Nach oben

Frage beantwortet

Keine Erstattung der Reservierung nach Zugausfall?

Hallo, ich hatte ein Flexticket gebucht. Und separat einen Sitzplatz reserviert.

Jetzt ist der (halbe) Zug ausgefallen, in diesem Teil lag meine Reservierung.
Ich bin dann deswegen (!) nicht die Fahrt angetreten, da ich keine Lust hatte in einem über-übervollen Zug auf dem Gang zu sitzen.

Mein Flex-Ticket konnte ich mir (abzgl. der Gebühr) online Erstatten lassen. Mein Antrag auf Erstattung der Reservierung wurde abgelehnt?

Warum?
Die Leistung (Bereitstellung des Sitzplatzes) konnte gar nicht erbracht werden, da diese Zughälfte nicht gefahren ist. Ich bin deswegen nicht gefahren.

fabian030
fabian030

fabian030

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Sie gehen mit der Reservierung ins Reisezentrum und sagen ihr Wagen mit dem reservierten Sitzplatz ist ausgefallen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

fabian030
fabian030

fabian030

Ebene
0
22 / 100
Punkte

@NRW. Ich hab die Erstattung schon per Brief beantragt und dort eine Ablehnung erhalten.

Hallo. Sie haben Ihre Fahrkarte zum Flexpreis selbstständig storniert? Dann sind Sie den tariflichen Weg gegangen und nicht über die Fahrgastrechte.

Wenn Sie mit mehr als 60 Minuten am Zielbahnhof angekommen wären, können Sie kostenfrei von der Fahrt zurücktreten und Sie erhalten den vollständigen Fahrkartenwert inklusive Sitzplatzreservierung zurück.

Da das Ticket bereits eigenmächtig storniert wurde, gibt es keine Erstattung der Sitzplatzreservierung, da diese tariflich von Erstattungen ausgeschlossen sind. /ch

fabian030
fabian030

fabian030

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Ja, ich habe selbständig storniert.

Also verstehe ich das so richtig:

  • Ich buche ein Flexticket für einen Zug.
  • Ich reserviere, weil der Zug mir schon als absolut voll angezeigt wird.
  • Der Zugteil, in dem meine Reservierung liegt, fällt aus. D.h. der Zug ist etwa 50% kürzer. Wodurch eine noch größere Auslastung entsteht.
  • Ich möchte nicht auf dem Gang sitzen in so einem Zug und storniere daher mein Flex-Ticket.
  • Dann hab ich Pech und soll die Reservierung (im nicht-fahrenden Zugteil) bezahlen?

Ich wäre wahrscheinlich nicht 60 Minuten später angekommen, sondern hätte mich in den vollen Zug quetschen müssen um die Reservierungsgebühr zu bekommen?

Hi fabian030,

du hättest die Reservierung erst umbuchen müssen (z.B. für eine andere Fahrt), bevor du das Ticket stornierst. Einmal ist eine kostenlose Umbuchung der Reservierung immer möglich.

Mit der Stornierung des Tickets hast du wie schon DB /ch beschrieben, zwar die Ticketkosten erstattet bekommen, allerdings die Kosten für die Reservierung fallen dann hinten über.

Du kannst aber an den Kundendialog der DB schreiben und dein Anliegen einmal sachlich schildern. Meist bekommt man dann doch noch einen Gutschein für die nächste Fahrt.

Sie haben angegeben, dass Sie den Sitzplatz separat erworben haben. Hier sieht es so aus, dass Sie zum Beispiel ins DB Reisezentrum gehen können, um sich dort die Sitzplatzreservierung zurückzuholen. Das geschieht, wenn Sie den Sitzplatz aus Bahnverschulden nicht wahrnehmen konnten. Versuchen Sie es noch einmal vor Ort. /ch