Nach oben

Frage beantwortet

Nachträgliche Sitzplatzreservierung für die 1. Klasse nur im Reisezentrum kostenlos möglich

Guten Tag,

als ich vor zwei Wochen zwei 1. Klasse Tickets über das Internet gebucht habe, war die Sitzplatzreservierung online nicht möglich. Also habe ich jetzte versucht telefonisch Plätze zu reservieren. Dies ist allerdings telefonisch kostenpflichtig (Sitzplatzreservierung für die 1. Klasse ist eigentlich kostenlos) und nur mit Kreditkarte möglich. Das will ich auf keinen Fall. Also bin ich nun gezwungen ins DB Reisezentrum zu gehen. Nur in unserer Stadt wurden die an beiden Bahnhöfen Ende letzten Jahres geschlossen. Der Weg zum nächsten Reisezentrum wird also weiter. Servicewüste Deutschland. Oder wäre eine Sitzplatzreservierung auch in einer DB Partner Reiseagentur (Reisebüro?) möglich?

Beste Grüße

thofi
thofi

thofi

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

"kostenpflichtig (Sitzplatzreservierung für die 1. Klasse ist eigentlich kostenlos)"
-> Na so kostenlos ist die Reservierung auch nicht. Sie kostet 5,30 Euro. Nur bei gleichzeitigem Ticketkauf ist wenn möglich eine Reservierung dabei.

Besteht für den Zug allerdings eine Reservierungssperre oder ist der Zug ausgebucht, dann kann man die Reservierung nachholen. In einem Reisezentrum geht das kostenlos. Ansonsten kannst Du auch zunächst kostenpflichtig online reservieren. Wenn Du eine Mail an fahrkartenservice@bahn.de mit der Auftragsnummer der Reservierung und des Tickets schickst, kannst Du Dir die Reservierungsgebühr hinterher erstatten lassen. Dauert aber ein paar Wochen.

Ob eine DB Agentur Dir diesen Service kostenlos anbieten wird, ist eher unwahrscheinlich. Die leben ja von den ohnehin sehr geringen Provisionen beim Ticketverkauf.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (2)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

"kostenpflichtig (Sitzplatzreservierung für die 1. Klasse ist eigentlich kostenlos)"
-> Na so kostenlos ist die Reservierung auch nicht. Sie kostet 5,30 Euro. Nur bei gleichzeitigem Ticketkauf ist wenn möglich eine Reservierung dabei.

Besteht für den Zug allerdings eine Reservierungssperre oder ist der Zug ausgebucht, dann kann man die Reservierung nachholen. In einem Reisezentrum geht das kostenlos. Ansonsten kannst Du auch zunächst kostenpflichtig online reservieren. Wenn Du eine Mail an fahrkartenservice@bahn.de mit der Auftragsnummer der Reservierung und des Tickets schickst, kannst Du Dir die Reservierungsgebühr hinterher erstatten lassen. Dauert aber ein paar Wochen.

Ob eine DB Agentur Dir diesen Service kostenlos anbieten wird, ist eher unwahrscheinlich. Die leben ja von den ohnehin sehr geringen Provisionen beim Ticketverkauf.

thofi
thofi

thofi

Ebene
0
22 / 100
Punkte

"> Na so kostenlos ist die Reservierung auch nicht. Sie kostet 5,30 Euro."
Nein, bei dieser Buchung war die Sitzplatzreservierung inklusive.
Ich wollte jetzt gerade dann online die Plätze reservieren. Meine gebuchte Zugverbindung der IC 2212 am 26.4. ab Gelsenkirchen Hbf Richtung Ostseebad Binz wird nicht mehr angezeigt. Laut Fahrtverlauf hält er nicht mehr in Gelsenkirchen. Ich müsste dann erst mit dem RB 42 nach Münster. Was ist da los? Auf der Rückfahrt am 06.05 hält er wieder in Gelsenkirchen.

Hallo thofi,

es gibt eine Fahrplanänderung. Das war sicherlich der Grund, warum bei der Buchung der Fahrkarte die Reservierung noch nicht möglich war. Die Reservierung können Sie ab Münster Hbf vornehmen. Bitte reichen Sie anschließend die Reservierung zur Erstattung per E-Mail an: fahrkartenservice@bahn.de ein. /ka

thofi
thofi

thofi

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Vielen Dank für die klärende Antwort. Das ist ärgerlich, da ich eigentlich gerade diese Verbindung gewählt hatte, um einen Umstieg zu vermeiden. Aber damit muss ich wohl leben, Ich frage mich, wann mich die Bahn darüber informiert hätte? Dann bleibt es hoffentlch wenigstens bei der Rückfahrt am 06.05. dabei, dass der IC direkt bis Gelsenkirchen Hbf fährt.

In der Regel erfolgt eine Information über eine Fahrplanänderung 1-2 Wochen vor dem Abfahrstag. Auch auf der Rückfahrt kann es zu Abweichungen kommen. /aj

„ Ich frage mich, wann mich die Bahn darüber informiert hätte?“
-> Wenn Du den Verspätungsalarm aktiviert hast, dann bekommst Du eine Woche vor der Fahrt eine Info von der Bahn.
Ansonsten gibt es immer den Hinweis kurz vor der Fahrt die Verbindung noch einmal zu überprüfen. Das ist durchaus ernst zu nehmen.