Nach oben

Frage beantwortet

Im Ausland ohne Postadresse: Digitales Ticket für Hund?

Liebe Community!

Ich verzweifele hier grade. Reise grade gemeinsam mit meinem Hund durch Italien und muss Ende Februar wieder zurück.
Da ich nicht so viel Geld habe, bin ich auf Sparpreise angewiesen. Jetzt habe ich eine gute Verbindung gefunden von Bologna über München nach Leipzig.
Allerdings kann ich nur für mich ein Onlineticket buchen (43€), nicht jedoch für meinen Hund. Gibt es da irgendeine Option, das doch zu buchen?

Die Servicehotline erreiche ich aus dem Ausland nicht, ich habe hier keine feste Postadresse und bin so dolle in ländlichen Gegenden, dass ich nicht zum Bahnhof einfach komme.
Kann doch meinen Hund nicht einfach hier lassen. Und erst am Reisetag am Bahnhof buchen ist wegen den Kosten nicht möglich (das normale Kinderticket kostet fast 97€, also viiiel mehr als das Ticket für mich dann kosten würde; mit Sparpreis wäre ich grade noch bei 25€).

Bin für jede Hilfe dankbar!
Anne

Regenwurm
Regenwurm

Regenwurm

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Gibt es da irgendeine Option, das doch zu buchen?“
-> Ein Onlineticket für einen Hund ist nicht buchbar. Onlinetickets sind stets personalisiert, der Reisende muß sich mit einem gültigen Lichtbildausweis identifizieren können. Das funktioniert bei Hunden nicht, deshalb können Hundetickets grundsätzlich nur als nicht personalisierte Papiertickets am Schalter, am Automaten oder über die Hotline erworben werden. Das liegt in der Natur der Sache.

Die Hotline ist auch aus dem Ausland erreichbar. (Wenn es nicht funktioniert, dann ist man bei seinem Provider nicht für kostenpflichtige Mehrwegdienste freigeschaltet) ein Anruf kann aber sehr teuer werden.

Entweder Du kannst, wir Benutzerin schon schrieb, jemand in Deutschland bitten Dir ein Ticket zu buchen, dann bleibt aber noch das Problem mit einer Postanschrift oder Du erkundigst Dich, ob die Italienische Bahn evtl. günstige Tickets anbietet.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Vielleicht kann jemand aus Deutschland für Sie bei der Servicehotline anrufen?

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Gibt es da irgendeine Option, das doch zu buchen?“
-> Ein Onlineticket für einen Hund ist nicht buchbar. Onlinetickets sind stets personalisiert, der Reisende muß sich mit einem gültigen Lichtbildausweis identifizieren können. Das funktioniert bei Hunden nicht, deshalb können Hundetickets grundsätzlich nur als nicht personalisierte Papiertickets am Schalter, am Automaten oder über die Hotline erworben werden. Das liegt in der Natur der Sache.

Die Hotline ist auch aus dem Ausland erreichbar. (Wenn es nicht funktioniert, dann ist man bei seinem Provider nicht für kostenpflichtige Mehrwegdienste freigeschaltet) ein Anruf kann aber sehr teuer werden.

Entweder Du kannst, wir Benutzerin schon schrieb, jemand in Deutschland bitten Dir ein Ticket zu buchen, dann bleibt aber noch das Problem mit einer Postanschrift oder Du erkundigst Dich, ob die Italienische Bahn evtl. günstige Tickets anbietet.

Regenwurm
Regenwurm

Regenwurm

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum Online-Tickets anders personalisiert sind als Tickets am Automaten. Könnte ja auch online einen Namen, bzw, 'Hund' eintragen...

Naja, hab jetzt einfach 2 Erwachsenen-Tickets gebucht bevor der Sparpreis weg ist. So hab ich dann 53€ für den Hund bezahlt (statt der 97€ Flexpreis am Reisetag), aber damit mehr als für mich, da ich eine Bahncard 25 hab...

Leider mal wieder feststellen müssen, dass das Reisen mit der Bahn mit Hund einem leider sehr kompliziert gemacht wird. Aber immerhin geht es noch...

