Nach oben

Frage beantwortet

Kann ich den Namen meines online Bahn Tickets noch ändern?

Hallo,

ich habe für meine Mutter ein online Ticket gekauft bei der DB. Dabei habe ich nicht bedacht, dass mein Name auf dem Ticket steht.

Wir haben den gleichen Nachnamen, nur der Vorname ist anders.

Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll. Umtauschen kann man das Ticket nicht. Muss man den Ausweis immer vorzeigen im Zug?

Liebe Grüße,

Claudi

Claudi2
Claudi2

Claudi2

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sofort (!) beim OnlineService anrufen. Eventuell stornieren sie das Ticket aus Kulanz. Die Chance dafür ist am größten, wenn der Buchungsfehler kurz nach der Buchung gemeldet wird. Einen Tag nach der Buchung hat man kaum noch eine Chance.

„ Dabei habe ich nicht bedacht, dass mein Name auf dem Ticket steht.“
-> Vor (!) Abschluß der Buchung werden Ihnen die Daten und Bedingungen nochmals angezeigt und Sie müssen das bestätigen. Da ist weniger etwas zu bedenken als sich einfach die Hinweise durchzulesen, bevor man den Vertrag abschließt. Dort stand, das das Ticket nur für Sie gilt. An der Stelle kann man noch problemlos den Namen des Reisenden ändern.

„ Muss man den Ausweis immer vorzeigen im Zug?“
-> Nein, nicht immer. Aber wenn bei der Kontrolle festgestellt wird, dass das Ticket nicht auf den Namen des Reisenden ausgestellt ist, ist das Ticket nicht gültig. Ihre Mutter muß als Schwarzfahrer natürlich alle entsprechenden Konsequenzen tragen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sofort (!) beim OnlineService anrufen. Eventuell stornieren sie das Ticket aus Kulanz. Die Chance dafür ist am größten, wenn der Buchungsfehler kurz nach der Buchung gemeldet wird. Einen Tag nach der Buchung hat man kaum noch eine Chance.

„ Dabei habe ich nicht bedacht, dass mein Name auf dem Ticket steht.“
-> Vor (!) Abschluß der Buchung werden Ihnen die Daten und Bedingungen nochmals angezeigt und Sie müssen das bestätigen. Da ist weniger etwas zu bedenken als sich einfach die Hinweise durchzulesen, bevor man den Vertrag abschließt. Dort stand, das das Ticket nur für Sie gilt. An der Stelle kann man noch problemlos den Namen des Reisenden ändern.

„ Muss man den Ausweis immer vorzeigen im Zug?“
-> Nein, nicht immer. Aber wenn bei der Kontrolle festgestellt wird, dass das Ticket nicht auf den Namen des Reisenden ausgestellt ist, ist das Ticket nicht gültig. Ihre Mutter muß als Schwarzfahrer natürlich alle entsprechenden Konsequenzen tragen.