Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Der nächste Sturm ist angekündigt. Ist es schon absehbar, ob es wieder zu Ausfällen im Fernverkehr kommen kann?

Ich würde gerne morgen eine Reise von Hamburg nach Mannheim antreten und muss aver zwingend Sonntag wieder zurück. Daher wäre es interessant, ob es am Sonntag zu Ausfällen kommen kann. Danke

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

tbsn
tbsn

tbsn

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn wir das schon vorher wüssten, wäre es ja langweilig.

Mit der Bahn wird einem nie langweilig. Ob Sturm oder andere Ursachen für Verspätungen und Ausfälle - keine Reise ist wie die andere. Das macht Bahnfahren so spannend.

Spaß beiseite, wenn man wirklich unter allen Umständen (irgendwas kann immer passieren) an dem Tag zurück sein muss, sollte man sich einen Backup-Plan überlegen (nach Möglichkeit etwas früher losfahren oder Busverbindungen raussuchen) und verfolgen, wie sich die Situation entwickelt. Wir können hier nicht in die Zukunft schauen.

Der Bahnbetrieb wird beim nächsten Sturm planmäßig verlaufen, es sei denn es kommt zu Störungen.
(Frei nach Joseph Heller*)

*) In Hellers Roman „Gut wie Gold“ äußert die Figur Ralph Newsome laufend unverbindliche Verbindlichkeiten, z.B. „Du bekommst den Job im Weißen Haus garantiert, es sei denn es kommt etwas dazwischen.“

EinVielfahrer
EinVielfahrer

EinVielfahrer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Beim Sturm Sabine herrschte eine Ausnahmesituation. Der Flugbetrieb in Deutschland war quasi eingestellt, Autofahren ging nur erschwert, Fähren fahren nicht und Bahnfahren eben auch nicht. Es mag zwar schwer Fallen dies zu begreifen, aber es gibt heute eben (immer noch) keine unbegrenzte Mobilität. Und das die Bahn den Betrieb einstellt finde ich in Ordnung. Am / Im Bahnhof gibt es funktionierende Toiletten und Verpflegung. Ohne Strom auf freier Strecke weder Licht noch Heizung.

Und bei einem normalen Sturm wird auch kein Verkehr eingestellt!

P.s. zu einem wichtigen Geschaftstermin kann man sich auch mal verspäten, weil es auf dem Autobahn kurz vor dem eigenen Auto zu einem Unfall mit Vollsperrung kommt. Das hat ca. 5h gekostet! Der Termin war futsch.
Merke: Wichtig ist relativ und der Puffer sollte zur Wichtigkeit passen.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Vergangenes Wochenende wurden mögliche Störungen und Ausfälle auch sehr frühzeitig angekündigt. (Ein Lob fürs Krisenmanagement an dieser Stelle)
Man wird ja wohl mal fragen dürfen...

„ Man wird ja wohl mal fragen dürfen...“
-> Fragen darf man. Aber eine zuverlässige Antwort zu bekommen, das dürfte derzeit noch nicht möglich sein.

Außerdem sollte man sich überlegen wen man fragt. In dieser Community antworten Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden. Welche Antwort erwartest Du von uns. Würde die Meinung anderer Bahnkunden über die eventuelle Wetterentwicklung wirklich Deine Reisepläne beeinflussen??

Wenn die Bahn aufgrund von Einschätzungen der Metereologen der Meinung ist, es könne zu Störungen kommen, dann wird sie es wie schon so oft in der Vergangenheit auch ankündigen.

Den Grundsatz "Alle reden vom Wetter, wir nicht!" kann die Bahn leider aufgrund des Klimawandels nicht aufrecht erhalten. EinVielfahrer hat dennoch recht. Nur weil die Tagesschau schreibt: "Am Sonntag in der Nordwesthälfte Regen, dazu ist es wieder stürmisch, Richtung Südosten auch Sonne, bis 20 Grad", heißt das noch lange nicht, dass der Zugverkehr schon wieder zum Erliegen kommen wird.
Wenn du es genauer wissen möchtest, solltest du auch nicht anfangen, Romane zu lesen, sondern vielleicht eine Anfrage an Radio Eriwan stellen (auch wenn die Antwort eher allgemeiner Natur sein wird), zum Beispiel: "Ist zu erwarten, dass am Wochenende die DB in Norddeutschland den Betrieb erneut flächendeckend einstellt?"
Antwort des Spezialisten für Schienenwesen: "Im Prinzip nein. Allerdings könnte eine neuartige chinesische Krankheit, die auch vor dem Bahnpersonal nicht Halt macht, den Betrieb halbwegs lahmlegen. Die Hälfte des deutschen Schienennetzes muss außerdem dringend saniert werden und jederzeit kann das Eisenbahnbundesamt eine Sofortreparatur anordnen."

tbsn
tbsn

tbsn

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Neptun Der Klimawandel hat damit kaum was zu tun. Orkane sind auch hier nichts neues oder ungewöhnliches. Ich sehe eher politische Gründe (Umweltschutz statt große Abholzung neben den Trassen) und die rechtliche Privatisierung mit implizierten Einsparungen bei der Wartung der Infrastruktur dafür verantwortlich.