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„ Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum Online-Tickets anders personalisiert sind als Tickets am Automaten. Könnte ja auch online einen Namen, bzw, 'Hund' eintragen...“
-> Das ist ganz einfach. „Hund“ ist (im Gegensatz zu z.B. „Anne Regenwurm“) nicht personalisiert bzw. individualisiert. Du kannst ein Ticket auf den Namen „Anne Regenwurm“ zwar 86x ausdrucken oder 86x in die Handyapp laden. Das sich aber dann auch 86 Reisende finden, die alle „Anne Regenwurm“ heißen und mit dem einen gekauften Ticket fahren, ist sehr unwahrscheinlich.

Ein (1!) Ticket mit „Hund“ 86x auszudrucken an 86 Hundebesitzer zu verteilen, die dann damit kostenlos 86 Hunde mit der Bahn mitnehmen, das geht. Du kannst nicht feststellen, wer von den Hunden denn nun „Hund“ ist und welche 85 es nicht sind.

Ein Papierticket aus dem Automaten ist dagegen einmalig. Da kann tatsächlich nur der Hund fahren, der das Originalticket hat.

Natürlich gäbe es Möglichkeiten wenn die Bahn wollte und sich Mühe geben würde. (Z.B. Onlineticket „Anne Regenwurm + 1 Hund“). Derzeit bekommt man aber auch kein Kinderticket zum 1/2 Preis und einen Erwachsenen zusammen auf ein Onlineticket, erst recht kein Hundeticket.

An anderer Stelle wurde schon öfter geschrieben, dass es nicht im Interesse der Bahn ist, das Reisen mit Hund zu fördern. Da der Bahn Reisende ohne Hund lieber sind, wird sie sich nicht viel Mühe geben den Kauf von Hundetickets zu vereinfachen.

Hallo Regenwurm
jetzt haben sie aber wohl ein ungültiges Ticket.
Denn auf beiden Tickets stehen nehme ich mal an Ihr Name.
Denn es gibt keine PDF Online Tickets für den Hund. Wenn sie glück haben wird es angenommen, aber richtig gesehen haben sie 1 ungültiges Ticket für Ihren Hund.
Denn es darf mit dem Ticket nur der reisen wo darauf mit Namen genannt wird.
Ein Hund kann kein Online Ticket haben, da er keinen Personalausweis hat. Daher hat er kein gültiges Ticket.

Einzige und teure Lösung wäre in diesem Fall wirklich gewesen Ihr und das Ticket vom Hund über Trenitalia zu buchen am Bahnhof, da in Italien der Hund zusammen mit dem Besitzer auf dem Ticket stehen muss. Sie müssten dann ein Trenitalia Ticket International für sich kaufen auch zu Sparpreis und in Italien zahlt der Hund immer Tarif Base Kind 2. Klasse also wie Sie sagen bestimmt viel teurer. Aber eine andere Lösung gibt es nicht und dies ist kein DB Bahn verschulden, sonder ist eine Trenintalia Regelung.

Auch wenn sie 2 Erwachsene auf 1 Ticket haben ist dies tariflich nicht zulässig, wird aber sehr oft akzeptiert. Hoffe auf eine gute Heimreise.

******************
Ich habe auch schon so oft vorgeschlagen wie es in Polen, Frankreich, Italien und Österreich ist, den Hund zusammen online mit den Hauptreisenden zu kaufen, dadurch ist er einer Person zuordenbar die als Ticket Hauptbesitzer dem Hund gehören. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass der Hund alleine reisen würde ;)
In den oben genannten Länder kann der Hund einfach zum Hauptticket gebucht werden, was leider in Deutschland bis heute nicht geht.
Hoffen wir dass hier mal Programmtechnisch was angepasst wird.
Einige werden dann hier wieder schreiben "Hund ist nicht Hauptziel der Bahn" aber selbst in Länder wie Polen oder Österreich oder Schweiz wo es einfach und günstig ist sehe ich nicht die Züge voll Hunde. Daher könnte man gerne mal was machen. Vielleicht wird auch mal was gemacht, aber leider wird sich nicht viel was ändern, da es halt wirklich nicht die Hauptzielgruppe ist.