Nach oben

Frage beantwortet

Kann man Erstattungsguthaben (7-stelliger Code). und Vorteilsrabatt (8-stelliger Code) kombinieren?

Ich habe aus einer Ticketstornierung eine Gutschrift bekommen (7-stelliger Code). Bei einer Online-Buchung habe ich versucht, diesen Code mit einer Gutschrift aus einer Sonderaktion (8-stelliger Code) zu kombinieren. Dies war nicht möglich. Es wurde sinngemäß mitgeteilt, dass bereits mein Erstattungsguthaben ausreiche und die Verwendung des Coupons aus der Sonderaktion nicht möglich sei. Ich habe nichts in den AGB gefunden, was gegen die Kombination der Gutscheine spricht.

X97ZZVB
X97ZZVB

X97ZZVB

Ebene
0
23 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Bei einer Kombination von 2 Gutscheinen wird erst der 7stellige Code angerechntet, wenn es dann keinen Restwert mehr gibt kann der 8 stellige Code natürlich nicht mehr berücksichtigt werden.

Eine Kombination von Gutscheinen lohnt sich auch nur dann wenn der Wert der Fahrkarte höher ist als beide Gutscheine zusammen.
https://www.bahn.de/p/view/service/buchung/stornierung/st...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bei einer Kombination von 2 Gutscheinen wird erst der 7stellige Code angerechntet, wenn es dann keinen Restwert mehr gibt kann der 8 stellige Code natürlich nicht mehr berücksichtigt werden.

Eine Kombination von Gutscheinen lohnt sich auch nur dann wenn der Wert der Fahrkarte höher ist als beide Gutscheine zusammen.
https://www.bahn.de/p/view/service/buchung/stornierung/st...

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie planen wahrscheinlich, dass erst der 8-stellige Gutschein (aus der Aktion) vom Ticketpreis abgezogen wird und dann der Rest mit dem 7-stelligen Gutschein (aus dem Storno) bezahlt wird - das macht die DB aber nicht mit.

Die DB macht es genau umgekehrt. Erst wird der 7-stellige Gutschein mit dem Ticketpreis verrechnet. Wenn dann nichts mehr übrig bleibt, was zu bezahlen ist, wird der 8-stellige Gutschein gar nicht erst angenommen.

X97ZZVB
X97ZZVB

X97ZZVB

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Im Grunde genommen eine Unverschämtheit von der DB: Der 7-stellige Code stammt aus einer Stornierung, ist damit so gut wie Geld und verkörpert vor allem keine Ermäßigung, so dass es zu einer Doppelermäßigung nicht kommen kann.
Es ist genauso, als ob die Bahn mir die Einlösung eines Aktionscoupons mit der Begründung verweigern würde, dass auf meiner Kreditkarte ein ausreichender Rahmen vorhanden und es damit nicht nötig sei, einen Rabattcoupon einzulösen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn man hier sich durch diese Community klickt, muss man eindeutig feststellen, dass es mehr Einträge gibt, in dem sich Kunden über Probleme mit eCoupons aufregen, als es Einträge gibt, in denen sich Kunden über Aktionen mit gratis-Coupons freuen.

8-stellige Coupons erzeugen also offensichtlich mehr Frust als Freude.

Das Beispiel des Fragestellers zeigt es klar: Er hat einen 8-stelligen Coupon aus einer Aktion erhalten und als Ergebnis nimmt er die DB als "unverschämtes Unternehmen" wahr. Die Aktion, bei der der 8-stellige Coupon ausgegeben wurde, hat also keine positive Werbewirkung erzeugt, sondern den Eindruck des Kunden von der DB sogar verschlechtert.

Deshalb kann es nur eine Lösung geben: Aktionen, wo es 8-stellige gratis-Coupons gibt, sollten gestoppt werden.
Statt Coupons kann man auch vegane Bio-Gummibärchen verschenken. Wahrscheinlich kommen die besser beim Kunden an und stärken das Profil der DB als umwelt- und familienfreundliches Unternehmen mehr als es anonyme eCoupons.

Verkehrsvermeidung
Verkehrsvermeidung

Verkehrsvermeidung

Ebene
0
92 / 100
Punkte

Heute, endlich! ist dies nicht mehr der Fall. Habe einen Haribo-E-Coupon mit Gutscheinen kombiniert und 90cent Restwertgutschein erhalten. Danke liebe Programmierer, dass dieses jahrelange Problem nun meiner Erfahrung nach endlich gelöst ist!!!!!