Nach oben

Frage beantwortet

Geplante Reise wg. Unwetterwarnung verschoben : Storno SuperSparpreis ausnahmsweise möglich?

Wie ich eben in den Nachrichten gehört habe, empfiehlt die Deutsche Bahn, für kommenden Sonntag bis Dienstag geplante Reisen zu verschieben (Sturmwarnung, voraussichtliche Störungen v.a. im Norden Deutschlands).
Meine Reise von Karlsruhe nach Hamburg und zurück war am 11./12.02. geplant und ich werde sie verschieben.
Kann ich in diesem Fall mein SuperSparpreis-Ticket ausnahmsweise stornieren lassen? Oder auf ein anderes Datum umschreiben?

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

"Aufgrund der aktuellen Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) rechnen wir im Regional- und Fernverkehr der Deutschen Bahn ab Sonntagabend, 09.02.2020, mit erheblichen Beeinträchtigungen im Zusammenhang mit Sturmtief Sabine, insbesondere im Norden und Westen Deutschlands. Wir empfehlen unseren Reisenden von Sonntag, 09.02.2020 bis Dienstag, 11.02.2020 ihre geplante Reise auf einen anderen Tag zu verschieben.

Alle Tickets des Fernverkehrs für die Reisetage 09.02.2020 bis einschließlich 11.02.2020 behalten ihre Gültigkeit und können bereits ab Samstag, 08.02.2020 bis mind. Dienstag, 18.02.2020 genutzt werden. Sie können die Tickets entweder kostenfrei stornieren oder von Samstag, 08.02.2020 bis eine Woche nach Störungsende flexibel nutzen. Dies gilt auch für zuggebundene Tickets. Sie können Ihre Sitzplatzreservierungen gebührenfrei umtauschen. Hier* finden Sie das entsprechende Erstattungsformular für online gebuchte Tickets. Bitte informieren Sie sich nochmals auf bahn.de/fahrgastrechte."
https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/index.shtml?db...

*https://www.bahn.de/p/view/home/info/sonderkommunikation-...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (15)

Ja (19)

56%

56% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

"Aufgrund der aktuellen Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) rechnen wir im Regional- und Fernverkehr der Deutschen Bahn ab Sonntagabend, 09.02.2020, mit erheblichen Beeinträchtigungen im Zusammenhang mit Sturmtief Sabine, insbesondere im Norden und Westen Deutschlands. Wir empfehlen unseren Reisenden von Sonntag, 09.02.2020 bis Dienstag, 11.02.2020 ihre geplante Reise auf einen anderen Tag zu verschieben.

Alle Tickets des Fernverkehrs für die Reisetage 09.02.2020 bis einschließlich 11.02.2020 behalten ihre Gültigkeit und können bereits ab Samstag, 08.02.2020 bis mind. Dienstag, 18.02.2020 genutzt werden. Sie können die Tickets entweder kostenfrei stornieren oder von Samstag, 08.02.2020 bis eine Woche nach Störungsende flexibel nutzen. Dies gilt auch für zuggebundene Tickets. Sie können Ihre Sitzplatzreservierungen gebührenfrei umtauschen. Hier* finden Sie das entsprechende Erstattungsformular für online gebuchte Tickets. Bitte informieren Sie sich nochmals auf bahn.de/fahrgastrechte."
https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/index.shtml?db...

*https://www.bahn.de/p/view/home/info/sonderkommunikation-...

tonm
tonm

tonm

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich hatte für den 11.02. ein Fahrt München-Stuttgart geplant, die Rückfahrt sollte am 12.02. erfolgen.
Aufgrund der Beeinträchtigungen habe ich die Hinfahrt nun auf den 12.02. verlegt, kann ich das Ticket für die Rückfahrt nun stornieren? Die Buchung erfolgte seinerzeit kombiniert.

Wenn dies eine Hin- und Rückfahrt war, die Sie als einzelne Fahrkarte gebucht haben, können Sie auch die Rückfahrt flexibel nutzen. Eine Teilstornierung von solchen Fahrkarten ist nur beim Flexpreis möglich. /ti