen Spielchen der DB erfahren.
Das dürfte und könnte sich kein Privatunternehmen erlauben.

Was ich ja schon etwas befremdlich finde, ist, dass die Bahn sich an diesem Austausch gar nicht mehr beteiligt. Das stellt m. E. die Bedeutung einer solchen Plattform komplett in Frage oder - und da muss ich den Andeutungen meiner Vorredner zustimmen - es entsteht der Eindruck, dass das Ganze vorsätzlich passiert. Ein faires Verhalten der Bahn wäre gewesen, für die Zeit, in der der Webshop nicht funktioniert, das BaWü-Ticket am Schalter für 24 EUR zu verkaufen. Das hätte zwar immer noch nicht für den Zeitaufwand (sich dort hinbegeben, anstehen usw.) entschädigt, aber es wäre zumindest eine Maßnahme gewesen, die bei einem funktionierenden Kundenmanagement selbstverständlich sein sollte. Aber ich wiederhole mich: Eine Sichtweise der Bahn zu dieser Diskussion wäre höchst wünschenswert.

Guten Morgen andytime, ich möchte Sie bitten, solche Unterstellungen zu lassen. Es gibt kein Grund, dies absichtlich zu machen und das ist auch nicht in unserem Interesse. Es handelt sich um einen Fehler, was leider auch vorkommen kann. Natürlich ist es für jeden betroffenen Kunden ärgerlich, aber ich betone es noch einmal, es ist keine Absicht. Zumal man das Ticket auch am Automaten kaufen kann und ebenfalls den gleichen Preis zahlt, wie auch online. Dies wurde aber von uns auch hier schon gesagt, dass der Kauf am Automaten ebenfalls möglich ist. /no

Nicht aber für Ihre Kunden, die in einem andere Bundesland die Reise beginnen und mit einem Zug die Grenze eines Bundeslandes überfahren. Dann haben Sie nur die Möglichkeit, am Grenzbahnhof auszusteigen und - ob der Tatsache, dass es der Bahn über eine Woche lang nicht gelingt, ein bereits funktionierendes IT-Tool wieder lauffähig zu machen - dort am Automaten das BaWü-Ticket zu kaufen. Ihr kundenfreundliches Angebot ist also, dass der Kunde aufgrund Ihrer Versäumnisse entweder mehr bezahlt oder später ankommt. Also, da hat mein Vorredner bestimmt etwas Wahres gesagt, wenn er äußert, dass sich ein im Wettbewerb agierendes Privatunternehmen so ein Verhalten nicht erlauben kann. Vielleicht versetzen Sie sich bitte einmal in die Lager der Nutzer Ihres Angebots, bevor Sie solche bürokratische Vorschläge formulieren.

alterbahnkunde
alterbahnkunde

alterbahnkunde

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Hallo
Liebe Bahnfahrer.jetzt lasst mal die Kirche im Dorf.
Es ist sehr abwegig der Bahn Absicht zu unterstellen.Allerdings ist es schon grenzwertig wenn man für die korrektur mehr als 24 Stunden benötigt. BAHN...BITTE NACHBESSERN
ANSONSTEN..seit gestern 14uhr tut es wieder..

Rave27
Rave27

Rave27

Ebene
0
24 / 100
Punkte

Hallo

Heute (28.02) hatte die DB endlich die richtigen BW-Tickets / BWeinfach-Preise wieder in der App / Website.

Eine Woche zur Lösung dieses Problems scheint in der Tat ein bisschen zu lang!

Für den Fall, dass sich dies wiederholt:

In dieser Zeit war es möglich, das Ticket mit den richtigen Preisen direkt im Fahrkartenautomaten zu kaufen.

BW-ticket.de (!!!) hatte das Ticket mit dem richtigen Preis. Aber um online zu kaufen, braucht man ein extra Logging oder eine neue App...